Am Dienstag war der "aspiraclip" noch in der "Höhle der Löwen" zu sehen. Mittlerweile trägt das Produkt einen anderen Namen - und hat gleich mal einen Homeshopping-Kanal lahmgelegt.

Mehr News zu "Die Höhle der Löwen" finden Sie hier

Das Berliner Gründerduo Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner scheint mit seinem "aspiraclip" den richtigen Riecher gehabt zu haben. Das Produkt, das bei Erkältungen und Schlafstörungen für eine freie Nase sorgen soll, überzeugt nicht nur die Investoren Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer.

Die beiden Löwen investierten 600.000 Euro für 25 Prozent der Unternehmensanteile. Zuallererst änderten sie den Namen des Produkts: Aus "aspiraclip" wurde "aspUraclip".

Der Name "Aspira" ist bereits an eine Fitness-, Wellness- und Hotelkette vergeben. Ausserdem erinnert das grosse "U" an die Form des kleinen Silikonclips, den man sich in die Nasenlöcher klemmt.

Ausnahmezustand bei QVC

Nach der Ausstrahlung von "Die Höhle der Löwen" werden die Produkte unter anderem über den Homeshopping-Sender QVC vertrieben. So auch dieses Mal – mit sensationellen Folgen!

Für den Mini-Inhalator "aspUraclip" gingen innerhalb von 90 Minuten sage und schreibe 35.000 Bestellungen ein, über 100.000 Stück wurden geordert. "Unser Team hatte ausnahmslos Gänsehaut", sagt QVC-Einkaufschefin Jeanette Lenski der "Bild"-Zeitung. Niemand habe mit solch einem Kundenansturm auf das Produkt gerechnet.

In der Düsseldorfer Zentrale des Senders habe man daher kurzerhand entschieden, den Mini-Inhalator aus der Sendung zu nehmen. Ein anderes Produkt nahm den Sendeplatz ein. (cos)  © spot on news

Dieser "Höhle der Löwen"-Deal spaltete das gesamte Netz!

Die drei Gründerinnen von Vegdog spalten mit ihrem veganen Hundefutter das Netz