Joko und Klaas treten endlich wieder gegen Pro Sieben an! In der aktuellen Folge von "Joko und Klaas gegen Pro Sieben" ging es für das Moderatorenpaar mal wieder heiss zur Sache. Doch nach vollem Körpereinsatz und heissen Zungenspielen musste sich das Duo seinem Chef "Herr ProSieben" dann doch geschlagen geben. Das hat Folgen.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Es hätte so schön sein können: Wie in jeder Folge hätten sich Joko und Klaas mit einem Sieg gegen "Herr ProSieben", wie das Duo seinen Gegner gerne nennt, ganze 15 Minuten frei verfügbarer Sendezeit zur Prime Time sichern können. Doch es sollte nicht sein.

Joko und Klaas beweisen schauspielerisches Talent

Eigentlich ging "Joko und Klaas gegen ProSieben" ziemlich vielversprechend los. Schon beim ersten Spiel, "Wasser oder Wodka" legte sich das Duo ordentlich ins Zeug. Die Aufgabe: Die Gegner, hier in Form von Schauspieler Matthias Schweighöfer und "Silbermond"-Schlagzeuger Andreas Nowak, an der Nase herumzuführen. Wurde hier gerade Wasser oder Wodka getrunken? Welcher der beiden Koffer ist der Schwere? Diese und weitere Nüsse galt es zu knacken.

Ist das noch jugendfrei?

So richtig warm wurde das Moderatorenpaar dann aber erst bei "How I Pet Your Brother", dem Spiel, das in der aktuellen Folge mit Abstand für die grösste Erheiterung beim Publikum sorgte. Die Aufgabe: Das Duo sollte sich gegenseitig Gegenstände ins Gesicht "reiben", die es zu erraten galt. Mit Blindbrille ausgestattet, natürlich – wäre sonst ja viel zu einfach gewesen.

Nachdem es mit einem Ventilator noch recht harmlos losging, dürften sich spätestens beim folgenden Gegenstand einige Gäste im Publikum gefragt haben, ob sie nicht vielleicht doch in einer Sendung für über-18-Jährige gelandet sind. Denn: Während Klaas seinem Partner eine Schaufensterpuppe ins Gesicht hielt, startete Joko zur ausgiebigen Knutsch- und Leckattacke!

Lesen Sie auch: "Late Night Berlin": Auf der Demo nichts Neues - trotz Bodybuilder-Journalisten

Joko und Klaas müssen hohen Preis zahlen

Trotz vollem Körpereinsatz reichte es am Ende dann doch nicht: "Herr ProSieben" konnte das Finale der Sendung für sich entscheiden, Joko und Klaas gingen als Verlierer aus dem Studio. Das hat Folgen für das Moderatoren-Duo. In der nächsten Woche geht die Sendung unter dem netten Titel "Not und Elend gegen ProSieben" an den Start.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

Abgeräumt! Das sind die diesjährigen Grimme-Preisträger

Zum 56. Mal wird der Grimme-Preis verliehen. Neben den Serien "Der Pass" und "Skylines" werden auch "Prince Charming" sowie "Joko & Klaas live" geehrt.