• Netflix, Amazon, Sky Ticket und Co.: Das ist der Fahrplan für Ihre Streaming-Woche.
  • Darunter: Die finale Staffel von "The Walking Dead" und Fremdschäm-Comedy mit Christian Ulmen und Fahri Yardim.
  • Streaming-Nachschub: Diese spannenden Filme und Serien sind neu im Programm bei Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW und Starzplay.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Für viele Film- und Serienfans sind Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket und Co. längst das bessere Kino. Mit hochkarätig besetzten Film-Highlights und spannenden Serien machen die Streamingdienste ihrem Ruf regelmässig alle Ehre.

Welche Produktionen in der kommenden Woche eine Sichtung im Heimkino wert sind, verrät die Übersicht.

"The Walking Dead": Staffel 11 (Disney+)

Es ist das Ende einer Ära: Nach über zehn Jahren endet "The Walking Dead" mit der elften Staffel. Nachdem in Staffel zehn der Krieg gegen die Flüsterer gewonnen werden konnte, steht nun der Wiederaufbau Alexandrias an erster Stelle. Eine wirkliche Verschnaufpause gibt es jedoch nicht für die Daryl (Norman Reedus) und seine Kameraden, denn die Nahrung ist knapp und die nächsten Probleme stehen bereits vor der Tür.

Mit Robert Kirkmans Comicbuch-Vorlage endet auch die erfolgreichste Zombie-Serie aller Zeiten. Noch dürfen sich Fans jedoch auf jede Menge Nachschub freuen, denn Staffel elf hat ganze acht Folgen mehr im Gepäck, die eine Extraportion Spannung, Action und Drama versprechen. Die ersten acht Episoden der finalen Staffel zeigt Disney+ ab 23. August, immer montags.

"The White Lotus" (Sky Ticket)

Für viele ist der Sommerurlaub längst vorbei. Nun hält Sky Ticket ein ganz besonderes Highlight für all diejenigen bereit, die auch jetzt noch Lust auf Strandfeeling haben - wenn auch, zugegebenermassen, von der düsteren Sorte.

Die neue Serie "The White Lotus" entführt ihr Publikum auf ein Luxus-Resort auf Hawaii, wo das frischvermählte Ehepaar Shane (Jake Lacy) und Rachel (Alexandra Daddario) mit Shanes aufdringlicher Mutter Kitty (Molly Shannon) zu kämpfen haben.

Auch Unternehmerin Nicole (Connie Britton) und ihr Ehemann Mark (Steve Zahn) müssen sich auf der Insel allerlei kleinen und grossen Problemen stellen. Dass ihnen deutlich düstere Ereignisse bevorstehen, ahnen die Hotelgäste zunächst nicht.

"The White Lotus" punktet mit einem hochkarätigen Cast und versammelt neben Stars wie Alexandra Daddario ("Baywatch") und Connie Britton ("Nashville", "American Horror Story") auch Comedytalente wie Jennifer Coolidge ("American Pie", "Natürlich Blond") und Steve Zahn ("Modern Family") vor der Kamera. Kein Wunder also, dass die düstere Miniserie trotz aller Spannung für so manchen Lacher gut ist. Die Dramedy startet am 23. August bei Sky Ticket.

In diesem Luxus-Resort auf Hawaii ist nichts, wie es scheint

HBO lädt zum Strandurlaub auf Hawaii - doch statt traumhafte Ferien erwarten die Gäste düstere Verwicklungen. Was dahinter steckt, löst Sky ab 23. August auf. Schon jetzt gibt es den Trailer zur Miniserie zu sehen. © ProSiebenSat.1

"jerks." (JoynPLUS+)

Auch in den neuen Folgen von "jerks." lassen Christian Ulmen und Fahri Yardim kein Fettnäpfchen aus. Letzterer versucht verzweifelt, seine vor Kurzem in die Brüche gegangene Beziehung zu Pheline (Pheline Roggan) zu kitten. Auch Christian hat Beziehungsstress mit Freundin Emily (Emily Cox), und so landen die beiden Chaoten gemeinsam mit ihren Partnerinnen in einem Paartherapie-Hotel. Ob das wirklich eine gute Idee ist?

Fans der im besten Sinne peinlichsten deutschen Comedyserie dürfen sich auch in der vierten Staffel von "jerks." wieder auf Christian Ulmen und Fahri Yardim als unausstehliche Versionen ihrer selbst freuen. Mit an Bord der preisgekrönten Fremdscham-Comedy ist auch in dieser Staffel wieder Ulmens "echte" Ehefrau Collien Ulmen-Fernandes. In Gastauftritten zu sehen sind unter anderem Ralph Herforth, Emilia Schüle und Volker Bruch. Los geht es am 26. August bei JoynPLUS+.

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, jerks, Christian Ulmen, Fahri Yardim
Fahri Yardim (links) und Christian Ulmen hüpfen wieder von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen.

"Kevin Can F*** Himself" (Amazon Prime Video)

Paare wie Allison Devine-McRoberts (Annie Murphy) und ihr Ehemann Kevin (Eric Petersen) sind wohl jedem Sitcom-Fan bereits in dutzendfacher Ausführung untergekommen: Während Allison eine attraktive junge Frau ist, fällt der eher dickliche Witzbold Kevin vor allem durch vermeintlich lustige Sprüche auf, die stets mit schallendem Tonband-Gelächter belohnt werden.

Doch die neue Amazon-Serie "Kevin Can F**k Himself" ist nicht wie "King of Queens" oder "Eine schrecklich nette Familie". Nein, ganz im Gegenteil: Während Kevin sich ausschliesslich für sich selbst, Bier und Football interessiert, beschliesst seine Frau, aus der heilen Sitcom-Welt auszubrechen.

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Annie Murphy, Kevin Can F**k himself
Allison (Annie Murphy) bricht aus ihrem Sitcom-Leben aus.

Der neue US-Dramedy-Hit mit Emmy-Preisträgerin Annie Murphy ("Schitt's Creek") in der Hauptrolle ist bislang die wohl innovativste Interpretation herkömmlicher Comedyserien. Die gesellschaftskritische Satire hinterfragt die klassischen Rollenbilder und Klischees, indem Allison immer wieder zwischen düsterer Realität und der heilen Sitcom-Welt hin- und herwechselt. "Kevin Can F**k Himself" startet am 27. August bei Amazon Prime Video.

"The Witcher: Nightmare of the Wolf" (Netflix)

Gute Nachrichten für "The Witcher"-Fans: Bevor im Dezember die zweite Staffel der Serie anläuft, sorgt Netflix bereits jetzt für Nachschub und zeigt ein Prequel des Fantasy-Epos.

Das Animationsspektakel "The Witcher: Nightmare of the Wolf" erzählt allerdings nicht die Geschichte von Geralt von Riva, sondern zeigt seinen Lehrmeister Vesemir in jungen Jahren. Während Vesemir seine Jugend als Diener im Hause eines Adligen verbringt, soll ihn ein magischer Zufall schon bald zu einem der mächtigsten Hexer aller Zeiten machen.

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, The Witcher, Vesemir
Der Anime-Film "The Witcher: Nightmare of the Wolf" erzählt die Geschichte von Hexenmeister Vesemir.

Die Serienadaption des Kult-Games "The Witcher" mit "Superman"-Star Henry Cavill liess bereits 2019 die Herzen von Streamingfans höherschlagen. Nun will Netflix mit dem südkoreanisch-amerikanischen Animefilm "The Witcher: Nightmare of the Wolf" noch tiefer in die Welt der Hexer eintauchen. Ob Vesemir darin auch auf Geralt treffen wird, wird ab 23. August auf Netflix aufgelöst. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

deutsche Serien, Netflix, Sky, Amazon Prime Video, ZDF, Schauspieler, deutsches Fernsehen
Bildergalerie starten

Von "Ich und die anderen" bis "Dark": Diese deutschen Serien sind der Hit

Egal ob düstere Mafiageschichten, komplexe Mystery-Unterhaltung oder zum Schreien komische Comedy: Produktionen aus Deutschland müssen den Vergleich mit internationalen Hit-Serien längst nicht mehr scheuen. Wir stellen die besten Serien "Made in Germany" vor.