• Die neue Sat.1-Show verspricht grosses Fremdschäm-Potenzial.
  • Der Privatsender setzt prominente Menschen zurück auf die Schulbank. Sie sollen den Grundschulabschluss wiederholen.
  • Moderator Jörg Pilawa baut schonmal für seine Gäste vor.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Fernsehmoderator Jörg Pilawa hat so seine Zweifel: "Hand aufs Herz: Welcher Erwachsene würde auf Anhieb alle Grundschulprüfungen bestehen?", fragt der 56-Jährige sich und seine Zuschauer. In einer neuen Sat.1-Show schickt er deshalb demnächst Prominente "Zurück in die Schule" - so der Titel der Sendung.

Schulkinder als Lehrerinnen und Lehrer

Deren Lehrerinnen und Lehrer seien Schulkinder, teilte der Privatsender in Unterföhring bei München mit. Lernziel für die Promis sei, in zwei vorbereiteten Fächern und einem Überraschungsfach den Grundschulabschluss zu bestehen.

"Klingt im ersten Moment vielleicht einfach. Doch welcher Star hat tatsächlich noch mehr als das Einmaleins und ABC aus den Grundschultagen im Gedächtnis?", heisst es in der Sat.1-Mitteilung. Sender-Chef Daniel Rosemann sagte: "Das wird ein wilder Spass." (dpa/hau)

Jörg Pilawa
Bildergalerie starten

Jörg Pilawa und mehr: Diese Moderatoren wechselten den Sender

Anfang 2022 wurde bekannt, dass Jörg Pilawa von NDR und ARD zum Sender Sat.1 wechselt. Beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk war er rund 20 Jahre als Moderator und Showmaster tätig. Auch Kolleginnen und Kollegen gingen nach ihrem Abschied von ARD oder ZDF neue Wege.