In den nächsten Tagen wird es in der Schweiz nochmal richtig kalt. Eine nordöstliche Höhenströmung bringt labile Polarluft zu uns, in der Nacht sinken die Temperaturen sogar auf bis zu minus 4 Grad.

Der Wettersturz an Ostern versetzte uns in einen wahren Kälteschock und auch in den nächsten Tagen bleibt es frostig. Laut Prognose des Schweizer Wetterdienstes ist es am Mittwoch in den Voralpen und Alpen überwiegend stark bewölkt, vor allem am Alpennordhang kann es Schnee- und Graupelschauer geben. Auch kurze Gewitter sind möglich. Die Temperaturen liegen am Nachmittag zwischen 4 und 8 Grad, in der Nacht kann es auf minus 2 Grad abkühlen.

Am Donnerstag wird es nach einer frostigen Nacht wieder etwas freundlicher und sonniger. Lediglich in der Nordostschweiz und längs der Voralpen halten sich zeitweise ausgedehnte Wolkenfelder. Im Laufe des Tages erreichen die Temperaturen bis zu 8 Grad. Im Flachland gibt es tagsüber mässige, im Westen teils starke Bise. Am Freitag zeigt sich ein ähnliches Bild – nach einer klaren Nacht mit Bodenfrost scheint meist die Sonne. Nur im Nordosten bilden sich im Verlauf des Tages einige hohe Wolkenfelder.

Wochenende wird wechselhaft

Am Wochenende bleibt das Wetter wechselhaft – am Samstag zeigt sich anfangs die Sonne. Am Nachmittag wird es jedoch zunehmend bewölkt, vor allem in der Deutschschweiz kann es am Abend regnen. Am Sonntag gibt es am Vormittag noch etwas Niederschlag, ansonsten ist es trocken und zunehmend freundlich – die Tageshöchstwerte erreichen 12 Grad. (rs)

Temperaturen im Überblick:

Donnerstag: Frühtemperaturen -4 bis 2 Grad, maximal 10 Grad - im Süden 16 Grad.
Freitag: Frühtemperaturen -4 bis -1 Grad, maximal 13 - im Süden 17 Grad.
Samstag: Frühtemperaturen -1 bis 2 Grad, maximal 12 - im Süden 19 Grad.

Sonntag: Frühtemperaturen 0 bis 4 Grad, maximal 12 - im Süden 20 Grad.

So wird das Wetter in Ihrer Region: