Durchhalten! Das Wetter in der Schweiz sorgt in den kommenden Tagen für ein wahres Wechselbad - aber dann kehrt er mit voller Wucht zurück: der Sommer.

In den vergangenen Tagen dominierte ein Wechselspiel zwischen Sonne und Wolken. Auch das Wochenende bleibt launisch und sorgt mit Hochs und Tiefs für eine Achterbahnfahrt: Teils wird es sonnig, teils bewölkt. Kommende Woche sind Temperaturen jenseits der 30-Grad-Grenze möglich.

Yigit sorgt für kühlere Temperaturen

Bis Samstagabend wird ein Ausläufer des Tiefs Yigit, das vom Nordwesten Europas kommend kalte Luft und Wolkenmassen in den Süden schaufelt, vielen Schweizer Regionen noch zu schaffen machen.

Am Samstag halten sich anfangs am zentralen und östlichen Alpennordhang noch ausgedehnte Restwolken und es fällt mitunter leichter Regen.

Im ganzen Land ist mit Quellwolken und mässigem Sonnenschein zu rechnen, wobei es im Süden am wärmsten ist.

In der südlichen Schweiz sind Höchsttemperaturen bis zu 29 Grad Celsius zu erwarten. Im restlichen Land liegen die Höchstwerte zwischen 20 und 26 Grad Celsius.

Der Sommer kehrt zurück

Ab Sonntag nimmt dann der Hochdruckeinfluss langsam wieder zu und es gelangt wärmere Luft ins Land. Es wird im Lauf des Tages überall strahlend schön und sommerlich warm. Der Grund: Hoch Irmingard bringt aus dem Süden eine Hitze mit über 30 Grad zurück in die Schweiz.

Ab Montag: Hochsommertage im ganzen Land

Die kommende Woche wird so richtig sommerlich: Es wird wieder heiss, die Temperaturen liegen über dem langjährigen Monatsmittel.

Ab Dienstag gibt es in einigen Kantonen Hitzetage mit Temperaturen um 30 Grad und mehr. Die grosse Hitze lässt im ganzen Land auch die Gewitterwahrscheinlichkeit steigen. Wanderer sollten daher das lokale Wettergeschehen im Auge behalten.

So wird das Wetter in Ihrer Region: