Kufstein

Die Landesregierung in Tirol hat im Verkehrsstreit mit Deutschland neue Fahrverbote angekündigt, um den Ausweichverkehr in dem österreichischen Bundesland weiter einzudämmen.

In Tirol sind seit dem Fronleichnamstag an allen Wochenenden bis Mitte September Landstrassen für "Navi-Ausweicher" gesperrt. Das Verbot gilt für die Ausfahrten auf der Inntalautobahn A12 sowie auf der Brennerautobahn A13. Nun kündigte das Bundesland an, die Fahrverbote auf Landstrassen auszuweiten.

Mitten auf der Inntalautobahn bei Kufstein in Österreich haben sich zwei Lkw-Fahrer eine Schlägerei geliefert.

Österreich hat in der Nacht zum Montag mit befristeten Einreisekontrollen an wichtigen Grenzübergängen begonnen.

Der Verdacht erhärtet sich: Derselbe Täter, der die 27 Jahre alte Joggerin in Endingen umgebracht hat, dürfte auch die französische Austauschschülerin in Tirol getötet haben. Das legt ein Video nahe, das im Prozess in Freiburg als Beweis erbracht wurde.

Geständnis im Mordfall Carolin: Der angeklagte 40 Jahre alte Rumäne hat vor Gericht zugegeben, die junge Frau getötet zu haben. Der Fall steht auch im Zusammenhang mit dem Mord an einer französischen Austausch-Studentin in Kufstein.

Eine Lokalzeitung erhebt schwere Anschuldigungen gegen die Tiroler Polizei: Diese hätte die Spuren im Mordfall Lucile K. nicht konsequent genug ausgewertet. Ermittler aus beiden Ländern wehren sich gegen die Kritik.

Im Fall Carolin G. ist ein rumänischer Lkw-Fahrer festgenommen worden. Ihm wird die Vergewaltigung und Tötung der jungen Frau zur Last gelegt, wie die Polizei Baden-Württemberg gemeinsam mit Kollegen aus Tirol bekannt gab.