• Es war der Schockmoment des Abends: die schlimme Verletzung von BVB-Youngster Mateu Morey.
  • Eine genaue Diagnose steht noch aus, offenbar ist aber schon sicher, dass Morey operiert werden muss.
  • Nun hat sich der 21-Jährige selbst zu Wort gemeldet.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Der Dortmunder Fussball-Profi Mateu Morey hat sich einen Tag nach seiner schlimmen Verletzung im Pokal-Halbfinale gegen Holstein Kiel (5:0) zu Wort gemeldet.

"Ich muss mich leider einer Operation unterziehen und werde hart arbeiten, um stärker zurück zu kommen. Der Weg zur Genesung beginnt jetzt!", teilte der 21 Jahre alte Spanier via Instagram mit. Dabei ist er auf einem Foto lächelnd mit geschientem rechten Bein zu sehen. Beim Finale am 13. Mai in Berlin gegen RB Leipzig werde er "der grösste Fan auf der Tribüne sein".

Aussenverteidiger Morey war in einem Laufduell mit Kiels Finn Porath mit dem rechten Fuss im Rasen hängengeblieben und in der zweiten Halbzeit nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung auf einer Trage vom Platz gebracht worden. Eine genaue Diagnose hat der Verein bisher noch nicht bekannt gegeben. (dpa/ska)  © dpa

Bildergalerie starten

Van Bommel unterschreibt in Wolfsburg: Wer jetzt wo Bundesliga-Trainer ist

In der nächsten Spielzeit steht bei jedem Bundesliga-Top-Klub ein neuer Trainer an der Seitenlinie. Doch nicht nur bei den Spitzenteams wechselt der Übungsleiter: Das sind die Bundesliga-Trainer 2021/22 - zum Durchklicken.