Die grossen Überraschungen im DFB-Pokal blieben am Sonntag (vorerst) aus. Während sich Bayer Leverkusen für den Bundesliga-Start warm schoss, gewann der VfB Stuttgart knapp in Rostock. Ein Zweitligist verabschiedete sich hingegen aus dem Wettbewerb.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Bayer Leverkusen ist mit einem deutlichen Sieg im DFB-Pokal gestartet. Der Finalist der Vorsaison setzte sich im Erstrundenspiel am Sonntag gegen den Nord-Regionalligisten Eintracht Norderstedt mit 7:0 (6:0) durch.

Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart zitterte sich hingegen zu einem 1:0 (1:0) vor 7.500 Zuschauern beim Drittligisten Hansa Rostock. Für eine Überraschung sorgte der Regionalligist SV Elversberg, der den Hamburger Zweitligisten FC St. Pauli mit 4:2 (2:1) aus dem Wettbewerb schoss.

DFB-Pokal: Hoffenheim muss in die Verlängerung

Planmässig lief es für St. Paulis Liga-Konkurrenten Holstein Kiel, der nach einem Rückstand den Oberligisten FC Rielasingen-Arlen mit 7:1 (5:1) bezwang.

Bundesliga-Absteiger SC Paderborn setzte sich beim Nachbarn SC Wiedenbrück aus der Regionalliga West mit 5:0 (3:0) durch. Der Zweitligist SC Sandhausen mühte sich zu einem 2:1 (2:1) beim Regionalligisten TSV Steinbach Haiger.

Die TSG Hoffenheim kam gegen den Chemnitzer FC nach 90 Spielminuten nicht über ein 1:1 hinaus. Der Bundesligist muss in die Verlängerung - wie der 1. FC Kaiserslautern gegen den Jahn Regensburg (1:1).

(msc/dpa)

Bildergalerie starten

Sané, Werner, Bellingham und Co.: Die Transfers der Bundesligisten

Pünktlich zum Deadline Day haben die Bundesliga-Klubs nochmal kräftig auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Bundesliga darf sich über neue und alte Gesichter wie die von Leroy Sané, Jude Bellingham, Alexander Sörloth oder Douglas Costa freuen. Die Transfers der Bundesligisten zur Saison 2020/21 im Überblick.