Der FC Luzern hat in der Europa-League-Qualifikationsrunde gegen den NK Osijek verloren.

Das sieht schlecht aus für die 3. Qualifikationsrunde: Der FC Luzern musste eine 0:2-Niederlage gegen den NK Osijek hinnehmen.

Zwar stand es zur Halbzeit noch 0:0, aber das hatten die Luzerner nur Torhüter Jonas Omlin zu verdanken.

Die Mannschaft fand über das Spiel nicht zusammen, das Spiel war bestimmt von Fehlpässen und Abstimmungsproblemen. Das gab den Kroaten einen grossen Vorteil.

In der 66. Minuten schoss Muzafer Ejupi durch einen Kopfball das erste Tor, das zweite viel in der 79. Minute durch Eros Grezda.

Das Rückspiel findet am 20. Juli in der Swissporarena um 19:45 Uhr statt.

(mh)