Die TSG 1899 Hoffenheim setzte sich am Donnerstagabend mit 2:0 (0:0) beim FC Slovan Liberec in Tschechien durch.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Der Fussball-Bundesligist hat vorzeitig die K.o.-Runde in der Europa League erreicht. Es war der vierte Sieg im vierten Gruppenspiel der Kraichgauer, die damit ihre Tabellenführung verteidigten.

Im leeren Stadion u Nisy erzielte Christoph Baumgartner (77. Minute) und der erst nach der Pause eingewechselte Andrej Kramaric (89./Handelfmeter) die Tore für das Team von Trainer Sebastian Hoeness. Das Hinspiel gegen das damals stark ersatzgeschwächte Liberec hatte die TSG vor drei Wochen mit 5:0 gewonnen.

Hoffenheimer am 3. Dezember bei Roter Stern Belgrad

Am 3. Dezember treten die Hoffenheimer noch bei Roter Stern Belgrad an, am 10. Dezember gegen KAA Gent. Unter dem damaligen Trainer Julian Nagelsmann waren sie in der Europa League 2017 und in der Champions League 2018 jeweils als Gruppenletzter nach der Vorrunde ausgeschieden. (ash/dpa)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmässig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.