Der australische Snowboarder Scotty James trägt Handschuhe, die wie die von Boxern aussehen. Warum er das tut und was sie ihm bringen sollen.

Mehr News und Hintergründe zu Olympia 2018

Das Rot der Handschuhe von Snowboard-Weltmeister Scotty James leuchtet schon aus der Ferne. Auf dem ersten Blick sehen sie wie die Handschuhe eines Boxers aus.

Scotty James und sein linker Handschuh.

Sie ähneln ihnen aber lediglich, wurden extra für den Halfpipe-Mitfavoriten designt - und sind seit einem guten Jahr sein Markenzeichen.

James trug sie auch in Pyeongchang bei seinem zweiten Platz in der Qualifikation am Dienstag.

Und er wird sie am Mittwoch (02.30 Uhr MEZ) überstreifen, wenn er Superstar Shaun White im olympischen Finale von Pyeongchang Gold streitig machen will.

Warum er diese Handschuhe trägt und was sie ihm bringen sollen

Sie erinnern ihn daran, dass er sich in einer Art Kampf befindet. Sie geben ihm eine Portion Extra-Motivation - wie ein Glücksbringer.

"Wenn ich auf meine Handschuhe gucke, bevor ich in die Pipe rutsche, ist das eine kleine Erinnerung daran für mich, wofür ich hier bin", erzählte der 23-Jährige. "Es ist immer eine coole, kleine Botschaft für mich, wenn ich sie anziehe."

Die Idee dazu kommt auch vom boxenden Känguru, das bei Sportevents rund um den Globus von australischen Athleten und Fans auf Fahnen präsentiert wird.

Bildergalerie starten

Olympia 2018: Böse Stürze beim Skicross - Bilder aus Pyeongchang

Dramatisch, spektakulär, emotional: Olympische Spiele hinterlassen immer bleibende Eindrücke. Bilder aus Pyeongchang.

© dpa