DFB-Pokal

Seit 1935 wird der nationale Fussballwettbewerb DFB-Pokal für deutsche Vereinsmannschaften jährlich ausgetragen. Der Deutsche Fussball Bund veranstaltet und organisiert den Wettbewerb. Der Sieg des Pokals gilt als der zweitwichtigste Titel nach dem des Deutschen Meisters in der Bundesliga. Neben den 18 Vereinen der Bundesliga und der 2. Bundesliga sind auch die besten vier Mannschaften der 3. Liga für die erste Hauptrunde qualifiziert. Hinzu kommen 24 weitere Mannschaften, wie z.B. Verbandspokalsieger aus unteren Ligen. Das Los entscheidet, welche Spielpaarungen in jeder Runde aufeinander treffen. Dabei wird vor allem in den Erstrundenspielen auf attraktive Paarungen zwischen Amateur- und Profimannschaften aus den oberen Ligen geachtet. Im K.-o.-System werden dann Runde für Runde die Sieger bestimmt, bis am Ende der DFB-Pokalsieger einer Saison feststeht. Das Finale findet am Ende jeder Bundesliga-Saison im Berliner Olympiastadion statt.

Der FC Bayern peilt den nächsten Meistertitel an. Wir sprachen im Interview mit dem gebürtigen Münchner und ARD-Taktik-Experten Thomas Broich über den Fussball unter Hansi Flick, einen möglichen Neuzugang beim Rekordmeister - und die Krise des "kleinen Magiers" Philippe Coutinho.

Fussball-Bundesligist Borussia Dortmund bekommt Medienberichten zufolge einen neuen Trikotsponsor. Der Essener Chemiekonzern Evonik verzichtet demnach ab der kommenden Saison auf ein Sponsoring in Ligaspielen, soll aber weiterhin im DFB-Pokal und internationalen Wettbewerben zu sehen sein.

Über die Rückkehr von Thomas Tuchel nach Dortmund möchte vor dem Champions-League-Achtelfinale von Borussia Dortmund gegen Paris Saint-Germain niemand sprechen. Nicht einmal der Trainer selbst. Dabei geht es für ihn wohl um seinen Job.

Der FC Bayern München zeigte in Köln eine Halbzeit lang Zauber-Fussball. Doch der Trainer entdeckte Sachen auf dem Platz, die ihm vor dem Champions-League-Spiel beim FC Chelsea echte Sorgen machen.

Der 1. FC Köln hatte lange das Image des Chaos-Klubs inne: Riesige Erwartungen, wenig Geduld, schwieriges Umfeld, sportliche Kapriolen. Doch mit Coach Gisdol und Sportchef Heldt wurde alles anders. Was ist das Geheimnis?

ARD und Sport1 übertragen. Nur eine Partie der nächsten Pokal-Runde wird Anfang März nicht im Free-TV zu sehen sein.

Heute werden die Viertelfinal-Paarungen des DFB-Pokals ausgelost. Wo Sie die Auslosung live im Free-TV und Online-Stream mitverfolgen können, wann gespielt wird und welche Teams noch dabei sind, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Eintracht Frankfurt hat einen Lauf. Die Hessen gewinnen auch gegen den FC Augsburg. Den Sieg am Freitagabend sichert ein Spieler, der in dieser Saison bereits jetzt so oft wie noch nie in seiner Profi-Karriere getroffen hat.

Bayern München steht nach einem wilden Spiel gegen Hoffenheim im Viertelfinale des DFB-Pokals. Wegen der starken Offensive, trotz der Mängel in der Defensive - die durch die riskante Taktik von Trainer Hansi Flick begünstigt werden.

Aus einem vermeintlich sicheren 4:1-Vorsprung wird im Achtelfinale des DFB-Pokals für Bayern München gegen Hoffenheim noch ein unnötig knapper Erfolg. Der Coach sieht das vor dem Bundesliga-Gipfel gegen Leipzig als "Weckruf".

Der Regionalligist erreicht als einziger Amateurklub das Viertelfinale. Der zwei Klassen höher angesiedelte Gegner aus Karlsruhe zieht beim Debüt seines neuen Trainers gegen einen seiner früheren Übungsleiter den Kürzeren.

Gegen Hoffenheim beginnt der deutsche Rekordmeister stark und spielt sich in einen Rausch. Gegen Ende werden die Kraichgauer immer stärker und bringen den FC Bayern fast ins Wanken.

Bayer Leverkusen ist auch dank eines kuriosen Eigentors ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen und darf weiter vom ersten Titel seit 1993 träumen.

Am 5. Februar finden die letzten Partien des Achtelfinals im DFB-Pokal statt. Highlight dürfte das Bundesliga-Duell FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim sein. Wo Sie neben dieser Begegnung auch alle weiteren Spiele am Mittwoch live im Fernsehen und Stream mitverfolgen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Dortmund ist schon im Achtelfinale des DFB-Pokals gescheitert, die erste Titelchance ist dahin. Zwar macht Dortmunds Shootingstar Erling Haaland wieder ein Tor. Diesmal reicht das aber nicht, um die Abwehrschwächen des BVB zu überdecken.

Borussia Dortmund muss mehrere Wochen ohne Marco Reus auskommen. Der BVB-Kapitän hat sich am Dienstag beim DFB-Pokalspiel in Bremen verletzt.

Manche Respektlosigkeiten müssen natürlich gepfiffen werden. Aber wie der DFB-Pokal gezeigt hat, sind die Fehlentscheidungen der Schiedsrichter derzeit ein Fass ohne Boden.

Seit 1985 findet das Finale des DFB-Pokals immer im Berliner Olympiastadion statt. Hertha BSC war seitdem noch nie dabei, zumindest nicht mit seinen Profis. Das bleibt auch unter Jürgen Klinsmann so. Schalke beweist im Achtelfinal-Krimi den längeren Atem.

Der SV Werder besiegt den Favoriten Borussia Dortmund im DFB-Pokal und zieht ins Viertelfinale ein. Der Erfolg soll die Bremer im Bundesliga-Abstiegskampf pushen. Für den BVB und seinen Shootingstar Erling Haaland war es ein Dämpfer.

Am Dienstag und Mittwoch ist es wieder so weit: Die nächste Runde im DFB-Pokal steht an. Dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, ist hinlänglich bekannt: Wenn in den ersten Runden die Bundesligisten gegen unterklassige Mannschaften spielen, kommt es regelmässig zu Überraschungen. Wir zeigen Ihnen die grössten Pokal-Sensationen.

Am 4. und 5. Februar steht das Achtelfinale des DFB-Pokals an. Unter anderem empfängt Bremen Dortmund, Eintracht Frankfurt bekommt es mit Leipzig zu tun, Bayern spielt gegen Hoffenheim. So sehen Sie den DFB-Pokal am Dienstag live im Free-TV und Stream.

Sebastian Deisler wird Ende der Neunziger zum Shootingstar der Bundesliga. Fussballdeutschland liebt ihn, doch er hasst den öffentlichen Rummel. Im Alter von 27 Jahren gibt er seine Karriere auf – und gewinnt den Kampf um sich selbst. Am 5. Januar wird Sebastian Deisler 40.