Wie konnte das passieren? Medienberichten zufolge hat ein unbekannter Mann in der Nacht auf Dienstag versucht, in den Buckingham-Palast einzubrechen. Mehrere Minuten lang habe er sich auf dem Palastgelände frei bewegen können.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Ein Schock für Queen Elizabeth II. und die britische Königsfamilie: Wie das britische Boulevardblatt "The Sun" berichtet, soll sich in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Unbekannter Zugang zum Hof des Buckingham-Palasts verschafft haben – der Residenz der 93 Jahre alten Monarchin.

Diese habe nichtsahnend geschlafen – nur wenige Meter vom Ort des Eindringens entfernt. Gegen 2:00 Uhr morgens habe der 22-jährige Mann unbemerkt einen Zaun an der Vorderseite des Gebäudes überwinden können. Anschliessend habe er versucht, auch noch in das Innere des Palastes zu gelangen.

Polizei überwältigte Einbrecher

Vier Minuten habe sich der Eindringling auf dem royalen Anwesen aufhalten können, ehe die Polizei ihn dingfest machen konnte. Laut einer nicht näher genannten Quelle sei Queen Elizabeth II. aber nicht in Gefahr gewesen. Alle Türen seien verschlossen gewesen.

Zu einem ähnlichen Vorfall war es bereits im Jahr 1982 gekommen. Damals verschaffte sich ein Mann namens Michael Fagan Zutritt in die Gemächer der Monarchin. Es wurde berichtet, dass er sich sogar auf ihr Bett gesetzt und mit ihr gesprochen hätte. (cos)  © spot on news

Trotz Sicherheitsmassnamen: Einbruch bei der Queen

Beunruhigende Nachrichten aus London: Mitten in der Nacht soll ein junger Mann versucht haben, sich gewaltsam Zutritt zum Buckingham-Palast zu verschaffen. Bis zu seiner Ergreifung soll er es sogar bis zur Tür geschafft haben. © ProSiebenSat.1