• Charlène von Monaco posiert mit ihrer Familie für ein neues Foto.
  • Anlass für die Aufnahme war ein absolviertes Praktikum ihrer Zwillinge.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Fürstin Charlène war aufgrund von gesundheitlichen Problemen und Klinikaufenthalten für einige Zeit untergetaucht. Nach ersten öffentlichen Auftritten seit ihrer Rückkehr nach Monaco posierte sie nun mit ihrer Familie für ein gemeinsames Bild. Auf dem Foto, das der Fürstenpalast von Monaco auf Instagram geteilt hat, ist Charlène mit ihrem Mann Fürst Albert und den Zwillingen Prinz Jaques und Prinzessin Gabriella zu sehen.

Die ehemalige Schwimmerin trägt auf dem Foto ein weisses Oberteil mit Lochmuster. Mit ihrem roten Lippenstift setzt sie gekonnt einen Akzent. Fürst Albert hat sich für ein dunkles Jackett und eine dunkelblaue Krawatte auf hellem Hemd entschieden. Zu seinem Outfit kombinierte er, wie seine Kinder, eine Kappe. Gabriella und Jaques halten auf dem Schnappschuss beide jeweils zwei Medaillen in die Kamera.

Kinder haben Praktikum absolviert

Der Palast schreibt zu dem Beitrag: "Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella erhielten heute Nachmittag ihre 'Seadventures Summer Camp'-Diplome, nachdem sie eine Woche lang in einem vom Yachtclub von Monaco organisierten Praktikum den Segelsport kennengelernt und das Bewusstsein für die Meereswelt geschärft hatten." In der Woche zuvor haben die Kinder an einem Schnupperkurs im Tauchen und in der Wasserrettung an der monegassischen Meeresakademie teilgenommen.

Fürstin Charlène und Fürst Albert haben am 1. Juli 2011 standesamtlich geheiratet. Am Tag darauf fand die kirchliche Hochzeit statt. Im Dezember 2014 kamen Gabriella und Jacques zur Welt.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Im goldenen Käfig: Charlène von Monaco verunsichert ihre Fans

Im goldenen Käfig? Charlène von Monaco verunsichert ihre Fans

In einem Beitrag auf Instagram rührt die Gattin von Fürst Albert die Werbetrommel. Charlène von Monaco hat eine Kollektion digitaler Bilder in Auftrag gegeben. Einige User sehen in dem Kunstwerk einen "goldenen Käfig", in dem die 44-Jährige gefangen ist.