• Die Dreharbeiten von Julia Roberts' und George Clooneys Film sind eigentlich fast abgeschlossen.
  • Nun macht den Hollywood-Stars die weiterhin grassierende Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung.
  • Ihr Film muss aktuell pausieren.

Mehr Kino-News finden Sie hier

Schon seit einer Weile drehen Julia Roberts und George Clooney gemeinsam einen neuen Film. Die Arbeiten an "Ticket to Paradise", wie die romantische Komödie heissen wird, müssen nun allerdings pausieren. Das berichtet das US-Branchenmagazin "Variety" unter Berufung auf mehrere Insider.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage im australischen Bundesstaat Queensland lege die Produktion demnach eine Zwangspause von voraussichtlich drei Monaten ein. Clooney und Roberts sollen daher vorerst in die USA zurückgekehrt sein.

Die Dreharbeiten sollen jedoch fast abgeschlossen sein. Nur rund zwei Wochen müsse noch gedreht werden. Derzeit ist nicht bekannt, ob sich die Pause auf die Veröffentlichung auswirken könnte. Der Kinostart ist momentan für den Oktober 2022 geplant.

Roberts und Clooney drehten bereits zusammen

In dem Film des britischen Regisseurs Ol Parker spielen Clooney und Roberts ein geschiedenes Paar, das gemeinsam nach Bali reist. Dort möchte es seine Tochter davon abhalten, den gleichen Fehler zu begehen, den es einst selbst gemacht hat.

Erstmals war Anfang 2021 bekannt geworden, dass Clooney und Roberts wieder gemeinsam vor der Kamera stehen werden. Die beiden drehten zuvor bereits mehrere Projekte zusammen, darunter den Heist-Film "Ocean's Eleven" und den Thriller "Money Monster".  © 1&1 Mail & Media/spot on news

James Bond: Keine Zeit zu sterben, Dune
Bildergalerie starten

Von "James Bond" bis "Dune": Diese Top-Filme liefen 2021

Ob Daniel Craigs letzter Auftritt als 007 oder Denis Villeneuves Wüstenplanet "Dune": Das Jahr 2021 hatte trotz Corona-Pandemie einige Highlights auf der Kinoleinwand zu bieten. Ein Rückblick.