• Bei der Oscar-Verleihung am 25. April geht Amazon mit mehreren vielversprechenden Kandidaten ins Rennen.
  • "Sound of Metal", "Borat Anschluss Moviefilm" und "One Night in Miami": Amazon hat diverse Filme im Programm, die bei der wichtigsten Filmpreisverleihung der Welt abräumen könnten.
  • Drama, Animationsfilm, Dokumentarfilm: In mehreren Kategorien könnten Filme mit dem Oscar ausgezeichnet werden, die bereits bei Amazon zum Streamen verfügbar sind.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Auch wenn das vergangene Jahr grösstenteils von der Corona-Pandemie überschattet wurde, finden die Oscars 2021 statt - ganz getreu dem Motto "The Show Must Go On". Wenn am 25. April in Los Angeles die Academy Awards verliehen werden, gehen auch zahlreiche Filme ins Rennen, die bereits vorab bei Streamingportalen verfügbar sind. Welche Oscar-Anwärter Sie sich bei Amazon Prime Video ansehen können, zeigt die Übersicht.

"Borat Anschluss Moviefilm"

Schon vor der Oscar-Verleihung wurde "Borat Anschluss Moviefilm" mit einigen renommierten Preisen bedacht. Die Fortsetzung des Kultfilms mit Sacha Baron Cohen wurde unter anderem bei den Golden Globes als "Bester Film - Komödie oder Musical" prämiert, und Cohen wurde als bester Hauptdarsteller geehrt. Dazu gab es den renommierten Writers Guild of America Award für das Drehbuch. Selbiges könnte nun auch bei den Oscars ausgezeichnet werden, ebenso wie Nebendarstellerin Maria Bakalova.

"Sound of Metal"

"Sound of Metal" könnte einer der grossen Gewinner der diesjährigen Oscars werden. In sechs Kategorien darf der Film von Regisseur Darius Marder auf Preise hoffen - unter anderem in den Sparten "Bester Film", "Bestes Drehbuch", "Bester Ton" und "Bester Schnitt". Auch Hauptdarsteller Riz Ahmed und Nebendarsteller Paul Raci gehen als erfolgversprechende Kandidaten für die Goldjungen ins Rennen.

Im Mittelpunkt des Filmdramas steht der einstige Junkie Ruben (Riz Ahmed). Der Schlagzeuger lebt für seine Leidenschaft, die Musik. Doch als ihn sein Gehör im Stich lässt, muss er wohl oder übel ein neues Leben beginnen.

"One Night in Miami"

Sie sind Ikonen der afroamerikanischen Community: Bürgerrechtsaktivist Malcolm X, Boxlegende Muhammad Ali, Footballer Jim Brown und Soulpionier Sam Cooke. Im Jahr 1964 trafen die vier Männer in einem Hotelzimmer in Miami aufeinander. Wie das historisch verbürgte Zusammenkommen abgelaufen sein könnte, davon erzählt Oscar-Preisträgerin Regina King ("If Beale Street Could Talk") in "One Night In Miami".

Nun ist die mitreissende Geschichtsstunde über "Black Power" für drei Oscars nominiert. Leslie Odom Jr. könnte sich zum besten Nebendarsteller krönen, weitere Auszeichnungen winken für das beste adaptierte Drehbuch und den besten Filmsong.

"Pinocchio"

Wie es ist, einen Oscar in Händen zu halten, weiss Roberto Benigni gut. 1999 gewann der Regisseur und Schauspieler für das Weltkriegsdrama "Das Leben ist schön" in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" und "Bester fremdsprachiger Film". Auch in diesem Jahr ist Benigni Teil eines Filmes, der auf die begehrten Goldjungen hofft. In "Pinocchio" spielt der Italiener den Tischler Geppetto. Nominiert ist der Film in den Sparten "Bestes Kostümdesign" und "Bestes Make-up".

"Shaun das Schaf - UFO-Alarm"

Bereits bei "Wallace und Gromit" stellten die Macher ihr Gespür für herausragende Stop-Motion-Filme zur Schau. Eine ähnliche Erfolgsgeschichte schrieb "Shaun das Schaf" - zunächst als Titelheld einer TV-Serie, danach auch in Kino-Abenteuern.

Der zweite Leinwandauftritt, "Shaun das Schaf - UFO-Alarm", könnte nun den Oscar als bester Animationsfilm gewinnen. In der Familienkomödie bekommt der beliebte Titelheld mit dem lilafarbenen Alien-Mädchen Lu-La eine ebenso sympathische Begleiterin.

"Time"

Zwei Jahrzehnte lang folgte der Dokumentarfilmer Garrett Bradley der sechsfachen Mutter Sibil Richardson, auch bekannt als Fox Rich, mit seiner Kamera. Neben ihrer Verantwortung als Familienoberhaupt kämpft sie seit Jahren für die Freilassung ihres Ehemannes aus dem Gefängnis Louisiana State Penitentiary.

Nachdem "Time" bereits im Rahmen der Critics' Choice Documentary Awards und auf dem Sundance Film Festival ausgezeichnet wurde, könnte nun der Oscar in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" folgen. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Teaserbild: © picture alliance / Everett Collection/©Amazon/Courtesy Everett Collection