Frauen kümmern sich um den Haushalt und hüten die Kinder. Soweit, so normal. Oder etwa nicht? So weit verbreitet diese Ansicht noch immer ist, so sehr ärgert sich die amerikanische Bestseller-Autorin Jenny Mollen darüber. Schliesslich sei es ebenso Aufgabe der Väter, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern.

"Dein Ehemann hilft dir mit den Kindern? Was für ein Glück du hast!" - Sätze wie diese hören Mütter immer wieder. Manche freuen sich über diese Art der Anteilnahme, andere sind entsetzt. Zur letzteren Gattung gehört Bestseller-Autorin Jenny Mollen. Sie ärgert sich darüber, dass viele Menschen nach wie vor die antiquierte Vorstellung haben, es sei in einer Familie hauptsächlich Aufgabe der Frau, sich um die Kinder zu kümmern.

Die Ehefrau von "American Pie"-Star Jason Biggs werde oft gefragt, ob sie denn glücklich darüber sei, dass ihr Mann so ein toller Vater ist. Ein Vater, der ihr gerne unter die Arme greift und sich liebevoll um die beiden gemeinsamen Söhne kümmert. "Die Antwortet lautet: nein. Ich erwarte von ihm, dass er ein guter Vater ist! Das ist der Grund, weshalb ich überhaupt Kinder mit ihm habe", schreibt Mollen in ihrem Instagram-Account. "Niemand würde jemals zu einem Mann sagen: 'Wow, was hast du doch für ein Glück! Deine Frau füttert und badet deine Kinder."

Männer werden zu Helden, wenn sie die Kinder hüten

Bei Frauen werde stets vorausgesetzt, dass sie sich für ihre Familie aufopfern. Wenn ein Mann hingegen für ein oder zwei Stunden auf den Nachwuchs aufpasse, sei er der Held. Wie tief die längst überholte Rollenverteilung von Mann und Frau noch in den Köpfen der Menschen verankert ist, zeigt sich für die 39-Jährige schon in den Formulierungen der Leute.

Wenn sie etwa davon sprechen, der Vater würde "babysitten", während die Mutter sich mal eine Auszeit gönnt, hört für Mollen der Spass auf. "Babysitten? Das sind deine verdammten Kinder. Ein Ehemann babysittet nicht. So etwas nennt man Kindererziehung", wettert die Zweifach-Mama. "Mein Partner tut alles, was ich auch tue - ausser stillen. Wir sind Partner! Genau darum geht es doch, oder?"

Mütter weltweit stimmen ihr zu

Mit ihrer Einstellung trifft Jenny Mollen genau den Nerv ihrer Instagram-Gefolgschaft. Dort wird sie für ihre deutlichen Worte von anderen Müttern gefeiert. "Das ist eine wunderbare Zusammenfassung all dessen, was in meinem Leben falsch läuft", schreibt eine Dame und reiht sich damit in eine lange Liste von "So ist es!"-Kommentaren ein.

"Nichts macht mich wütender, als wenn Leute sagen, wie glücklich ich sein könne, einen Mann zu haben, der kocht, putzt, arbeitet und sich um SEINE Kinder kümmert. Dass ich genau das Gleiche und noch viel mehr jeden Tag mache, interessiert niemanden", heisst es darin etwa - und an die Autorin selbst gerichtet: "Wahre Worte! Danke dafür."

Vater stillt sein Baby: Dieses Bild geht aus gutem Grund viral

Die Geburt der Tochter von April und Maxamillian Neubauer ist ungewöhnlich. Warum? Der Papa stillte das Mädchen nach der Geburt - und wir dafür gefeiert. © ProSiebenSat.1