Jahreshoroskop

Jahreshoroskop Jungfrau 2019 - Horoskop 2019 für Jungfrau

In Kooperation mit

Unser Jahreshoroskop Jungfrau hilft Ihnen, sich optimal auf das Jahr vorzubereiten. Was wird für das Sternzeichen Jungfrau wichtig, worauf müssen Sie besonders achten?

Jahresregent Merkur macht 2019 zu Ihrem Jahr stabil und chancenreich

2019 wird von Geschäftsplanet Merkur regiert, Ihrem Zeichenherrscher. Exaktes Denken, vernünftiges Planen und Ihr Fleiss bringen Sie voran. Wenn Sie den Dingen die nötige Zeit geben, sich zu entwickeln, wird das ein erfolgreiches Jahr für Sie.

Liebe

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Januar fühlen Sie sich im Februar und März wieder sehr mit Ihrem Schatz verbunden. Im April verlaufen Herzensangelegenheiten nicht so, wie Sie es sich vorgestellt haben. Die Gefühle kochen immer mal wieder hoch, Streit ist möglich. Gute Nachrichten: Genauso schnell, wie sie aufgezogen sind, verziehen sich die Gewitterwolken auch wieder. Von Mitte Mai bis in den Spätsommer hinein verstehen Sie sich bestens mit Ihrem Schatz. Nicht nur im Alltag, sondern auch im Schlafzimmer stimmt die Chemie. Diesen Zeitraum sollten sich auch Jungfrau-Singles rot im Kalender markieren: Sie haben eine tolle Ausstrahlung und super Dating- Sterne. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis Sie Ihr Herz an einen ganz besonderen Menschen verlieren. Im Herbst strahlen Sie mit Ihren Liebessternen um die Wette. Ihr Schatz bekommt jetzt nicht genug von Ihnen, und mit Ihren Verführungstricks bringen Sie frischen Schwung ins Liebesspiel. Wenn Sie Nachwuchs planen, ist im November/Dezember die beste Zeit dafür. Wer in dieser Phase noch Single ist, sollte die Augen offen halten. Im Advent haben Sie dank Venus die Chance, sich neu zu verlieben.

Erfolg

Dank Geschäftsplanet Merkur können Sie gleich zu Beginn des Jahres berufliche Massstäbe setzen und Ihre Position festigen. Sie sind hoch konzentriert, bringen viel voran und schwören auch Kollegen auf Disziplin ein. Vom 24.1. bis 28.3. steht viel Arbeit ins Haus, schnelles Handeln ist gefragt - und das bringt Fehler mit sich. Prüfen Sie alles zweimal oder lassen Sie einen Kollegen drüberschauen, so beugen Sie dem vor. Im April/Mai und den gesamten Sommer über laufen Sie zur Hochform auf, kommen Ihren Karrierezielen ein grosses Stück näher. Wenn Sie über einen Stellenwechsel nachdenken, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür - und finanziell kommen Sie trotz Extraausgaben gut zurecht. Ab dem Spätherbst entwickelt sich Berufliches nach Plan. Zudem sind die Finanzen stabil. Sie können sparen, ohne sich einschränken zu müssen.

Gesundheit

Mehr als andere neigen Sie dazu, sich Sorgen um Ihre Gesundheit zu machen - dazu besteht in der ersten Jahreshälfte aber kein Grund. Sie sprudeln über vor Energie, sind top in Form und können sich ruhig viel vornehmen. Gehen Sie auch Ihre guten Vorsätze an und erledigen Sie nervige Aufgaben, die Sie sonst gerne auf die lange Bank schieben - Ihre Kondition macht das locker mit. Im Hochsommer fühlen Sie sich geschwächt und antriebslos. Sie sollten etwas langsamer machen und sich etwas Gutes tun. Entschleunigung lautet das Stichwort. Im Herbst haben Sie wieder Kraft für zwei, sollten es aber nicht gleich wieder übertreiben. Schonen Sie Ihre Kräfte und bewahren Sie sich Ihren Blick für die schönen Seiten des Lebens.

Liebe, Hochzeit, Babyglück?

Gratis Telefonberatung

Einfühlsame Astrologen, Kartenleger und Hellseher schauen in Ihre Zukunft!

Hier geht’s zur Gratisberatung
Wählen Sie Ihr Horoskop

Erfahren Sie auf einen Blick, was die Sterne heute für Sie bereithalten.

Wann können Sie mit einer Glückssträhne rechnen, wann ist eine Pause nötig?

Was wünschen Sie sich diesen Monat? Und was davon geht in Erfüllung?

Die Sterne verraten Ihnen, wann Sie die Augen offen halten sollten.

Die Sterne verraten Ihnen, wann Sie die Augen offen halten sollten.

Das sind Ihre Aussichten für Liebe, Beruf, Geld und Gesundheit.

Der Blick in die Sterne fasziniert die Menschen seit jeher. Bereits in der frühen Antike liessen sich Könige und Militärs von Astrologen beraten, bevor sie wichtige Entscheidungen trafen. Die unterschiedliche Anordnung der Himmelskörper, die mal mehr, mal weniger hell scheinen, übt bis heute eine magische Anziehungskraft auf die Menschen aus. Daher ist es nicht verwunderlich, dass neben Tarot-Karten und Orakeln Horoskope zu den wichtigsten Werkzeugen der Zukunftsdeutung gehören. Horoskope ermöglichen aber nicht nur einen Blick in die Zukunft, sie dienen auch dazu, den Charakter eines Menschen zu ergründen.

Basierend auf Ihrem Sternzeichen und den Bewegungen der Planeten bekommen Sie mit unserem Jahreshoroskop einen Überblick darüber, was Ihnen das kommende Jahr bringen wird. Pünktlich zum Jahreswechsel stellen wir Ihnen unser kostenloses Jahreshoroskop zur Verfügung.

Was ist ein Jahreshoroskop?

Unsere Jahreshoroskope verraten Ihnen, mit welchen Ereignissen, Chancen und Risiken Sie im kommenden Jahr tendenziell rechnen können. Für jedes der zwölf Sternzeichen wird ein eigenes Jahreshoroskop erstellt, das dessenindividuellen Eigenschaften berücksichtigt und somit speziell auf Widder, Löwe und Co. angepasst ist. Ein Jahreshoroskop eignet sich hervorragend, um langfristige Entwicklungen abschätzen zu können. Geht es mit der Karriere in den kommenden 365 Tagen voran? In welche Richtung wird sich die Beziehung entwickeln? Alle grossen Themen, die Sie über einen längeren Zeitraum beschäftigen, werden im Horoskop behandelt. Für kleinere Zeiträume können Sie einen Blick in unser Monatshoroskop werfen. Das Tageshoroskop bietet Ihnen einen Ausblick auf die bevorstehenden 24 Stunden. So wissen Sie stets, was Ihnen der nächste Tag ungefähr bringt.

Unsere Jahreshoroskope thematisieren die Lebensbereiche

Für die Erstellung der Jahreshoroskope schauen sich unsere Experten genau die Konstellationen der Planeten zueinander sowie ihre Positionen im weiteren Verlauf des Jahres an. Aus diesen Informationen lassen sich dann Rückschlüsse für Ihr Sternzeichen ziehen. Um die Informationen nicht zu allgemein halten zu müssen, sind die Texte in drei Kategorien unterteilt: Gesundheit, Liebe und Geld. So erhalten Sie für die wichtigen Bereiche des Lebens Prognosen, die Ihnen sagen, was das bevorstehende Jahr tendenziell bringt. Der grosse Vorteil unseres Jahreshoroskops ist, dass es langfristige Planung ermöglicht. Somit haben Sie die Möglichkeit, sich besser auf die Zukunft einzustellen und Ihre Pläne entsprechend anzupassen. Wem der Bereich Liebe im Jahreshoroskop zu kurz kommt, dem steht unser Partnerhoroskop zur Verfügung. Basierend auf den Charaktereigenschaften, die man typischerweise jedem Sternzeichen zuschreibt, verrät es Ihnen beispielsweise, wann die beste Zeit für romantische Begegnungen ist und was sie tun können, um mit dem Sternzeichen Ihres Partners zu harmonieren.

Das Jahreshoroskop basiert auf den westlichen Sternzeichen

Die Sternzeichen, so wie wir sie heute kennen, stammen aus der westlichen Astrologie. Dort wurden die verschiedenen Sternenformationen gedeutet und, angelehnt an die Figuren, die sich ergeben, wenn man die Gestirne mit gedachten Linien verbinden, als Wassermann, Skorpion und Co. benannt. Jedes Sternzeichen umfasst ungefähr 30 Tage, zu jedem gibt es verschiedene Sagen, die überwiegend aus der griechischen Antike stammen. Zu welchem Tierkreiszeichen Sie gehören, bestimmt der Tag Ihrer Geburt. Wenn Sie beispielsweise das Sternzeichen Schütze haben, bedeutet dies, dass bei Ihrer Geburt die Sonne im Sternzeichen Schütze stand, was von Ende November bis Ende Dezember der Fall ist. Diese Einteilung ist die Grundlage für unser Jahreshoroskop.

Auch in anderen Kulturen, etwa in China, kennt man astrologische Deutungen. Viele Astrologieinteressierte kennen neben ihrem westlichen Sternzeichen auch ihr chinesisches – etwa Büffel, Drache oder Schlange. Im Unterschied zu den westlichen Sternzeichen orientiert sich die chinesische Astrologie nicht an Sternbildern und Planetenkonstellationen, sondern basiert auf kalendarischen Berechnungen und traditionellen Harmonielehren. Auch um die Entstehung der chinesischen Tierkreiszeichen ranken sich viele Sagen. Eine der verbreitetsten ist, dass Buddha, bevor er die Welt verliess und ins Nirwana einzog, noch einmal alle Tiere zu sich rief. Er vergab die Jahresnamen in der Reihenfolge, in der die zwölf Tiere bei ihm eintrafen. Demnach kam die Ratte als erstes, das Schwein dagegen aber zuletzt an die Reihe.