Eine junge Frau aus den USA wird gerade unfreiwillig zum Star des Internets. Grund dafür ist ein Selfie, auf dem man leider noch viel mehr sieht als nur das Mädchen selbst.

Alyssa Bordelon aus New Orleans in Louisiana liebt sich selbst und das Internet. Deshalb postet sie ganz gerne Fotos von sich bei Twitter. Mit einem dieser Selfies erlangt sie nun eher unfreiwillig Berühmtheit. Warum? Weil das Foto nicht nur eine junge Frau in einem schwarzen Abendkleid zeigt, sondern auch ein Bild der Verwüstung.

Das Zimmer, in dem das Selfie offensichtlich vor dem Spiegel aufgenommen wurde, ist der Inbegriff einer Müllhalde. Schuhe, Klamotten, Make-up-Utensilien, Essensreste - es gibt nichts, was nicht irgendwo im Hintergrund auf dem Boden oder irgendeinem der wenigen Möbelstücke abgelegt wurde. Das ist auch den Twitter-Nutzern nicht entgangen ...

Viele User haben es sich nun zur Aufgabe gemacht, das Chaos in Alyssas Zimmer detailliert zu beleuchten. Sie reposten Ausschnitte aus dem Bild und kommentieren ausführlich und gehässig, was sie darin stehen: "Nach dem Essen kann sie ja noch die Marshmallow zum Nachtisch essen, die auf den Boden rumliegen", ist nur ein böser Satz, der hierbei fällt. Eine Twitter-Nutzerin will vor der Kommode sogar eine Ratte auf dem Foto entdeckt haben:

Die bösen Sprüche lassen Alyssa keineswegs kalt. In ihren darauffolgenden Tweets rechtfertigt sie sich verzweifelt für die Unordnung in ihrem Zimmer: "Ich kann nur darüber lachen ... sagt ihr mir nicht, ich sei so eklig wie ein Stück Sch..sse, nur weil ich ein Messi bin!"

Womöglich findet sich ja noch ein User, der Mitleid mit der Dame hat und ihr freiwillig beim Aufräumen hilft.

Teaserbild: © Twitter / @og_pocahontas