Lys Assia hat Geschichte geschrieben. Die heute 93 Jahre alte Schweizerin war die erste Siegerin des ESC. In einem aktuellen Interview sagt sie, was ihr wichtig scheint im Leben.

Die Siegerin des allerersten Eurovision Song Contests im Jahr 1956, Lys Assia (93), blickt glücklich auf ihr Leben zurück. "Wir sollten nie neidisch sein auf das Glück der anderen", sagte die Schweizer Schlagerdiva der Boulevardzeitung "Blick".

"Das Leben ist zu kurz, um es mit Unwichtigem zu verbringen. Leider merkt man das aber meist erst im Nachhinein", so Assia.

Dem ESC ist sie Jahrzehnte treu geblieben. Sie hat vor ein paar Jahren noch die Siegertrophäe überreicht.

2012 hat sie mit den vier Schweizer Rappern von New Jack noch ein Musikvideo gedreht. Heute lebt Assia eher zurückgezogen mit ihren zwei Hunden, wie die Zeitung schreibt.  © dpa