Michelle Pfeiffer hat sich bei einem Unfall in einem Hotel den Arm gebrochen. Bei der Premiere von "Maleficent: Mächte der Finsternis" war von der Verletzung allerdings nichts mehr zu sehen.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Michelle Pfeiffer hat sich kürzlich den Arm gebrochen, wie sie in einem Interview mit dem US-amerikanischen Fernsehprogramm "Extra" verriet. Der Unfall sei in einem Hotel passiert.

Nach einem Bad in der Badewanne habe sie "wirklich rutschige Marmorböden" gesehen. Sie habe sich selbst noch gesagt, "sei vorsichtig" - dann sei der Unfall jedoch schon passiert.

"Wir haben viel gelacht"

Bei der Premiere des zweiten "Maleficent"-Films am Montag war von einem gebrochenen Arm allerdings nichts mehr zu sehen. Die Schauspielerin trug ein glamouröses rotes Satin-Kleid mit schwarzem Gürtel – ein Gips oder eine Schiene gehörten nicht zum Outfit.

Die Dreharbeiten hätten grossen Spass gemacht, verriet Pfeiffer im Interview. "Wir haben viel gelacht", sagte sie. Angelina Jolie, die im Film die dunkle Fee Maleficent verkörpert, erzählte: "Nun arbeite ich mit Michelle und es war eine total neue Erfahrung für mich."

Bald im Kino zu sehen

"Es ist immer schön, wenn du zusammen mit Schauspielern bist, die du respektierst und mit denen du spielen darfst und es etwas gibt, über das man zusammen nachgrübeln kann", führte Jolie weiter aus. Michelle Pfeiffer spielt in Teil zwei Königin Ingrith.

"Maleficent: Mächte der Finsternis" ist der Nachfolger von "Maleficent – Die dunkle Fee" aus dem Jahr 2014. Am 18. Oktober soll der zweite Teil des Fantasy-Märchens in den deutschen Kinos starten. (tae)  © spot on news

Angelina Jolie in "Maleficent: Mächte der Finsternis" - der Trailer 

Angelina Jolie schlüpft wieder in die Rolle der dunkeln Fee und trifft in "Maleficent: Mächte der Finsternis" erneut auf Elle Fanning als Aurora. Neu im Team: Michelle Pfeiffer als Königin Ingrith. Der Disney-Film startet am 17. Oktober in den Kinos.