• Bruce Willis wurde am Wochenende ohne Maske beim Einkaufen erwischt.
  • Der Schauspieler wird dafür von vielen Seiten kritisiert.
  • Nun äussert er sich zu dem Vorfall und spricht von einer "Fehleinschätzung".

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Für Hollywood-Grösse Bruce Willis hagelt es jede Menge Kritik. Der Schauspieler wurde am vergangenen Sonntag (10. Januar) ohne Maske beim Einkaufen in einer US-Drogerie erwischt. Vor allem in den sozialen Netzwerken sorgt die Aktion des Stars für Unverständnis.

Im US-Magazin "People" äussert sich Willis nun erstmals zu dem Vorfall und gibt zu: "Es war eine Fehleinschätzung", keine Maske getragen zu haben. Er appelliert demnach ausserdem, nicht denselben Fehler wie er zu begehen: "Bleibt sicher da draussen und tragt weiterhin Masken."

"Page Six", das Klatschportal der "New York Post", hatte zuvor berichtet, dass Willis wegen der fehlenden Maske von einem Angestellten des Geschäfts in Los Angeles darum gebeten wurde, den Laden zu verlassen.

Die Grossstadt in Kalifornien zählt zu den Corona-Hotspots und hat laut "People" derzeit mit fast einer Million infizierten Menschen zu kämpfen. Zum Vergleich: In ganz Deutschland sind es laut dem Robert Koch-Institut derzeit rund 315.000 aktive Fälle.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bruce Willis: So düster ist sein neuer Science-Fiction-Film "Breach"

Hollywood-Star Bruce Willis schlägt sich in seinem neuen Science-Fiction-Kracher mal wieder mit Aliens herum. Willis-Fans erinnern die Bilder an eine ganz bestimmte Horror-Reihe. "Breach" kommt noch vor Weihnachten in die Kinos - aber nur in wenige.