Sie moderierte "The X Factor" und die britische Ausgabe des Dschungelcamps: Nun ist die TV-Moderatorin Caroline Flack, die einst mit Prinz Harry liiert gewesen sein soll, im Alter von 40 Jahren gestorben.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Die bekannte britische Fernsehmoderatorin Caroline Flack ist tot. Sie soll in ihrer Londoner Wohnung aufgefunden worden sein.

Der britische "Guardian" zitiert aus einem Statement von Flacks Familie: "Wir können bestätigen, dass unsere Caroline heute, am 15. Februar, verstorben ist." Zugleich wurde die Presse gebeten, "in dieser schwierigen Zeit" die Privatsphäre der Familie zu respektieren.

Unter Berufung auf einen Anwalt der Familie berichteten britische Zeitungen, dass Flack sich das Leben genommen habe.

Caroline Flack soll Romanzen mit Prinz Harry und Harry Styles gehabt haben

Flack präsentierte im Fernsehen viele Reality-Shows, zum Beispiel "The X Factor" oder die britische Ausgabe des Dschungelcamps. Die Moderatorin, die 2,6 Millionen Follower auf Instagram hatte, gewann 2014 zudem die BBC-Show "Strictly Come Dancing". Für Aufsehen sorgten in der Vergangenheit auch ihre angeblichen Romanzen mit Prinz Harry und Harry Styles.

Bis vergangenen Dezember arbeitete Flack für "Love Island". Auf Twitter heisst es vom Sender: "Jeder bei Love Island und ITV ist schockiert und traurig über diese unfassbar traurige Nachricht. [...]".

Auch Kollegen wie Journalist und Rundfunksprecher Eamonn Holmes drückten ihr Beileid über Twitter aus: "Caroline Flack .... Lieber Gott. Ich bin unglaublich schockiert. Möge sie Frieden gefunden haben. […]" (ahu/kms)

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 08 00/ 11 10 - 111 (Deutschland), 142 (Österreich), 143 (Schweiz).

Mit 103 Jahren: Hollywood-Legende Kirk Douglas ist gestorben

Der Schauspieler zählte seit den 1950er Jahren zu den absoluten Megastars der Traumfabrik – am Mittwoch starb Kirk im Alter von 103 Jahren. Seine Familie ist untröstlich: "Kirk hat ein gutes Leben geführt und hinterlässt ein Vermächtnis im Filmbereich, das noch für Generationen bestand haben wird", äusserte sich sein Sohn Michael gegenüber People. Etliche Kino-Kollegen, darunter "Star Wars"-Darsteller Mark Hamill (68) sowie "Star Trek"-Star William Shatner (88), bekundeten bereits ihr Beileid.

  © spot on news

Teaserbild: © imago images/Landmark Media