Sara Kulka musste ihren Familienurlaub in Thailand vorzeitig beenden. Ein Kribbeln im Körper sowie Sehstörungen und Herzrasen gaben ihr ein ungutes Gefühl. Wie geht es dem Model jetzt?

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

"Es sollten wunderschöne 5 Wochen im Paradies werden, die letzte grosse Fernreise vor der Schulpflicht", schrieb Sara Kulka vergangene Woche bei Instagram. Gemeinsam mit ihren beiden Töchtern war die 29-Jährige nach Thailand gereist, um auszuspannen. Doch daraus wurde nichts.

Erst wurden die Kinder krank, dann ging es mit ihrer eigenen Gesundheit bergab. Das Model, das 2012 bei "Germany's next Topmodel" (GNTM am Donnerstag im Couchticker) den fünften Platz belegt hatte, klagte über ein Kribbeln in Armen und Beinen. Schwindelgefühle, Sehstörungen und Herzrasen kamen hinzu.

Reise abgebrochen, Arzttermin vereinbart

Noch ehe die fünf geplanten Urlaubswochen vorbei waren, kehrte Kulka mit ihren Töchtern zurück nach Deutschland. Eine Entscheidung, die die 29-Jährige keinesfalls bereue, wie sie jüngst in ihrer Instagram-Story sagte.

"Am Montag habe ich ein Gespräch bezüglich der Blutwerte und werde noch mal untersucht", liess sie ihre Fans auf Nachfrage am Mittwoch wissen. "Die Symptome sind leider noch da, aber nicht mehr so stark."

Dann, nur einen Tag später, ein weiteres Update: Kulka gibt vorläufige Entwarnung. "Ich fühle mich körperlich wieder zu 90 Prozent belastbar", erzählt sie am Donnerstag in einer ihrer Stories. "Die Symptome sind so gut wie verschwunden."

Mittlerweile glaube das Model, dass seine Leiden "höchstwahrscheinlich psychosomatisch" waren, "also eine Panikattacke". Den Arzttermin am kommenden Montag wolle Kulka dennoch wahrnehmen und ihre Fans auf dem Laufenden halten. "Sollte alles andere ausgeschlossen sein, werde ich mich dazu noch mal öffentlich äussern." (cos)  © spot on news