Dass für jahrzehntealte Lego-Sets teilweise unglaubliche Summen geboten werden, wissen inzwischen nicht nur Fans der bunten Bausteine. Bis zu Walter Lehnertz und Co. ist diese Erkenntnis aber scheinbar nicht durchgedrungen ...

Lego-Fans werden aufschreien, wenn sie hören, dass die "Bares für Rares"-Händler kein Geld für eine einmalige Rarität aus den beliebten Bausteinen ausgeben wollten. Sogar Horst Lichter war hin und weg vom gelb-schwarzen Schmetterling, der durch das Pulheimer Walzwerk schwebte.

Der Experte attestierte Sammlerwert. Warum nur wurde das aussergewöhnliche Stück zum Ladenhüter? Die Bildergalerie erzählt die Geschichte eines Missverständnisses ...

Bildergalerie starten

Dieses Lego-Tier liess die "Bares für Rares"-Händler kalt

Haben Daniel Meyer, Julian Schmitz-Avila und Co. nie mit den bunten Bausteinen gespielt? Ein aussergewöhnliches Lego-Objekt stiess bei den Händlern nicht auf Gegenliebe.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau