Die diesjährigen Dschungelcamp-Kandidaten haben es sich im Camp noch nicht einmal bequem gemacht, da bricht schon der erste Zoff zwischen zwei Kandidaten aus. Bastian Yotta und Chris Töpperwien können sich nicht ausstehen. Doch das war nicht immer so.

Mehr News zum Dschungelcamp 2019

Aus einstigen Freunden sind Konkurrenten geworden, die sich nicht mehr leiden können: Bastian Yotta und Chris Töpperwien ziehen beide ins RTL-Dschungelcamp. Was Bastian Yotta von seinem Mitcamper hält, hat er jetzt bereits vor der Show verraten.

Spitzname "kleine Wurst"

In seiner Instagram Story formuliert Selfmade Millionär Bastian Yotta laut "Bild" eine klare Kampfansage an den Kult-Auswanderer und Currywurst-Mann Töpperwien: "Mal schauen, ob die kleine Wurst da Stehvermögen hat. Mal schauen, es wird spannend. Den Zoff hat ja er angefangen, ich bin ja ein friedliebender Mensch."

Dabei waren die beiden L.A.-Auswanderer mal dickste Freunde. Ausschlaggebend für den Zoff zwischen den beiden war Bastian Yottas Spendenaufruf für die Opfer der Waldbrände in Malibu.

Dschungelcamp 2019: Das ist Fake am Dschungelcamp. RTL enthüllt erstmals die Schummelei hinter der Regenwald-Show.

Er machte laut Töpperwien eine "Geschäftemacherei" daraus, weil Yotta im Gegenzug zu Spenden Rabatte für seine Lifestyle-Kurse anbot. Yotta hielt nichts von der Kritik und bezeichnete Töpperwien schon damals als "Wurst".

Wie die "Bild" weiter berichtet, schmeisst Töpperwien nach dem Dschungel-Finale eine After-Party in Köln. Wer nicht kommen darf? Sein Auswanderer-Kollege natürlich. "Er wird nicht eingeladen", erklärte Töpperwien gegenüber "Bild".

Kabbeleien programmiert

Die Macher von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" haben nicht nur mit den beiden Streithähnen die Grundlage für ordentlich Zunder im Camp geschaffen.

Ex-"Bachelor"-Kandidatin Evelyn Burdecki wird mit ihrem Ex-Freund Domenico De Cicco im Camp leben. Der Grund für ihre Trennung: De Cicco soll seiner damaligen Freundin verheimlicht haben, dass er ein Kind von einer anderen Frau erwartet.

Wer am meisten für Aufsehen im australischen Dschungel sorgen wird, sehen die RTL-Zuschauer ab dem 11. Januar 2019. (jom)  © spot on news

Zur Abstimmung

Dschungelcamp 2019: Welchem Kandidaten gönnen Sie den Sieg?

Am 11. Januar startet das Dschungelcamp auf RTL. Diese zwölf Kandidaten sind dabei. Erstmals kämpfen sie aber nicht nur um Zepter und Dschungelkrone, sondern auch um 100.000 Euro. Welchem Dschungelcamper würden Sie die Siegprämie gönnen? Stimmen Sie ab!