Ein neuer böser Bube bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Marc Bluhm übernimmt ab Mitte März eine Gastrolle in der RTL-Soap. Zusammen mit einer anderen GZSZ-Figur landet er gleich mal im Knast.

Nicht alle Darsteller der Soap bleiben ewig in ihrer Rolle gefangen.

Ein Gauner stösst zum Cast von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Tommy Zürner (gespielt von Marc Bluhm) ist ein kleiner und nicht gerade erfolgreicher Drogenschmuggler. Schnell landet er dadurch im Gefängnis.

"Und das im falschen Land. In Malaysia wirst du bei Drogenbesitz mit dem Tod durch den Strang bestraft", erklärt Bluhm in einer RTL-Pressemitteilung.

Immerhin ist er im Gefängnis nicht alleine. Auch David Brenner (gespielt von Philipp Christopher) sitzt mit ihm ein.

GZSZ-Figur ist Marc Bluhms erste grössere Rolle

Bluhm verrät aber bereits, dass es die beiden Knastbrüder schaffen zu entkommen. "Mit Davids Hilfe kann Tommy fliehen und steht deshalb tief in seiner Schuld. Deshalb hilft er David später auch, die Dinge in Berlin zu regeln", sagt der 27-Jährige.

Für den neuen GZSZ-Darsteller Marc Bluhm ist es die erste grössere Rolle. Als Schauspieler trat er bisher nur in Independent- und Hochschulproduktionen, sowie in Imagefilmen auf.

Zuvor habe er sich mit Promotion- und Servicejobs "rumärgern" müssen, auch ein paar Jobs als Synchronsprecher seien herausgesprungen.

GZSZ: Bester Freund flippt aus, Marc Bluhm nicht

Für die Rolle bei GZSZ sei er über seine Agentur angefragt worden, sagt Bluhm. Sein bester Freund sei deswegen ausgeflippt, er selbst habe es heruntergespielt.

Am liebsten würde Bluhm aber die Hauptrolle in einem Film spielen, der derzeit in den Kinos läuft: in der Superhelden-Parodie "Deadpool".

Mehr Infos zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"