Im allerersten "Big Brother"-Container waren Zlatko Trpkovski und Jürgen Milski im Jahr 2000 ein echtes Dreamteam. Auch danach standen die beiden noch mit dem Hit "Grosser Bruder" auf der einen oder anderen Bühne. Dass sie jedoch gar keine richtigen Freunde waren, das verriet Zlatko nun an Tag drei bei "Promi Big Brother".

Mehr zu Promi Big Brother finden Sie hier

In Folge drei von "Promi Big Brother" wurde es pikant: Denn Zlatko packte Details zu seiner früheren Freundschaft mit seinem einstigen "Big Brother"-Kollegen Jürgen Milski aus. "Das war gar keine Freundschaft, sondern nur Fassade?", wollte Zlatkos aktueller Mitbewohner Chris von ihm wissen. Daraufhin versicherte "Sladdi": "Alles war fake."

Der Kfz-Mechaniker erklärte ausserdem: "Im 'Big Brother'-Haus war das schon alles real und ich dachte, das wäre auch im normalen Leben so. Aber da war es nicht mehr normal. Wenn du so bleibst, aber der andere nicht. Er konnte halt gut spielen. Auch heute gibt er immer noch seinen Senf ab zu mir."

"Promi Big Brother": So reagierte Jürgen Milski

Und was sagte Jürgen Milski dazu? Der machte seinem ehemaligen "Big Brother"-Kollegen in der Watch-Together-Show mit Aaron Troschke eine Ansage – Zitat: "Zlatko, wenn du ein Problem mit mir hast, dann sollten wir es auf jeden Fall aus der Welt schaffen. Ich bin auch kein Mensch, der nie Fehler macht." Sein Angebot: "Wenn ich da einen Fehler gemacht haben sollte, dann lass uns irgendwann treffen. Wir reden darüber und schaffen das aus der Welt."

Ob Zlatko Trpkovski auf diesen Vorschlag eingehen wird, das wird sich zeigen. Vorerst hat der 43-Jährige jedenfalls bei "Promi Big Brother" einen anderen "kleinen Bruder" gefunden. Die Rede ist von Joey Heindle.

"Sommerhaus der Stars": Kate packt aus: Das denkt das Tattoo-Model über Michael Wendler

Auch in diesem Jahr hat RTL wieder "Das Sommerhaus der Stars" für B-, C- und D-Promi-Paare geöffnet. Besonders im Fokus: Michael Wendler und seine Freundin Laura. Doch das hat laut Tattoo-Model Kate Merlan (Instagram:katemerlan) einigen Teilnehmern offenbar nicht gepasst.

Zlatko – der Beauty-Guru?

In Folge drei rechnete Zlatko nämlich nicht nur mit Jürgen Milski ab, der "Promi Big Brother"-Bewohner zeigte auch seine Beauty-Tricks – und die trafen bei seinem Mitinsassen Joey Heindle auf fruchtbaren Boden.

"Pass auf, wenn einer, der behaart ist, aus der Dusche kommt, der braucht wirklich ein Handtuch. Bei mir perlt das Wasser ab", erklärte Sladdi getreu seinem Motto: "Ein Mann muss heute metrosexuell sein."

Und Joey Heindle? Der wollte dies gleich einmal selbst testen und liess sich zu einer Beinrasur hinreissen. Guru-mässig half Zlatko ihm bei diesem Vorhaben. Ein Bild für die Götter!  © 1&1 Mail & Media / CF