Eine der zehn Masken bei "The Masked Singer" war der Drache. Doch welcher Promi wurde im Finale enttarnt?

Mehr "The Masked Singer"-News finden Sie hier

Der Drache ist wohl das gruseligste der zehn Kostüme, die in der zweiten Staffel von "The Masked Singer" um den Sieg kämpfen. Nur wer bis zum Ende sein Bestes bei der Gesangs-Performance gibt, wird nicht demaskiert.

Im Finale von "The Masked Singer", musste der Drache seine Maske lüften. Es war: Gregor Meyle. Dabei offenbarte er auch, dass er der Grund gewesen war, weswegen die Show zwei Wochen hatte pausieren müssen: Gregor Meyle war an COVID-19 erkrankt, ist nun aber wieder vollständig gesund.

"The Masked Singer"-Finale: Wer ist der Drache?

Der Drache ist sehr wahrscheinlich ein Mann, das lässt die Stimme vermuten. Gregor Meyle hat derzeit die Favoriten-Rolle inne, dahinter folgen Max Giesinger und Adel Tawil.

Rea Garvey behauptete in der dritten Folge, zu 100 Prozent wissen, wer als Drache singt. Sein Tipp: Gregor Meyle. Luke Mockridge stimmte ihm zu. Das Taufbecken soll ihn verraten haben. Ruth Moschner hatte hingegen einen ganz anderen Tipp: Florian Silbereisen.

In der vierten Folge glaubte Ruth Moschner, den Latein-Code geknackt zu haben: Gregorianische Gesänge = Gregor Meyle. Doch dann nannte sie Max Giesinger. Rea Garvey hingegen legte sich auf Gregor Meyle fest, auch Bülent Ceylan spekulierte in diese Richtung.

Gregor Meyle.

Ruth Moschner offenbarte in der fünften Folge, den Drachen "sexy zu finden". Sie vermutete Henning Baum. Rea Garvey blieb fest bei Gregor Meyle, auch wegen des Globusses als Kopf der Lehrerin, die weitere Details über den Drachen verriet. Auf dem Globus war eine Markierung auf eine Insel zu sehen sowie bei den Indizien ein Vulkan, beides spricht laut Garvey für Meyle. Conchita Wurst nannte keinen Namen.

Im Finale war sich Ruth Moschner sicher, dass der Drache ein professioneller Sänger ist und tippte erneut auf Gregor Meyle. Max Mutzke brachte den Namen Andreas Bourani ins Spiel, der bis dahin noch gar nicht genannt worden war. Rea Garvey legte sich auf drei Namen fest - Gregor Meyle, Andreas Bourani und Max Giesinger.

Das Live-Indiz zeigte eine kleine Plakette, auf der vermutlich "MAP" steht, was für Landkarte (aus dem Englischen) stehen könnte und die am Stab des Drachen hing. Max Mutzke glaubte nach dem zweiten Song doch nicht mehr an Andreas Bourani, sondern an Gregor Meyle.

Die Indizien zum Drachen:

  • Ich bin ein echter Kämpfer.
  • Ich bin ein Buch mit sieben Siegeln (1. Folge)
  • Millionen brauchen einen Herrscher, den sie anbeten. (1. Folge)
  • Hinter dieser Maske werde ich der Welt zeigen, warum ich der Drache war und immer ein Drache sein werde. (1. Folge)
  • Ich bin ein Drache aus dem Volk. (1. Folge)
  • Hart arbeiten, härter spielen. So soll es sein, so kann es bleiben. (2. Folge)
  • Ich beherrsche meine eigene Sprache. (2. Folge)
  • Ich blicke voller Stolz in die Vergangenheit. (3. Folge)
  • Das Erschaffene erzeugt Glück und Harmonie. (3. Folge)
  • Doch die Reise meiner Schicksalsjahre erlebte ich in Not. (3. Folge)
  • Nomen est omen. Jedes Ende ist der Anfang einer neuen Geschichte. (3. Folge)
  • Der Drache kann jeden Fluch brechen. Die Prophezeiung sagt, erzähle die Geschichte zu Ende. (3. Folge)
  • Dieser Traum ist für euch - erratus sum. (3. Folge)
  • Ihr kennt mich von nationalen und internationalen Wegen. (3. Folge)
  • Gefühle zu vermitteln ist als Drache ein Tanz auf dem Vulkan. (4. Folge)
  • Ich habe mit Schlangen zu tun. (4. Folge)
  • Die Quelle meiner Kraft verleiht mir meine Stimme. (4. Folge)
  • Meine Eigenschaften als Drache sind magisch, kraftvoll, beschützend. (5. Folge)
  • Veni, vidi, vici (5. Folge)
  • Die Vorzeichen stehen gut, doch das war nicht immer so. (5. Folge)
  • An Vorgaben halten, war nicht so mein Ding, meine Lehrerin kann davon ein Liedchen singen. (5. Folge)
  • Der Insider-Wegbegleiter sagt: "Der Drache war in meiner 10. Klasse, er stand von Beginn an in der Mitte, er war immer singend im Unterricht. Der Drache war immer und überall zu hören, er mochte es lieber laut, für mich zu viel des Guten. Bitte noch die ausgeliehenen Bücher zurückbringen."
  • Meine Heimat ist Schweben stand auf einer Schultafel.
  • Das Zeugnis hatte die Fächer Feuerspucken und auch Latein. (5. Folge)
  • Zu meinen Kostbarkeiten gehört ein Fussball, den ich aus der Erde ausgrabe (Finale).
  • Der Drache hatte alles im Kopf ausser Schule, sagte eine ehemalige Lehrerin (Finale).
  • Nummer 60934 (Finale).
  • Er ist ein Freigeist (Finale).

Die weiteren Kostüme bei The Masked Singer:

Lesen Sie auch: Alle Sendetermine zu "The Masked Singer" im Überblick

(tae/sap/pak)  © 1&1 Mail & Media/spot on news