Samu Haber soll Berichten zufolge in der zehnten Staffel der TV-Castingshow "The Voice of Germany" sein Comeback als Jury-Mitglied feiern. Der Finne war bereits in vier vergangenen Staffeln Teil des Formats.

Mehr TV-Themen finden Sie hier

Feiert ein erfahrener Juror sein Comeback in der zehnten Staffel der SAT.1-Castingshow "The Voice of Germany"?

Wie die Nachrichtenagentur "teleschau" berichtet, soll aus Produktionskreisen bekannt geworden sein, dass der finnische Sänger Samu Haber in der neuen Staffel wieder dabei sein soll. Zuletzt hatte der Frontsänger der Band "Sunrise Avenue" 2017 auf dem Jurystuhl von "The Voice" Platz genommen.

ProSieben: "Neue Konstellation unter den Coaches"

Der Sender ProSieben hält sich zu den Gerüchten noch bedeckt: "Der stetige Wechsel auf den begehrtesten Stühlen im deutschen Fernsehen ist Teil des #TVOG-Konzeptes. Für die Jubiläumsstaffel bereiten wir eine neue Konstellation unter den Coaches vor."

Offiziell bestätigt ist hingegen, dass Ex-Juror und Rapper Sido und die Popmusikerin Alice Merton in der zehnten Staffel von "The Voice" nicht mehr dabei sein werden.

Der genaue Staffelstart ist noch nicht bekannt, "The Voice" soll aber laut einer Sendersprecherin, wie bereits in den Jahren zuvor, im Herbst starten. Ebenfalls bekannt ist, dass zu den Aufzeichnungen Corona-bedingt unter Hygienevorgaben ein kleines Publikum vor Ort sein wird. (dar)

Lesen Sie auch: So viele Coaches: Diese Musiker sind beim "The Voice"-Jubiläum dabei

Bildergalerie starten

Erdrutschsieg: Claudia Emmanuela Santoso gewinnt mit Coach Alice Merton das "Voice"-Finale

Wer auch nur den geringsten Zweifel an ihrem fulminanten Sieg hatte, musste die permanenten, lautstarken "Claudia, Claudia"-Sprechchöre während des Live-Finales von "The Voice of Germany" komplett überhört haben. Mit der Indonesierin siegte nach einer grandiosen Staffel ein echtes Ausnahmetalent.