Die "Wok WM 2013" war für Stefan Raab und ProSieben ein voller Erfolg, trotz schwacher Quoten. Bereits zum elften Mal stürzten sich Stars und Sternchen auf dem asiatischen Koch-Gerät durch den Eiskanal ins Ziel. Die Highlights des Events im Überblick.

Stefan Raab - der König des Fun-Events

2003 rief Stefan Raab zum ersten Mal zur Schüssel-Hatz durch die Bobbahn auf. Kaum jemand hätte gedacht, dass zehn Jahre später diese Idee immer noch Menschen vor den Bildschirm zieht. Doch auch mit der elften Ausgabe erreichte ProSieben einen Marktanteil von 15,7 Prozent, wie "dwdl.de" berichtet. Insgesamt wollten 2,01 Millionen Zuschauer den Event in Thüringen sehen. Damit gab die Quote zwar noch einmal um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nach, trotzdem kann die Show als Erfolg verbucht werden.

Wie immer gaben sich die üblichen Verdächtigen die Schüssel in die Hand: angefangen bei Lucy Diakovska, über Joey Kelly bis hin zu ehemaligen Sport-Grössen wie Georg "Schrosch" Hackl und Armit Zöggeler. Erstmals dabei waren die finnischen Schock-Rocker um Lordi, die dem Event einen Hauch von ESC-Romatik verpassen konnten.

Doch wer hat nun gewonnen, gab es Stürze und was hat man verpasst? Die Top-Läufe in der Vierer-Wok- und Einer-Wok-Kategorie finden Sie auf den nächsten Seiten. (mgb)

Vierer-Wok: Österreich auf Platz 3

Das Österreich im Wintersport eine Bank ist, zeigt das Alpenland bei jeder Ski-Weltmeisterschaft und jeden olympischen Winterspielen. Nun hat es auch im Vierer-Wok fürs "Stockerl" gereicht. Platz 3 geht an Nadine Beiler, Markus Prock, Marc Pircher und Co.

Vierer-Wok: DDR auf Platz 2

Ganz knapp war es im Klassenkampf mit der Bunderepublik: Das Team der DDR mit Sandra Kiriasis, Markus Beyer, David Möller und Kevin Kuske belegt den zweiten Platz im Eiskanal. Da kommt doch Ostalgie auf!

Vierer-Wok: Deutschland I auf Platz 1

Er hat's wieder geschafft Stefan Raab ist zwar im Einer-Wok nicht ganz so weit aufs Treppchen geklettert, dafür sind er und sein Team verdienter Weltmeister im Vierer-Wok geworden.

Einer-Wok: Zöggeler auf Platz 3

Rennrodler Armin Zöggeler wurde bei seinem Wok-WM-Debüt von Anfang an hoch gehandelt. Mit dem dritten Platz im Einzel-Wok konnte er den Dauermeister Georg Hackl zwar noch nicht schlagen, aber er ist auf einem guten Weg.

Einer-Wok: Lucy Diakovska auf Platz 2

Ab geht die Lucy. Sie hat über Monate trainiert und das hat sich gelohnt: Lucy Diakovska schafft es auf Platz 2 im Einer-Wok.

Einer-Wok: Georg Hackl auf Platz 1

Keine Chance für die anderen Stars im Einer-Wok: "Schorsch" Hackl hat mal wieder zugeschlagen und trotz Pseudo-Rücktritt den Weltmeistertitel verteidigt.