Günther Jauch ist bei "Wer wird Millionär?" nicht nur mit hilfreichen Hinweisen zur Stelle. Manchmal müssen sich die nervösen Kandidaten auch mit kleinen Witzeleien abfinden - manche mit ein paar mehr. So auch der Lehrer Jan-Christoph. Denn Jauch veräppelt ihn wegen einer Phobie.

"Dass Sie das nicht wissen": Kölner erhält Schützenhilfe vom Moderator.

Der Englisch- und Geografie-Lehrer Jan-Christoph darf sich anfangs freuen. Er hat es auf den Ratestuhl bei "Wer wird Millionär?" geschafft. Nun geht es um die Million.

Doch als er den Stuhl wieder verlässt, ist er kein Millionär. Er kann aber von sich behaupten, von Günther Jauch veräppelt worden zu sein.

Denn dem Lehrer fehlt ein Zahn, erzählt er. Und das schon seit Längerem. Eine Prothese wolle er sich nicht einsetzen lassen, weil er eine Phobie hat: vor dem Zahnarzt. Ein gefundenes Fressen für Günther Jauch.

WWM-Kandidat meidet den Zahnarzt seit Jahren

Schlagfertiger Kandidat scherzt mit dem Moderator um die Wette.

Gut, diese Phobie ist nichts Ungewöhnliches. Wer geht schon gerne zum Zahnarzt?

Jan-Christoph ist aber seit Jahren nicht mehr dort gewesen, sagt er. Die Lücke in seinem Gebiss würde ihn auch nicht stören.

Jauch versteht das nicht. Er gibt ihm einen Tipp: "Seit 150 Jahren gibt es da Möglichkeiten." Klar, weiss das auch Jan-Christoph. Doch er habe riesige Angst davor, in den Kiefer gebohrt zu werden.

Günther Jauch kann Jan-Christoph nicht überzeugen

Der Moderator verzeiht das Gesicht. Natürlich gefällt auch ihm diese Vorstellung nicht.

Aber er versucht es nochmal, den ängstlichen Lehrer zu überzeugen. Jauch verweist darauf, dass es dafür Spezialisten und Hilfsmittel wie Narkose und Hypnose gibt.

Keine Chance! Jan-Christoph lässt sich nicht überzeugen - selbst wenn er die Million gewinnen würde.

Günther Jauch macht auf Opi ohne Zähne

89-jähriger Kandidat liefert sich Schlagabtausch mit dem Quizmaster.

Nun schaltet Jauch auf Angriff - oder besser: auf Verarsche. "Neue Zähne kommen nicht angeflogen" Er verzieht seinen Mund, als ob er seine Dritten herausgenommen hätte.

Mit Uralt-Opi-Stimme veräppelt er Jan-Christoph: "Ich hab' bei Jauch 'ne Million gewonnen. Ich kann mir dafür zwar kein Steak mehr kaufen, dafür hab ich mir aber zwei Liter Lassi reingepfiffen"

Das Publikum lacht, Jauch lacht. Und auch der Lehrer nimmt das Ganze mit Humor und giggelt vor sich hin. Nicht aber ohne seine Hand vor den Mund zu halten. Die Lücke sieht man aber ohnehin nicht, die ist weiter hinten im Kiefer.

Jan-Christoph gewinnt 500 Euro

Am Ende muss er sich mit nur 500 Euro zufrieden geben. Bei der 64.000-Euro-Frage zur Augsburger Puppenkiste scheitert er.

Ob Jan-Christoph mit dem Geld nun doch einen Zahnarzt besucht, verrät er aber nicht.