Günther Jauch

Günther Jauch ‐ Steckbrief

Name Günther Jauch
Beruf Moderator, Produzent, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Münster / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 193 cm
Gewicht 76 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau-grau

Günther Jauch ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Viele Menschen würden Günther Jauch als Politiker wählen, denn der erfolgreiche Moderator gilt als die Person im deutschen Fernsehen, die die höchste Glaubwürdigkeit besitzt.

Günther Jauch wurde 1956 zwar in der Fahrradstadt Münster geboren, wuchs aber in Berlin auf. An die Grossstadt gewöhnt, zog er nach dem Abitur nach München, um dort eine Ausbildung als Journalist an der Deutschen Journalistenschule zu absolvieren. Parallel zu seinem nach der Ausbildung begonnenen Studium wurde Günter Jauch freier Mitarbeiter bei RIAS Berlin und 1977 Teil der Sportredaktion des Bayerischen Rundfunks und später Hörfunkkorrespondent in Bonn. 1986 war das Jahr, in dem das ZDF Günther Jauch für sich und das Fernsehen entdeckte. Er übernahm als Moderator die Sendung "Na siehste!" von Thomas Gottschalk und später "Menschen", eine Show, in der Menschen mit besonderen Geschichten vorgestellt wurden. Im Jahr 1989 wechselte Günther Jauch zu RTL und moderierte ab 1990 dort "Stern TV" und wenig später auch die Sendung, die ihn zu einem der populärsten deutschen Moderatoren und Fernsehpersönlichkeiten machte: "Wer wird Millionär?". Zudem konnte Günther Jauch bei RTL auch Ausflüge in die Sportberichterstattung unternehmen. Im Jahr 2000 gründete er seine eigene Produktionsfirma und versuchte sich in den Folgejahren auch vereinzelt als Schauspieler und Synchronsprecher. Seit 2011 ist Günther Jauch mit einer Talkshow in der ARD zu sehen. Der Moderator erhielt im Laufe seiner langen Karriere bereits einige Auszeichnungen und Preise, darunter auch den Adolf-Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.

Auch Privates verrät der Steckbrief: Er ist seit 2006 verheiratet, nachdem er mit seiner heutigen Frau vorher 18 Jahre lang zusammenlebte. Die beiden sind Eltern von zwei eigenen und zwei Adoptivkindern aus Sibirien.

Günther Jauch ‐ alle News

Am 1. April 1998, vor genau 22 Jahren, kommt es in Madrid zu einem ganz besonderen Spiel. Im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals gastiert Borussia Dortmund bei Real Madrid. Noch vor Anpfiff kommt es zum legendären Torfall. Was war passiert?

Auto, Häuschen mit Garten oder einen neuen Staubsauger: Die Wünsche der Gewinner bei "Wer wird Millionär?" sind oft ähnlich. Am Montagabend war aber ein Kandidat bei Günther Jauch, der einen ganz besonderen Wunsch hatte: Er will seinen Namen ändern lassen. Doch bereits bei der 50-Euro-Frage wäre der Traum fast geplatzt.

Günther Jauch und Marcel Reif führen auf RTL notgedrungen improvisierend durch das Abendprogramm, während der Weltverein Real Madrid versucht, ein zweites, funktionstüchtiges Tor zu installieren. Was absurd klingt, ist tatsächlich geschehen. Und das war nicht die einzige Kuriosität in der Geschichte des Europapokals.

"Die Quarantäne-WG" wirkt am zweiten Ausstrahlungstag deutlich strukturierter, als zum Start - und hat mit Fussball-Nationalspieler Toni Kroos und Michelle Hunziker zwei spannende Gäste. Das Model war aus Bergamo in den Videochat zugeschaltet und berichtete von den schlimmen Zuständen in Norditalien.

Der insgesamt zwölfte Millionen-Gewinner in Günther Jauchs Quiz-Show strapaziert mit unfassbar viel Mut die Nerven des Moderators, des Publikums und natürlich seine eigenen am Dienstagabend bis zum Maximum.

Oliver Pocher und seine Frau sind mit dem Coronavirus infiziert. Im TV erzählt der Comedian von seinem Gesundheitszustand und seinen Gefühlen.

"Zuhause wüsste ich das auch" - mit diesem T-Shirt-Motto eroberte Lydia Hutter die Herzen der Zuschauer bereits, bevor sie den ersten Satz sagte. Sie spielte bei "Wer wird Millionär?" nicht nur um Geld - sie wollte sich an ihrem Freund rächen!

In der neuen RTL-Show "Die Quarantäne-WG" werden Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Oliver Pocher per Videochat mit weiteren Gästen zusammengeschaltet. Das minimalistische Konzept hat durchaus seinen Unterhaltungswert, bei der Premiere läuft aber nicht alles rund.

Lydia Hutter gewinnt am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" 64.000 Euro. Weil ihr im Vorfeld der Sendung ihr eigener Freund jegliches Allgemeinwissen abspricht, knöpft sich Günther Jauch den jungen Schweizer spontan am Telefon vor.

Weil das Publikum derzeit aus den RTL-Studios verbannt ist, wird bei "Wer wird Millionär?" ein neuer Joker eingeführt.

Das Coronavirus sorgt derzeit für viele Beschränkungen im Alltag. Dass aus einer Krise auch Neues erwachsen kann, beweist nun der Fernsehsender RTL: Mit "Quarantäne-WG – Willkommen zuhause" geht eine neue Show an den Start – mit prominenter Besetzung.

Der WWM-Moderator lockt seine Kandidaten gerne und oft aus der Reserve. Dass ein Kandidat den provokanten Jauch-Sprüchen kontert, passiert dagegen eher selten. Am Dienstag liess sich ein Kandidat aber zu einem frechen Spruch hinreissen. Eine Kandidatin hatte dagegen nicht nur etwas zu erzählen, sondern sogar etwas zu singen.

Sie war nicht die gewitzteste Kandidatin in der "Wer wird Millionär?"-Historie, aber Jauchs mit einem Lächeln versehene Frechheit hat Cornelia Dreyer, die immerhin 16.000 Euro abräumte, dennoch nicht verdient. Gut, die Highlights aus den gestammelten Werken Edmund Stoibers könnte man schon kennen.

Schon die 300-Euro-Frage forderte Tim Holzhäuer in der RTL-Show "Wer wird Millionär?" heraus, bei 4.000 Euro war beinahe alles vorbei. Doch dann überraschte der Kandidat plötzlich mit ungeahntem Wissen und Zocker-Mentalität.

Manuel Rommeler aus Duisburg hatte seinen Hühnerstall abgefackelt und im Casino alles verloren. Bei Günther Jauch stolperte der chronische Pechvogel fast ins nächste Verderben.

Freuen oder ärgern? Lukas Gotter hatte beim Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" die Rekordsumme von zwei Millionen Euro schon fast in der Hand. Am Ende fehlte ihm aber das völlige Vertrauen in seinen Telefonjoker, der ihm die richtige Antwort nannte. Nun geht Gotter "nur" mit 750.000 Euro nach Hause.

Bei Zockerspecials ist Günther Jauch selten in Helferlaune. Am Montag bekamen das zwei Kandidaten zu spüren, die nach wenigen Minuten wieder heimwärts fahren mussten. Eine Lehrerin hingegen lieferte auch ohne Jauchs Zutun Solides ab. Noch souveräner präsentierte sich ein launiger Pastor.

Wer nichts wagt, der nicht gewinnt. Nach diesem Motto steigt am heutigen Dienstagabend (10. März) das Zocker-Special bei "Wer wird Millionär?". Der aussichtsreichste Kandidat? Ein Pastor!

Das grosse WWM-Zockerspecial am Montag hatte viele Verlierer und einen Überflieger: Ein Pastor rührte die Werbetrommel für seine Freikirche auf spektakuläre Weise.

In der Rosenmontagsausgabe von "Wer wird Millionär?" nehmen drei sympathische Gäste auf Jauchs Ratestuhl Platz. Eine Stuttgarterin zockt - und verliert alles.

Jan Böhmermann ist einer der umstrittensten Satiriker Deutschlands. In den letzten Jahren hat er mit seinen zahlreichen Coups für grosses Medieninteresse gesorgt.

Günther Jauchs erste Gynäkologin auf dem Quiz-Kandidatenstuhl erzählte von einem bizarren Unfall mit Küchengerät. Dann knöpfte sich Frau Doktor den Bundesgesundheitsminister vor.

Wenn es darum geht, die Rolle als Dummerchen und Einfaltspinsel zu mimen, ist Verona Pooth hierzulande einigermassen unschlagbar. Doch wie viel Pooth lässt die einstige Feldbusch eigentlich in ihre Paradedisziplin einfliessen?

Ein Metzger verzockt 64.000 Euro, eine "Hot Dog"-Verkäuferin erfüllt sich ihren Lebenstraum - und eine Gynäkologin plaudert aus dem Nähkästchen.