Günther Jauch

Günther Jauch ‐ Steckbrief

Name Günther Jauch
Beruf Moderator, Produzent, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Münster / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 193 cm
Gewicht 76 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau-grau

Günther Jauch ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Viele Menschen würden Günther Jauch als Politiker wählen, denn der erfolgreiche Moderator gilt als die Person im deutschen Fernsehen, die die höchste Glaubwürdigkeit besitzt.

Günther Jauch wurde 1956 zwar in der Fahrradstadt Münster geboren, wuchs aber in Berlin auf. An die Grossstadt gewöhnt, zog er nach dem Abitur nach München, um dort eine Ausbildung als Journalist an der Deutschen Journalistenschule zu absolvieren. Parallel zu seinem nach der Ausbildung begonnenen Studium wurde Günter Jauch freier Mitarbeiter bei RIAS Berlin und 1977 Teil der Sportredaktion des Bayerischen Rundfunks und später Hörfunkkorrespondent in Bonn. 1986 war das Jahr, in dem das ZDF Günther Jauch für sich und das Fernsehen entdeckte. Er übernahm als Moderator die Sendung "Na siehste!" von Thomas Gottschalk und später "Menschen", eine Show, in der Menschen mit besonderen Geschichten vorgestellt wurden. Im Jahr 1989 wechselte Günther Jauch zu RTL und moderierte ab 1990 dort "Stern TV" und wenig später auch die Sendung, die ihn zu einem der populärsten deutschen Moderatoren und Fernsehpersönlichkeiten machte: "Wer wird Millionär?". Zudem konnte Günther Jauch bei RTL auch Ausflüge in die Sportberichterstattung unternehmen. Im Jahr 2000 gründete er seine eigene Produktionsfirma und versuchte sich in den Folgejahren auch vereinzelt als Schauspieler und Synchronsprecher. Seit 2011 ist Günther Jauch mit einer Talkshow in der ARD zu sehen. Der Moderator erhielt im Laufe seiner langen Karriere bereits einige Auszeichnungen und Preise, darunter auch den Adolf-Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.

Auch Privates verrät der Steckbrief: Er ist seit 2006 verheiratet, nachdem er mit seiner heutigen Frau vorher 18 Jahre lang zusammenlebte. Die beiden sind Eltern von zwei eigenen und zwei Adoptivkindern aus Sibirien.

Günther Jauch ‐ alle News

Trotz grosser Angst vor Günther Jauch beantwortete Sophia Thomalla am Montagabend Frage um Frage. Nur bei jener nach einem einst gegebenen Versprechen war sie weniger souverän. Teil der Promi-Ausgabe waren auch noch Tim Mälzer, der Thomalla in Sachen Gewinn um nichts nachstand, sowie Smudo und Julius Brink. Gemeinsam erspielten die Promis 346.000 Euro für einen guten Zweck.

Sie ist hochmotiviert: In einem Interview hat Sophia Thomalla nun verraten, wie sie beim Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" ganz vorne landen will.

Kandidaten mit fiesen Fragen und ebenso fiesen Kommentaren einzuschüchtern, bereitet Günther Jauch bisweilen Freude. Umso grösser seine Überraschung, als eine Kandidatin mindestens genauso gemein zurückschiesst.

Auf eine Kandidatin aus Neuss, die am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" wenig Lust auf Konversation mit Günther Jauch hatte, folgte ein Hamburger Pointenlieferant in Plauderlaune. Über jede Menge Scheinchen durften sich letztlich beide freuen.

Weder hatte sie die Auswahlfrage am schnellsten beantwortet, noch war es ihr Name, den Günther Jauch rief. Und dennoch machte sich Tina Graupner am Montag lautstark frohlockend zum Moderator bei "Wer wird Millionär?" auf. Was sonst noch so war? Ein gewiefter 27-jähriger Klempner streifte satte 64.000 Euro ein.

Was der Grinch für Weihnachten ist, scheint Günther Jauch für den Muttertag zu sein: Erst schimpfte der Moderator über einfallslose Geschenke, dann beleidigte er die Kandidatinnen, die eigentlich an dem Tag besonders gut behandelt werden sollten ...

Barbara Schöneberger musste am Samstagabend stark sein: In der "Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" hatte sie es mit einem frechen Moderator, einer Challenge in luftigen Höhen und unwissenden Muskelpaketen zu tun.

Unter Anleitung einer Sexologin musste Günther Jauch am Montagabend auf seinen Sitzbeinhöckern herumkullern. Seine Freude hielt sich in Grenzen. Danach musste er dabei zusehen, wie ein Hanfladen-Inhaber vom gediegenen Höhenflug in den kapitalen Sturzflug überging. Erfolgreich waren nur die Damen: Sie knöpften Jauch knapp 100.000 Euro ab.

Unter Anleitung einer Sexologin musste Günther Jauch am Montagabend auf seinen Sitzbeinhöckern herumkullern. Seine Freude hielt sich in Grenzen. Danach musste er dabei zusehen, wie ein Hanfladen-Inhaber vom gediegenen Höhenflug in den kapitalen Sturzflug überging. Erfolgreich waren nur die Damen: Sie knöpften Jauch knapp 100.000 Euro ab.

TV-Moderator Günther Jauch (62) geht unter die Gastronomen: Zusammen mit dem Berliner Spitzenkoch Tim Raue (45) eröffnet er in der Potsdamer Villa Kellermann ein Restaurant.

Es war im Grunde der Abend dreier junger Herren, die sich durch eine Vielzahl an Fragen antworteten und ihren Träumen – etwa jenem einer Alpaka-Zucht - ein Stück näher rückten. Dass bei der 500-Euro-Frage der Konfettiregen niederging, überraschte selbst Günther Jauch, der am Ende dann noch mit einer Sexologin über Donald Trump parlierte.

Langzeitstudenten und Nesthocker sitzen am Montagabend bei einer Special-Ausgabe von "Wer wird Millionär" auf dem Ratestuhl. Das ist ziemlich unterhaltsam, nimmt aber für Norbert Pany ein böses Ende. Die Eltern werden den Studenten weiter bezuschussen müssen.

Waren Sie ihm zu langweilig? Nicht so ganz sympathisch? Obwohl es noch nicht um allzu viel Geld ging, machte Günther Jauch am Rosenmontag keinerlei Anstalten, zwei Kandidatinnen unter die Arme zu greifen. Nicht einmal einen Joker legte er ihnen nahe, als sie im Begriff waren, die falsche Antwort einzuloggen. Beide Damen sausten schliesslich auf 500 Euro herunter.

Seit 1999 ist Günther Jauch das Gesicht von "Wer wird Millionär?". In seiner Karriere als Quiz-Moderator hat er schon einige kuriose Kandidaten erlebt und musste schon die ein oder andere heikle Situation meistern.

Das gab es noch nie bei "Wer wird Millionär": Kandidat Benjamin Lange macht seiner Freundin während der Sendung einen Heiratsantrag am Telefon. Dieser verläuft allerdings ziemlich chaotisch.

Manchmal braucht es einfach ein wenig Zeit, um Dinge richtig zu erfassen. Dass Studenten nicht fliegen können, war Andreas Reck am gestrigen Abend lange Zeit nicht so ganz klar. Auch Sandra Harloff hatte bei der 500-Euro-Frage ein gewaltiges Brett vor dem Kopf. Dennoch haben beide jetzt ein paar Scheinchen mehr.

Vier Jahre lang hat Günther Jauch für die ARD gearbeitet. In einem Interview hat er nun die öffentlich-rechtlichen kritisiert. So bemängelte der Moderator die mangelnde Unabhängigkeit bei der Arbeit für ARD und ZDF. 

Moderator bemängelnd mangelnde Unabhängigkeit bei der Arbeit für Sender.

Michaela Barisic geht in die RTL-Geschichte ein und das als aussergewöhnliche Kandidatin beim "Wer wird Millionär"-Zocker-Special am Freitagabend. Die Baden-Württembergerin sahnte nicht nur 250.000 Euro ab, sondern erwies sich auch als grosse Poetin.

Hasardeure aufgepasst, hier konnten sie noch was lernen! Günther Jauch lud am Montagabend alle Glücksritter zum "Zocker-Special" von "Wer wird Millionär?".

Günther Jauch sollte mit der jüngsten Ausgabe von "Wer wird Millionär?" eigentlich auf den Start des Dschungelcamps einstimmen. Dort sollen ja gerne einmal Tierflüssigkeiten an die Promis ausgeschenkt werden. Bei "Wer wird Millionär?" ist das anders. Da können die Kandidaten seit Neuestem sogar Bestellungen aufgeben.

Die Ausgangslage am Montagabend liess Schlimmes befürchten. Die aktuelle Sendung von "Wer wird Millionär" steht unter dem Motto "Hüttengaudi", inklusive mehrerer Auftritte von DJ Ötzi.

Günther Jauch, ein Einbrecher? Im "Silvester-Special" von "Wer wird Millionär?" hat der Quiz-Master doch tatsächlich zugegeben, einst im fernen Ausland zum Klein-Kriminellen geworden zu sein.

Beim Silvester-Special von "Wer wird Millionär?" brachten die internationalen Rate-Kandidaten Silvester-Bräuche aus ihren jeweiligen Ländern mit. Doch so sehr das Glück auch am Freitagabend herbei prophezeit wurde, richtig viel Geld räumten die Kandidaten nicht ab.

Ein Ratespielchen zum Jahresende – was passt besser zusammen? Alles, sollte man meinen, wenn man seriös und mit Anstand auf das Jahr zurückblicken möchte. Wollte bei der ARD-Show "2018 – Das Quiz" aber am Donnerstagabend niemand. Gewonnen hat dann dementsprechend der, der das Ganze am Lockersten nahm.