Forscher finden 8.000 Jahre altes Skelett in Unterwasserhöhle und schlagen Alarm

16 Kommentare

Forscher haben in einer Unterwasserhöhle auf der Halbinsel Yucatán in Mexiko die Überreste eines Skeletts entdeckt, die Knochen sind vermutlich mehr als 8.000 Jahre alt. Doch die Wissenschaftler schlagen Alarm – eine neue Bahnlinie bedroht den Fund. © KameraOne