• Wissenschaftler haben in Argentinien die Überreste eines bisher unbekannten, gigantischen Dinosauriers gefunden.
  • Er ist vermutlich grösser als alle bisher bekannten Lebewesen, die es je an Land gegeben hat.

Mehr Wissensthemen finden Sie hier

Forscher haben in der argentinischen Provinz Neuquén am Rand von Patagonien Knochen eines bis heute unbekannten, gigantischen Dinosauriers gefunden. Das Exemplar könnte das bis heute grösste bekannte Landlebewesen in den Schatten stellen.

Wie gross der Dinosaurier genau gewesen ist, können die Experten nicht sagen, da sie kein vollständiges Skelett gefunden haben. Die vorhandenen Beckenknochen und Wirbel geben ihnen allerdings einen Hinwies auf die Grösse des Exemplars.

Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler im Fachmagazin "Cretaceous Research" veröffentlicht.

Dinosaurier gehört zu keiner bekannten Gattung

Die Wissenschaftler ordnen das Tier der Familie der Sauropoden zu. Die grössten Dinosaurier, die jemals auf dem Land gelebt haben, zählen zu dieser Familie. Für Sauropoden waren ein sehr langer Hals sowie Schwanz und säulenartige Beine charakteristisch.

Der nächste Verwandte der Sauropoden in Patagonien ist der Andesaurus. Er gehörte zu den riesigen Titanosauriern und wurde bis zu 18 Meter lang. Allerdings glauben die Forscher nicht, dass das gefundene Exemplar zu dieser Gattung gehört.

Die versteinerten Knochenfragmente zeigen, dass der neu entdeckte Titanosaurus weitaus grösser war und den Andesaurus spielend leicht überragte. "Dieses Exemplar (…) wird als einer der grössten Sauropoden betrachtet, der jemals gefunden wurde", schreiben die Forscher in der Studie.

Vermutlich waren sogar die bisher grössten bekannten Lebewesen an Land, die Patagotitanen und die Argentinosaurier, kleiner als der neu entdeckte Dinosaurier. Und dabei konnte der Patagotitan über 30 Meter lang werden und etwa 69 Tonnen wiegen.

Neben dem Andesaurus muss es also noch eine weitere Gattung gegeben haben. Anatomische Analysen erlauben es den Forschern derzeit aber noch nicht, den gefundenen Dinosaurier als eine neue Spezies anzusehen.

Wie haben sich gigantische Sauropoden entwickelt?

Durch den Fund ist es Paläontologen nun möglich, ein besseres Verständnis über die Entstehung, Entwicklung und Lebensweise gigantischer Sauropoden zu bekommen.

Das grösste Lebewesen, das jemals auf unserem Planeten gelebt hat, ist allerdings nicht bei den Dinosauriern zu finden. Es lebt noch heute: der Blauwal. Er kann bis zu 33 Meter lang werden und 200 Tonnen wiegen.

Verwendete Quellen:

  • ScienceDirect: Report of a giant titanosaur sauropod from the Upper Cretaceous of Neuquén Province, Argentina
  • The Royal Society: A new giant titanosaur sheds light on body mass evolution among sauropod dinosaurs
  • The Independent: Dinosaur fossils found in Argentina could belong to largest creature ever to have walked the Earth

Sieben Dinosaurier-Eier entdeckt: Indischer Lehrer macht überraschenden Fund

Ein Lehrer hat im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh sieben versteinerte Dinosaurier-Eier gefunden. Die Fossilien gehören vermutlich zu einer Art, deren Existenz in Indien zuvor nicht bekannt war.