Der Gewinner des Nobelpreises für Medizin steht fest. Die Jury in Stockholm sprach die mit etwa 870.000 Euro dotierte Auszeichnung James P. Allison und Tasuku Honjo für die Entwicklung spezieller Krebstherapien zu.

Mehr Wissensthemen finden Sie hier

Mit der Bekanntgabe des Medizin-Nobelpreisträgers startet am Montag in Stockholm die Nobel-Woche. Den Anfang macht die Auszeichnung für Medizin.

Dieses Jahr geht der Nobelpreis an die Mediziner James P. Allison und Tasuku Honjo für die Entwicklung spezieller Krebstherapien zu.

James P. Allison.

Den Forschern sei ein Meilenstein im Kampf gegen Krebs gelungen, hiess es von der Nobeljury. Die Entdeckung der beiden Mediziner nutze die Fähigkeit des Immunsystems, Krebszellen zu bekämpfen, indem die Bremsen der Immunzellen gelöst werden.

Tasuku Honjo.

Auftakt zur Nobel-Woche

Im vergangenen Jahr hatten die drei US-Forscher Jeffrey Hall, Michael Rosbash und Michael Young die Auszeichnung für die Erforschung der Inneren Uhr des Menschen erhalten.

Am Dienstag und Mittwoch geben die Jurys die Preisträger für Physik und Chemie bekannt. Am Freitag wird der Friedensnobelpreisträger in Oslo gekürt. Am Montag darauf (8.10.) ist dann der Preis für Wirtschaft an der Reihe. Die Vergabe des Literatur-Nobelpreises ist für dieses Jahr nach einem Belästigungs- und Korruptionsskandal abgesagt worden.

Am 10. Dezember, dem Todestag von Preisstifter Alfred Nobel, werden die Preise offiziell überreicht. (mgb/dpa)

Teaserbild: © Christoph Schmidt/dpa