• Das Vakzin des Impfstoffherstellers Biontech/Pfizer trägt den Namen "Comirnaty".
  • In der Bezeichnung stecken gleich mehrere Wörter, die mit der Corona-Pandemie und dem Impfstoff zu tun haben.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Das Vakzin des Impfstoffherstellers Biontech/Pfizer ist derzeit eines der begehrtesten. Unter anderem in Brasilien rennen die Menschen den Dosen regelrecht hinterher. Aber wissen Sie, wie der Impfstoff offiziell heisst?

Das Vakzin trägt den Namen "Comirnaty". Hinter der Bezeichnung steckt ein aufwendiger Prozess: Mehr als 1.000 Namen wurden kreiert, bis die Verantwortlichen schliesslich bei der finalen Bezeichnung ankamen.

"Comirnaty" symbolisiert Gemeinschaft

"Der Name 'Comirnaty' ist von dem Wort 'Community' (dt. Gemeinschaft, Anm. d. Red.) abgeleitet", erklärt Scott Piergrossi unserer Redaktion. Er ist Präsident für Kreatives beim "Brand Institute", welches den Namen für den Impfstoff erarbeitet hat.

Die ersten beiden Buchstaben des Wortes verweisen auf die Erkrankung COVID-19, gegen die das Vakzin eingesetzt wird. Die letzten beiden stammen aus dem Wort "Immunity" (dt. Immunität).

Lesen Sie auch: Alle aktuellen Informationen rund um die Corona-Pandemie in unserem Live-Blog

Name enthält Technologie des Impfstoffs von Biontech/Pfizer

In der Mitte des Wortes findet sich schliesslich die Technologie wieder, mit der Biontech/Pfizer arbeitet: Bei Comirnaty handelt es sich bekanntlich um einen mRNA-Impfstoff. Eine derartige Impfung funktioniert folgendermassen: Ein mRNA-Impfstoff enthält Teile des Erbmaterials des Virus, darunter Baupläne für ein bestimmtes Protein oder dessen Teile.

Wenn diese genetische Information in einige wenige Körperzellen des Geimpften gelangt, werden im Körper entsprechende Proteinstrukturen des Virus hergestellt. "Das Immunsystem reagiert auf diese gebildeten Proteine und bildet Abwehrstoffe (unter anderem Antikörper) dagegen", wie es auf der Seite des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) heisst .

Bei einem späteren Kontakt der geimpften Person mit dem SARS-CoV-2-Erreger könne das Immunsystem die Struktur des Proteins erkennen und das Virus gezielt abwehren und bekämpfen.

Verwendete Quellen:

  • E-Mail-Verkehr mit Scott Piergrossi
  • Paul-Ehrlich-Institut: Welche Impfstoffkonzepte werden bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen SARS-CoV-2 verfolgt?
  • dpa
Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.