Zürich

´In Zürich ist am Donnerstagmorgen erneut ein Schweizer Corona-Rettungsflug gelandet. Die vom Aussenministerium gecharterte Edelweiss-Maschine brachte aus Rangun in Myanmar Schweizer und Angehörige anderer Staaten zurück nach Europa, wie das Ministerium berichtete.

Eine 80-jährige E-Bike-Fahrerin stürzt von ihrem Zweirad und wird von einem entgegenkommenden Traktor mit Anhänger erfasst.

Schutzmasken zu Wucherpreisen verkaufen: Das scheint in Zeiten der Corona-Krise ein lukratives Geschäft zu sein. Die Kantonspolizei Zürich hat bereits zwei Privatpersonen überführt.

Wegen eines Virus sind innerhalb von vier Monaten zwei Tiere gestorben. Sie litten an einer starken Vermehrung von Retroviren, die so etwas wie eine Leukämie auslösen.

Viele Menschen missachten derzeit die vom Bundesrat angeordneten Verhaltensregeln während der Corona-Pandemie. In Zürich musste nun die Stadtpolizei eingreifen.

Aufgrund des Coronavirus steckt das Schweizer Gesundheitswesen zunehmend in der Krise. Der Kanton Zürich ergreift nun besondere Massnahmen.

Im Kanton Zürich sollen Tausende Schüler am 9. März die Gymiprüfung ablegen. Eltern zeigen sich aufgrund der steigenden Zahl der Coronavirus-Infektionen besorgt. Die Behörden hingegen sehen keinen Grund zur Panik.

Italien riegelt mittlerweile erste Städte ab, das Coronavirus greift weiter um sich. Die Angst vor der Krankheit hat in einer Dentalklinik in Zürich für Aufruhr gesorgt. Eine Patientin wurde kurzerhand nach Hause geschickt, nachdem sie erzählt hatte, Anfang Februar aus Hongkong eingereist zu sein.

Zwei Frauen aus Zürich werden wohl nicht schlecht gestaunt haben: In einem verpackten Kissen fanden sie einen Umschlag mit mehren tausenden Franken. Die ehrlichen Finderinnen wandten sich direkt an die Polizei - die klärte den Hintergrund auf.

Am 10. Februar 2020 musste sich der Zoo Zürich von einem seiner sanften Riesen verabschieden. Elefantenbulle Maxi wurde im Alter von 50 Jahren eingeschläfert. Eine Erlösung, meint der Zoodirektor.

Auch in der Nacht von Montag auf Dienstag hatte Sturmtief "Sabine" die Schweiz fest im Griff: Die starken Winde lassen am Dienstag zwar etwas nach, die Auswirkungen des Orkans werden aber noch zu spüren sein.

Das Sturmtief "Sabine" fegt mit Wucht über Europa und hinterlässt eine Spur der Verwüstung. Alle News und Entwicklungen zum Sturmtief können Sie in unseren Blog nachlesen.

Wer Polizist werden will, muss körperlich und sprachlich fit sein. Doch mehr als die Hälfte der Polizeibewerber in Zürich scheitert am Sprachtest. Das soll sich nun ändern.

Die Webseite der SBB sorgt für ordentlich Frust bei den Kunden. Der Grund: Die Suchfunktion schlägt merkwürdige Verbindungen vor.

Das Universitäts-Kinderspital Zürich schlägt Alarm: Laut der dortigen Kinderschutzgruppe stieg im vergangenen Jahr die Zahl von sogenannten "Schüttelbabys" massiv.

Keine gute Werbung für den Polizeiposten Stäfa im Kanton Zürich: Weil sich eine 28-Jährige Frau schlecht behandelt gefühlt und dies im Internet kundgetan hat, sieht sie sich nun einer Anzeige gegenüber.

Touristen und Passanten werfen ihr Kleingeld offenbar gern in den Zürcher Sodbrunnen am Rennweg. Mehrmals im Jahr muss dieser geleert werden - mit grosser Ausbeute.

Die Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher stimmen erneut über das Hardturm-Stadion ab. Die Klima-Bewegung IG Freiräume Zürich West hat gegen den privaten Gestaltungsplan "Areal Hardturm - Stadion" das Referendum ergriffen und genügend Unterschriften gesammelt.

Im September landetet die Kapo Zürich mit der "Tetris-Challenge" einen viralen Hit. Für eine originelle Weihnachtskarte hat sich die Wasserschutzpolizei nun Samichlaus ins Boot geholt.

Die Schweizer Armee hat eine geplante Spritztour mit vier Panzern für Primarschüler im Kanton Zürich kurzfristig gestoppt. Bei dem Besuch in Hombrechtikon wollte sich die Armee der Öffentlichkeit präsentieren - inklusive Panzern, Maschinengewehren und Panzerfaust.

Mit dem E-Trotti-Boom häufen sich die Unfälle. In Zürich kam es im laufenden Jahr bereits zu 30 Vorfällen - das sind fünfmal mehr als noch 2018. Mehrere Dutzend E-Trottinette mussten ausserdem aus Zürcher Gewässern geborgen werden.

Der SVP-Politiker Christoph Mörgeli ist in der Zürcher Bar "Sphères" offenbar kein gern gesehener Gast. Vergangene Woche sollen ihn Mitglieder der Revolutionären Jugend Zürich mit einem Milchshake übergossen und so aus dem Lokal gejagt haben.

Bei Winterthur im Kanton Zürich wurde am Samstag in der Töss eine leblose Frau gefunden. Die Einsatzkräfte konnten ihr nicht mehr helfen.

Schockierender Vorfall an der Kantonalen Maturitätsschule für Erwachsende in Zürich: Eine Studierende hat auf dem Frauen-WC eine verstecke Kamera gefunden. Die Polizei wurde direkt verständigt.

Nach langer Krankheit ist der Schweizer Trainer Jakob Kuhn am Dienstag verstorben. Das Krankenhaus Zollikerberg in Zürich bestätigte die Nachricht.