Nach dem verpassten Wiederaufstieg mit dem Hamburger SV musste sich Angreifer Pierre-Michel Lasogga einen neuen Verein suchen. Den hat er nun gefunden - und zwar einen eher ungewöhnlichen.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Pierre-Michel Lasogga zieht es nach seinem Aus beim Fussball-Zweitligisten Hamburger SV nach Katar.

Al-Arabi Sports Club twitterte am Dienstag, dass er den 27 Jahre alten Angreifer für drei Jahre unter Vertrag genommen habe. Zuletzt war spekuliert worden, Lasogga könne nach England wechseln.

Er hatte mit dem HSV in der vergangenen Saison die Rückkehr in die Bundesliga als Tabellenvierter verpasst. Sein Vertrag lief aus und wurde nicht verlängert.

Lasogga galt in der vergangenen Spielzeit als Top-Verdiener des HSV. Er spielte seit 2013 bei den Hamburgern, unterbrochen durch die Ausleihe in der Spielzeit 2017/18 an Leeds United.

Mit Stefan Effenberg hat Lasogga einen ziemlich prominenten Vorgänger: Der "Tiger" spielte zum Ende seiner Karriere in der Saison 2003/2004 ebenfalls für den Wüstenklub und erzielte in 15 Spielen vier Tore. (hub/dpa)

Bildergalerie starten

Training, Meuterei und Partys: Die legendärsten Trainingslager des DFB

Bei der Vorbereitung auf die verschiedenen Fussballturniere kam es immer wieder zu kuriosen Geschichten: Die legendärsten Trainingslager in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft.

Sie möchten sich zum Thema Fussball auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie doch unsere Fussball-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.