Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Kommentare32

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmässig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.

Der 29. Spieltag begann mit der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Schalke 04 (1:1-Remis) - und einem überragenden Alexander Nübel (vorne), der den Schalkern einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg festhielt. Für Hanno Behrens (Nummer 18, hier beim Elfmeter gegen Nübel) und seine Nürnberger wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner.
Nach der 0:5-Niederlage in München lässt Jadon Sancho (links) seinen ganzen Frust heraus und feiert das 1:0 seines BVB gegen Mainz 05 lautstark. Später erzielt der Engländer noch seinen zweiten Treffer an diesem Spieltag und hat damit entscheidenden Anteil daran, dass Borussia Dortmund die Mainzer mit 2:1 besiegt.
Fortuna Düsseldorf sicherte sich am Samstag den Klassenerhalt, während die Mannschaft selbst auf der Couch sass - die Düsseldorfer waren nämlich erst am Sonntag dran. Nach 90 Minuten gegen den FC Bayern war die gute Laune aber dahin, denn die Münchner gewannen mit 4:1, verteidigen damit ihre Tabellenführung vor Borussia Dortmund.
Noch einmal kräftig würzen und fertig ist das perfekte Ergebnis: Der FC Bayern schlägt Borussia Dortmund im Topspiel mit 5:0 (!) und verdrängt den BVB nach nur einer Woche wieder vom ersten Tabellenplatz. Das schmeckt den Münchnern um Serge Gnabry (links) und David Alaba.
Der Mann des Spieltags kommt aus Hoffenheim und erzielte beim 4:0-Sieg der TSG in Augsburg einen lupenreinen Hattrick: Innerhalb von 21 Minuten stellte Ishak Belfodil von 1:0 auf 4:0. Er traf mit dem Kopf, dem linken und dem rechten Fuss. Sein erster Hattrick im Profibereich.
Luka Jovic (vorne) erzielt in der neunten Minute der Nachspielzeit (!) das 2:1 per Elfmeter für Eintracht Frankfurt auf Schalke. Der anschliessende Jubel kennt kein Halten: Selbst die Eckfahne fliegt durch die Luft. Danach ist Schluss - Königsblau verliert.
Mainz gewinnt das Freitagabend-Spiel am 28. Spieltag gegen den SC Freiburg mit 5:0! Die 05er schiessen dabei neunmal auf den Freiburger Kasten, der SC derweil 17-mal auf den der Hausherren. Es ist Mainz' höchster Saisonsieg.
Borussia Dortmund hat am 27. Spieltag wieder die Tabellenführung übernommen. Der BVB gewann gegen den VfL Wolfsburg mit 2:0 dank zweier später Tore von Paco Alcácer. Für Aufsehen sorgte eine Taube, die es sich während des Spiels auf dem Rasen gemütlich machte. Auch Wolfsburgs Keeper Koen Casteels gelang es nicht auf Dauer, das unerschrockene Federvieh aus seinem Strafraum zu verscheuchen.
Der FC Bayern verpasste beim 1:1 in Freiburg die Chance, als Spitzenreiter ins Topspiel gegen den BVB zu gehen. Nach dem Blitztor von Lucas Höhler (3. Minute) traf Robert Lewandowski sehenswert zum Ausgleich (22.). Durch das Remis liegen die Münchner jetzt zwei Punkte hinter dem BVB.
Im Kampf um die Champions-League-Plätze hat RB Leipzig einen grossen Schritt gemacht. Yussuf Poulsen (Bild) traf drei Mal beim 5:0 gegen Hertha BSC. Leipzig bleibt Dritter, die Hertha verliert das internationale Geschäft langsam aus den Augen.
182 Tage und 20 Spiele hat es gedauert, bis der Club aus Nürnberg wieder einen Dreier bejubeln durfte. Im Keller-Duell mit dem FC Augsburg siegte Nürnberg verdient mit 3:0 und darf sich so wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt machen.
Der FC Bayern hat sich am 26. Spieltag der Bundesliga den Champions-League-Frust von der Seele geschossen und Mainz 05 mit 6:0 besiegt. James (drei Tore), Robert Lewandowski, Kingsley Coman und erstmals auch Winter-Neuzugang Alphonso Davies trafen für die Münchner, die dank des jetzt deutlich besseren Torverhältnisses Tabellenführer bleiben.
Borussia Dortmund hat dank eines Kraftaktes mit 3:2 in Berlin gewonnen. Marco Reus erzielte in der 92. Minute das Siegtor für den BVB, der damit zumindest punktgleich mit den Bayern in die Länderspielpause geht. Für die Hertha rücken die internationalen Plätze in weite Ferne.
Auf Schalke herrscht dagegen weiter Krisenstimmung. Nach der Trennung von Domenico Tedesco und der Rückkehr von Huub Stevens erhoffte man sich bei S04 einen Umschwung. Doch gegen RB Leipzig kassierte Schalke die vierte Ligapleite in Folge. Zum Relegationsplatz hat Königsblau nur noch drei Punkte Vorsprung.
Augsburg hat den Abstiegskrimi gegen Hannover 96 mit 3:1 gewonnen und einen grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Niedersachsen bleiben mit mageren 14 Punkten Tabellen-17. Augsburg klettert dank des Sieges auf Platz 14.
Am 25. Spieltag übernahm der FC Bayern nach 161 Tagen wieder die Tabellenführung der Bundesliga. Dank eines 6:0-Sieges gegen überforderte Wolfsburger zogen die Münchner in der Tabelle an Borussia Dortmund vorbei. Neben Robert Lewandowski (zwei) und James Rodriguez trafen auch Joshua Kimmich, Thomas Müller und Serge Gnabry (von links).
Eine Woche nach dem überzeugenden 5:1-Sieg gegen Hannover unterlag Trainer Markus Weinzierl mit dem VfB Stuttgart beim BVB mit 1:3. Erst in der Endphase konnte Dortmund das Bollwerk durchbrechen. In der Tabelle bleibt Stuttgart auf Platz 16, der BVB rutscht aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber den Bayern auf Platz 2 ab.
Bedrückte Gesichter bei Königsblau: Werder Bremen hat die Krise des FC Schalke weiter verschärft. Mit 2:4 verlor der S04 an der Weser und hat damit in den vergangenen sieben Ligaspielen nicht gewonnen. Bremen darf hingegen weiter von Europa träumen.
Im Schneetreiben von Hannover hat Bayer Leverkusen knapp mit 3:2 gewonnen. Erst kurz vor Schluss erzielte Kai Havertz das Siegtor für die Werkself. Eine kuriose Szene gab es auf der anderen Seite: Der Hannoveraner Genki Haraguchi umkurvte Leverkusens Torwart Lukáš Hrádecký und wollte den Ball ins leere Tor schieben, doch dieser blieb wegen des Schnees direkt vor der Linie liegen.
Borussia Dortmund am Boden - auch mit Kapitän Marco Reus: Der BVB verliert (1:2) am 24. Spieltag überraschend beim abstiegsgefährdeten FC Augsburg, lässt damit enorm wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen liegen. Nach dem 20. Spieltag führte der BVB die Tabelle noch mit sieben Zählern an. Anfang März sind die Bayern gleichgezogen.