• Der FC Bayern München hat ein Sondertrikot zur 10. Meisterschaft in Folge auf den Markt gebracht.
  • Obwohl lediglich Mitglieder das Jersey kaufen durften, war dieses nach kürzester Zeit ausverkauft.
  • Nun sorgen horrende Preise auf ebay für Ärger unter den Fans.

Mehr aktuelle News zum FC Bayern finden Sie hier

Sondertrikots sind bei Fussballvereinen ein beliebtes Mittel, um neue Kaufanreize zu setzen. Der FC Bayern München nutzte die zehnte Meisterschaft in Folge für ein besonders ausgefallenes Jersey. Das "Adidas 10 Jahre Meistertrikot 2013-2022", so die offizielle Bezeichnung, vereint die Designs der letzten zehn Heim-Trikots.

Die Bestellung dieses Trikots war lediglich den Mitgliedern des FC Bayern vorbehalten. Bei mehr als 290.000 Mitgliedern, die der FC Bayern München hat, konnte das den Ansturm allerdings nicht lindern. Genauso wenig die Vorgabe, dass jedes Mitglied nur ein Trikot kaufen darf.

Die Sondertrikots waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft – und zwar in allen Grössen. Dementsprechend gross ist der Frust bei den Fans, die leer ausgegangen sind. Eine Nachbestellung ist nämlich nicht möglich.

Bayern-Sondertrikot: Preissteigerung von bis zu 1.250 Prozent bei ebay

Und einige der Mitglieder, die eines der wenigen Trikots erhalten haben, wollen offenbar den grossen Reibach machen. 89,95 Euro zahlten die Fans im offiziellen Bayern-Shop für das Trikot. Bei ebay allerdings wird das Jersey teilweise für mehrere hundert Euro angeboten.

Der Gipfel: Bei Twitter kursiert ein Screenshot von einem Angebot über 1.250 Euro. Dies entspricht einer Preissteigerung von 1.290 Prozent.

Der Bayern-Fan Tobi schreibt dazu: "Da möchte man als Mitglied, der wegen geldgierigen Arschlöchern keine Chance auf dieses Sondertrikot hatte, im Strahl kotzen. 🤮 Bitte lieber @FCBayern unternehmt etwas dagegen."

Das Problem ist allerdings: Der Verein kann niemandem untersagen, Trikots zu einem beliebigen Preis weiterzuverkaufen.

Lesen Sie auch: Cowboy, Fernsehproduzent und Gastronom: Die Berufe der früheren Bayern-Spieler

Ein teurer Weiterverkauf von Trikots ist legitim

Auf "anwalt.de" ist die Rechtslage folgendermassen beschrieben: "Wenn lizenzierte Markenkleidung ordnungsgemäss vom Lizenznehmer in den Verkehr gebracht wurde, darf diese grundsätzlich auch auf Plattformen wie eBay weiterverkauft werden. Die Markenrechte des Lizenzgebers – also der FC Bayern München AG in diesem Fall – sind dann nach dem Grundsatz der sog. Erschöpfung bereits genutzt wurden und können nicht erneut geltend gemacht werden."

Dennoch muss der FC Bayern nicht tatenlos zusehen, wie einige Mitglieder horrende Preise aufrufen. Würde der Verein die Limitierung aufheben und das Sondertrikot unbegrenzt verkaufen, wären die hohen Schwarzmarkpreise erloschen.

Bis das möglicherweise geschieht, ist ein Ende der Wucherpreise nicht in Sicht. Die Nachfrage ist unverändert gross. Auf ebay-Kleinanzeigen gibt es viele Suchanzeigen von Fans, die das Trikot gerne kaufen würden.

Und es dürften einige Interessenten darunter sein, die sich selbst von hohen Verkaufspreisen nicht abschrecken lassen.

Verwendete Quellen:

  • anwalt.de: Abmahnung Taylor Wessing für FC Bayern München AG wegen Verkaufs gefälschter Trikots
  • Tweet: @Tobi_FCBayern
Bildergalerie starten

Zweimal Note 1, zweimal Note 5: Das Abschlusszeugnis der Bayern-Stars

Der FC Bayern München gewann die zehnte Meisterschaft in Folge, blieb aber im DFB-Pokal und der Champions League unter den Erwartungen. Einige Spieler überragten, andere wurden den hohen Anforderungen des Rekordmeisters nicht gerecht. Wir benoten die Saison der Bayern-Stars.