Bundesliga: Live-Ticker - alle Spiele live

Aktualisieren
VfL Wolfsburg - Hamburger SV (45.)

Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (45.)

Die reguläre Spielzeit der ersten Halbzeit ist um. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. Nach der langen Wechselpause ist das aber nur allzu gut verständlich.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (45.)

Ende 1. Halbzeit

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (45.)

Pause in Augsburg.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (45.)

Halbzeitfazit:
Der Jahresanfang im Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Mönchengladbach verläuft bislang ziemlich unspektakulär. 0:0 steht es nach 45 Minuten im Vergleich zwischen Lilien und Fohlen. Die Schwarz-Weiss-Grünen begannen stürmisch, konnten zwei gute Möglichkeiten durch Hofmann (8.) und Raffael (10.) in der Anfangsphase aber nicht nutzen. Nach einer Viertelstunde wurden die Hausherren ein wenig aktiver und Mönchengladbach schaffte es nur noch selten in das letzte Felddrittel. Nach dieser müden ersten Halbzeit kann es nach dem Seitenwechsel nur unterhaltsamer werden, bis gleich!

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (45.)

Ende 1. Halbzeit

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (45.)

Ende 1. Halbzeit

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (42.)

Die Wölfe haben mehr Spielanteile, aber auch ihnen fehlen die ganz klaren Aktionen vorne. Die Defensivreihen beider Teams stehen sicher.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (43.)

Bis auf weiterhin einer Menge Fouls passiert in dieser Schlussphase der ersten Halbzeit nicht mehr sonderlich viel.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (44.)

Passiert hier vor der Pause noch etwas? Vieles spielt sich derzeit im Mittelfeld ab, scheinbar sind beide Teams um Ordnung bemüht.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (40.)

Fünf Minuten vor der Pause wartet der HSV noch auf den ersten klaren Torschuss. Sie spielen engagiert und gehen früh drauf, aber vorne hapert es. Auch vor dem Platzverweis waren sie nach vorne zu harmlos.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (43.)

Torsten Frings gibt zwar immer wieder Anweisungen an seine Mannschaft, scheint aber grundsätzlich mit dem zurückhaltenden Auftritt zufrieden zu sein. Der 79-fache deutsche Nationalspieler ist bei seiner ersten Cheftrainerstation nur noch wenige Augenblicke von einer gegentorlosen ersten Halbzeit entfernt.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (43.)

Gelbe Karte für André Schürrle (Borussia Dortmund)
Schürrle hält an der Seitenlinie gegen Delaney den Schlappen drüber. Gelb für den bislang einzigen Torschützen des Spiels.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (42.)

Es dauert knapp drei Minuten, bis Ersatztorhüter Felix Wiedwald auf den Platz kommen kann. Für ihn geht der glücklose Claudio Pizarro vom Feld. Den fälligen Freistoss aus 25 Metern schiesst André Schürrle in Richtung Bremer Tor. Weit rechts vorbei.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (42.)

Spielerwechsel bei Werder Bremen
Felix Wiedwald kommt für Claudio Pizarro

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (38.)

Mallı ist im Strafraum, braucht aber zu lange zum Abschluss und verliert die Kugel, ehe es richtig gefährlich werden kann.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (41.)

Hui! Geis schlägt den Freistoss in den Fünfmeterraum, doch Hansen klebt auf der Linie. Höwedes bekommt den Kopf an den Ball, doch dieser streift ihn nur. Somit landet das Spielgerät am zweiten Pfosten, wo Choupo-Moting völlig frei steht. Der Kameruner reagiert nicht schnell genug, scheinbar war der Stürmer zu überrascht. Es geht mit Abstoss weiter.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (37.)

Gelbe Karte für Matthias Ostrzolek (Hamburger SV)
Für ein Foul an Ntep sieht der Verteidiger nach Ablauf des Vorteils Gelb.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (40.)

Vor der Pause scheint sich hier nicht mehr viel zu tun. Darmstadt verteidigt weiterhin sehr tief und die Gäste haben kaum Ideen. In der Kabine werden sich aber beide Trainer etwas überlegen müssen, schliesslich hilft ein Unentschieden keinem Klub weiter.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (40.)

Eric Maxim Choupo-Moting holt auf dem rechten Flügel einen Freistoss raus, Maik Walpurgis tobt über diesen Pfiff. Johannes Geis steht bereit, rund 25 vor dem Tor.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (39.)

Rote Karte für Jaroslav Drobný (Werder Bremen)
Jetzt kommt es knüppeldick für Werder! Langer Ball von der rechten Seite in den Lauf von Reus. Drobný kommt weit aus seinem Kasten, mäht den Dortmunder als letzter Mann resolut um. Damit verhindert der Bremer Schlussmann eine glasklare Torchance für den BVB und das ist folglich Rot! Allerdings ist nicht ganz klar, ob Reus beim Pass von Castro im Abseits stand. Es sah aber stark nach gleicher Höhe aus.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (38.)

Nun wieder Verunsicherung im Bremer Sechzehner! Von rechts kommt der Ball weit in den Werder-Strafraum. Dort kommt Drobný aus seinem Kasten, zeigt gegen Pulisic aber erneut eine Unsicherheit. Der US-Nationalspieler setzt nach, stand aber im Abseits!

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (40.)

Fünf Minuten sind noch zu spielen in Hälfte eins dieser immer unterhaltsamer werdenden Partie.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (37.)

Leon Goretzka schlängelt sich wieder hinter die Abwehrreihe, doch dann fällt dem Mittelfeldmann nichts ein. Er schlägt aus halblinker Position eine Bogenlampe auf die Strafraumlinie, dort rutscht Choupo-Moting aus. Romain Brégerie kann das Leder zur Seite klären.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (37.)

Noch eine Randnotiz zu Serge Gnabry. Scheinbar war die Auswechslung des Flügelflitzers doch taktischer Natur. Jedenfalls machte sich Gnabry direkt danach mit dicker Daunenjacke auf den Weg in die Katakomben des Weser-Stadions.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (35.)

Der HSV wird nun einen Grossteil der Partie in Unterzahl absolvieren müssen. Kann der VfL davon profitieren? Oder setzt die Gelb-Rote Kräfte frei für das Spiel der Gäste?

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (39.)

Gelbe Karte für Ja-cheol Koo (FC Augsburg)
Hart geführt ist diese Partie weiterhin. Diesmal holt Koo Gegenspieler Demirbay hart von den Beinen - und sieht dafür zurecht Gelb.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (37.)

Das Leder bewegt sich meist in den Reihen der Fohlenelf, die sich im Gegensatz zur ersten Viertelstunde aber nur noch selten Räume im letzten Drittel erspielen kann. Das Hecking-Team wird hier und heute beweisen müssen, um den ersten Ligaauswärtssieg seit Mai 2016 feiern zu dürfen. Damals wurde hier in Darmstadt am 34. Spieltag mit 2:0 gewonnen.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (36.)

Gelbe Karte für Niklas Süle (1899 Hoffenheim)
Vor der Ausführung eines Hoffenheimer Freistosses stösst Süle Gegenspieler Koo um - der hünenhafte Bald-Bayernspieler sieht Gelb. Vielleicht etwas hart, diese Entscheidung. Der Freistoss bringt dann nichts ein im Anschluss.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (36.)

Der Linksfuss schmeisst die Freistossmöglichkeit weg, Markus Suttner schiesst exakt in die Arme von Ralf Fährmann. Bei Standards konnten die Schanzer noch nicht glänzen.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (34.)

Für beide Seiten ergeben sich nun erheblich mehr Räume im Angriffsspiel, die jeweiligen Defensivreihen stehen bei weitem nicht mehr so kompakt wie in der Anfangsphase.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (35.)

Die Riesenchance auf den Ausgleich! Ein Kruse-Freistoss von der linken Seite segelt in den Dortmunder Strafraum. Dort kommt Delaney aus dem Getümmel heraus zum Schuss, doch zeigt Weidenfeller einen bärenstarken Reflex und kann die Kugel gedankenschnell abwehren! Moisander kommt aus spitzem Winkel zum Nachschuss, setzt diesen aber drüber! Nouri danach fuchsteufelswild an der Seitenlinie. Das muss das 1:1 sein! Glück für den BVB.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (35.)

Matija Nastasić räumt im Mittelfeld Pascal Gross ab, Markus Suttner wird aus 35 Metern ausführen.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (33.)

Gelb-Rote Karte für Albin Ekdal (Hamburger SV)
...denn nach langer Diskussion zeigt er Ekdal die Gelb-Rote Karte. In der Summe ist das vertretbar, aber die erste Gelbe muss man nicht zwingend geben.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (34.)

Delaney mit dem Schuss! Der Däne macht bislang den stärksten Eindruck bei den Hausherren. Nach einem Einwurf von der rechten Seite kommt der Neuzugang aus Kopenhagen aus 17 Metern zum Schuss. Weidenfeller kann sicher parieren!

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (33.)

Gelbe Karte für Diego Benaglio (VfL Wolfsburg)
Der VfL-Kapitän stürmt wütend aus dem Tor, nachdem der bereits mit Gelb verwarnte Ekdal rüde in einen Zweikampf geht. Schiedsrichter Zwayer gibt Benaglio Gelb, weil dieser aus seinem Strafraum in die gegnerische Hälfte gekommen ist. Doch der Unparteiische ist noch nicht fertig...

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (34.)

Wendt ballert über Essers Kasten! Der Schwede kann ein Anspiel von der rechten Seite am linken Strafraumeck gegen Heller behaupten und in den Sechzehner einziehen. Er zieht aus leicht spitzem Winkel mit dem linken Spann ab und verpasst den Querbalken um einen guten Meter.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (32.)

Guter Freistoss von Kruse! Aus dem rechten Halbfeld tritt der Bremer Stürmer die Kugel scharf vor das Tor. Der fährt der aufgerückte Moisander das Bein aus, verpasst die Kugel aber denkbar knapp! Letztlich fliegt sie links am Tor von Weidenfeller vorbei. Wenn der Finne da rankommt, wird es äusserst brenzlig für die Gäste. So aber bleibt es beim 0:1.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (31.)

...wieder versuht es Demirbay, und wieder wird der Ball durch die Mauer abgeblockt. Man kann durchaus von einer kleinen Drangphase der Gäste sprechen. Die werden im Gegenzug ausgekontert, doch Niklas Süle in allerhöchster Not. Nun ist endlich Tempo drin in diesem Spiel!

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (31.)

Gomez bekommt den Ball im Strafraum von Guilavogui. Doch die Kugel rutscht ihm über den Spann und Mathenia kann ihm das Spielgerät wegnehmen.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (32.)

Ingolstadt ist hier in der ersten halben Stunde die aktivere Mannschaft. Den Gästen boten sich die besseren Torchancen, speziell in den letzten 15 Minuten machte Schalke viel zu wenig für die Offensive.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (31.)

Kurz danach spielt Augsburgs Schmidt den Ball mit der Hand, diesmal gibt es Freistoss für die Gäste aus 30 Metern...

Werder Bremen - Borussia Dortmund (30.)

Das Spiel hat sich in den letzten Minuten deutlich beruhigt. Bremen tritt defensiv nun deutlich stabiler auf, beschäftigt die Dortmunder immerhin mehr und mehr an deren Strafraum. Der Werder-Winterschlaf scheint beendet zu sein.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (31.)

Auf der Gegenseite schnibbelt Raffael einen Freistoss aus 25 halblinken Metern mit dem Innenrist auf den zweiten Pfosten. Dort fehlt aber ein Abnehmer in hellgrünem Leibchen. Esser pflückt das Spielgerät sicher aus der Luft.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (30.)

Doch kurz danach gibt es einen guten Abschluss! Steven Zuber versucht es kraftvoll aus 20 Metern, FCA-Keeper Marwin Hitz faustet das Spielgerät aus der Gefahrenzone.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (29.)

Rodríguez bringt den folgenden Freistoss von der linken Strafraumecke scharf herein, aber Ostrzolek kann den Ball herausköpfen.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (29.)

Leckie hat Blut geleckt! Der Flügelflitzer kommt wieder über rechts, setzt im Zweikampf mit Geis geschickt seinen Körper ein. Der Schalker geht zu Boden, dann hat Leckie Höwedes vor sich. Den Innenverteidiger tunnelt er geschickt, doch dann will Leckie zu viel: Der Angreifer will zum nächsten Dribbling ansetzen, dann verspringt ihm im Strafraum der Ball.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (29.)

...der Versuch von Kerem Demirbay mit links wird von der gegnerischen Mauer abgefangen.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (28.)

Gelbe Karte für Albin Ekdal (Hamburger SV)
Ntep ist vorbei an Papadopoulos und wird dann von Ekdal leicht gehalten. Das gibt Gelb für den Schweden.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (25.)

Gute Konterchance der Hamburger. Holtby bekommt die Kugel im Strafraum, muss sie sich aber dann auf links legen und Rodríguez blockt ab.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (28.)

Gute Freistossposition für Hoffenheim. Koo kann Demirbay 20 Meter vor dem eigenen Kasten nur per Foul stoppen...

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (28.)

Ein Augenschmaus ist diese Partie nun wahrlich nicht. Weiterhin kommt es immer wieder zu Fouls, gefühlt liegt alle 30 Sekunden irgendein Spieler auf dem nasskalten Rasen.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (27.)

Serge Gnabry hat sich scheinbar verletzt und muss vom Feld. Jedenfalls deutet er bei seiner Auswechslung eine Blessur an. Für ihn ist Miloš Veljković neu dabei. Damit stellt Alexander Nouri auf eine Dreierkette in der Abwehr um. Damit fuhr man vor der Winterpause ja durchaus gut.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (27.)

Gute Möglichkeit für die Schanzer! Mathew Leckie ist mit der Kugel in Richtung Grundlinie geeilt, von seiner rechten Seite spielt er den Ball flach in den Rückraum. Dort kommt Almog Cohen mutterseelenallein zum Abschluss aus 17 Metern, doch der Ingolstädter macht viel zu wenig aus dieser Situation. Cohen schiesst Höwedes an, der rund drei Meter vor ihm steht.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (28.)

Darmstadt steigert sich! Heller wird auf der rechten Aussenbahn geschickt. Er schafft es an Wendt vorbei und passt halbhoch an die Fünferkante. Dort rettet Jantschke kurz vor dem einschussbereiten Rosenthal.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (27.)

Čolak kann das Leder nach einem langen Schlag an die Sechzehnerkante gegen Christensen behaupten und für Heller ablegen. Dessen Linksschuss aus zentraler Position ist für die linke Ecke bestimmt, doch Vestergaard blockt ab und erspart Sommer die Arbeit.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (27.)

Spielerwechsel bei Werder Bremen
Miloš Veljković kommt für Serge Gnabry

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (25.)

Langsam aber sicher schaffen es die Gäste, das Spiel zumindest zeitweise mal in die Augsburger Hälfte zu verlagern. Doch Torgefahr ist weiter absolute Fehlanzeige bei den Kraichgauern.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (23.)

Viel Platz für Choupo-Moting, der sich über links dem Strafraum nähert. An der Ecke des 16ers trennt ihn Rodger vom Ball, doch der Ball springt direkt in den Fuss des nacheilenden Kolašinac. Der Aussenspieler läuft in Richtung Torauslinie, spielt dann die flache Hereingabe in das Zentrum. Hadergjonaj grätscht in die Kugel, von seinem Bauch klatscht ihm das Leder an die Hand. Hansen nimmt das Spielgerät auf und darf weiterspielen, hier hätte sich aber auch niemand über einen Handelfmeter beschweren dürfen.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (25.)

Es bleibt zäh am Böllenfalltor. Mönchengladbach nähert sich dem Niveau des Schlusslichts an und kann sich infolge der beiden Chancen in der Anfangsphase keine weiteren Chancen erarbeiten. Es wirkt so, als hätten beide Teams noch die ein oder andere Vorbereitungswoche gebraucht.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (24.)

Wichtig von Bartels! Schürrle geht den rechten Flügel entlang, umkurvt dabei Moisander und scharf in den Strafraum. Dort kommt Kagawa beinahe freistehend zum Schuss, doch rauscht Bartels mit hoher Geschwindigkeit dazwischen und kann per Flugkopfball zur Ecke klären. Diese verpufft anschliessend.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (22.)

Erste "Parade" in diesem Spiel. Nach dem Foul und der anschliessenden Freistosshereingabe vom gefoulten Schmidt bringt Dong-won Ji aus neun Metern einen Kopfball an - Hoffenheims Keeper Oliver Baumann entschärft diesen ohne jegliche Probleme.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (21.)

Ntep zeigt seine Stärken im Antritt und ist vorbei an Sakai. Seine Flanke findet Gomez, der den Ball aus der Drehung aber nicht mehr auf das Tor bekommt.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (22.)

Bremens Stürmer-Routinier Claudio Pizarro wirkt bislang noch glücklos. Der Peruaner, der noch auf seinen ersten Saisontreffer wartet, wird bis jetzt eher durch unsauberes Passspiel auffällig. An einer Torchance war er aber noch nicht beteiligt.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (22.)

Dario Lezcano ist im Angriffszentrum auf sich allein gestellt, das merken auch seine Flankengeber. Vom rechten Flügel aus hat Florent Hadergjonaj gleich zwei Flankenmöglichkeiten, doch beide werden von den baumlangen Verteidigern geklärt.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (22.)

Um die für den Klassenerhalt notwendigen Siege einzufahren, muss das Frings-Team schon etwas mutiger auftreten und nicht nur den eigenen Kasten verteidigen. Darmstadt agiert hier, als wäre bereits ein Vorsprung zu verteidigen.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (21.)

Gelbe Karte für Philipp Ochs (1899 Hoffenheim)
Wieder einmal muss Ochs weit mit nach hinten. Diesmal kann er Schmidt nur per Foul stoppen - Gelb.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (21.)

Hoffenheims flexible Aussen Steven Zuber (rechts) und Philipp Ochs (links) sind bis dato gezwungen, fast ausschliesslich defensive Aufgaben zu übernehmen in der Formation der Hoffenheimer, die bei gegnerischem Ballbesitz mit einer Fünferkette agiert.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (18.)

Die Gastgeber haben das Zepter ein wenig an sich gerissen und investieren mehr nach vorne. Nun will Müller das ändern und setzt zu einem Solo an. Er bleibt aber dann an Guilavogui hängen und kann sich nur mit einem Offensivfoul behelfen.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (20.)

Romain Brégerie legt Alessandro Schöpf auf dem rechten Flügel, Osmers zieht wieder keine Karte. Bislang lässt es der Referee hier an der langen Leine laufen.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (19.)

Gelbe Karte für Robert Bauer (Werder Bremen)
Bauer mäht Reus nach der vergebenen Bartels-Chance an der Seitenlinie um. Klare Gelbe Karte. Reus muss behandelt werden, wälzt sich vor Schmerzen am Boden. Letztzlich geht es für den Nationalspieler aber weiter.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (19.)

Die Fohlen können ihre Dominanz momentan nicht aufrechterhalten, so dass die Südhessen nun auch ihre Szenen im Mittelfeld haben. Insgesamt ist hier bisher ziemlich wenig Tempo im Geschehen; die Akteure agieren nur selten mit direkten Kombinationen.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (18.)

Ein schöner Spielzug der Hausherren bringt Bremen die erste Chance! Kruse wird links vor dem Strafraum in Szene gesetzt, nimmt Fritz in der Mitte mit. Dieser hat das Auge für Bartels rechts vor dem Tor, doch der scheitert mit seinem satten Schuss an Weidenfeller! Den muss er besser platzieren. Immerhin aber die erste gefährliche Szene der Hausherren.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (18.)

Augsburg ist weiterhin das aktivere Team, schafft es jedoch nicht, aus dieser Überlegenheit Japital in Form von Torabschlüssen zu schlagen. Hoffenheim steht dagegen sehr oft sehr tief hinten drin mit seiner defensiven Fünferkette und konzentriert sich auf's Verteidigen.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (18.)

Die Ecke landet im Rückraum, wo Leon Goretzka Mass nimmt. Doch ihm stehen zu viele Gegner im Weg, im Kollektiv blocken die Ingolstädter den Ball aus der Gefahrenzone.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (17.)

Sead Kolašinac kann auf der linken Seite zunächst an Florent Hadergjonaj vorbeiziehen, dann versucht das Kraftpaket in den Strafraum zu gelangen. Diesmal ist Hadergjonaj da, er klärt zum Eckball.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (15.)

Christian Mathenia fängt einen zu langen Ball von Guilavogui ab. René Adler fällt mit einer Adduktorenverletzung weiter aus. Deshalb darf der Ex-Darmstädter weiter das Tor hüten. Das tat er schon in den letzten sechs Partien vor der Winterpause.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (15.)

Beinahe bringt ein erneuter Werder-Aussetzer das nächste Tor! Diesmal ist es Drobný, der die Kugel völlig unbedrängt Schmelzer links im Strafraum in die Füsse spielt. Die Flanke von links kommt an den kurzen Pfosten, wo Schürrle zum Kopfball ansetzt. Drobný kann im Nachfassen parieren. Ohje. Die Grün-Weissen völlig ohne Konzentration.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (15.)

FCI-Keeper Martin Hansen schlägt einen langen Ball auf den linken Flügel, den Markus Suttner mustergültig aus der Luft holt. An Höwedes kommt der Linksaussen mit einer Drehung vorbei, doch dann ist Alessandro Schöpf zur Stelle. Suttner greift zum Foul, Schiedsrichter Osmers pfeift sofort. Als Suttner trotzdem noch in das rechte Toreck einnetzt muss er sich einige Worte des Referees anhören.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (14.)

Gomez bleibt nach der Aktion kurz liegen, kann aber weitermachen. Auch seinem Mitspieler Ntep ist nichts weiter passiert.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (16.)

Darmstadt präsentiert sich in der Anfangsphase eher in Meier-Form denn in Berndroth-Stärke. Die Lilien haben kaum Ballkontakte, rennen dem Geschehen fast ausschliesslich hinterher. Heller holt man auf dem rechten Flügel einen Freistoss heraus. Vrančić' halbhohe Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (15.)

Gelbe Karte für Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)
Nun die erste Gelbe wegen eines Fouls: Demirbay holzt Baier um. Berechtigte Verwarnung.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (13.)

Starke Flanke von Seguin, in der Mitte krachen Gomez und Ntep zusammen, als sie beide zum Kopfball gehen. Mavraj klärt dann gerade noch vor dem hinten lauernden Gerhardt, der schon zum Schuss ausgeholt hatte.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (13.)

Da muss Hoffenheim mehr draus machen! Den Gästen ergibt sich eine vielversprechende Kontersituation mit einer Drei-gegen-drei-Konstellation - doch Nadiem Amiri entscheidet sich zu spät für den Pass auf Mark Uth, der mittlerweile im Abseits steht. Immerhin, das war die allererste Offensivaktion der bislang schwachen Nagelsmänner.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (12.)

Die Wölfe werden offensiver und suchen vorne immer wieder Gomez oder Mallı. Die Gäste warten noch auf den ersten Schuss auf das Tor.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (13.)

Die Bremer sehen noch überhaupt kein Land in diesem Spiel. Dortmund dominiert das Geschehen nach Belieben, lässt sich hinten nicht in Bedrängnis bringen und sorgt vorne immer wieder für Gefahr. Thomas Tuchel darf hochzufrieden mit dem bisherigen Auftritt seiner Mannschaft sein.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (13.)

Almog Cohen verunglückt ein Distanzschuss, doch plötzlich wird es gefährlich. Exakt auf Höhe der Abseitslinie rollt die Kugel in den Fuss von Alfredo Morales, der Mittelfeldspieler meistert die Annahme aber nicht. Fährmann verlässt seinen Kasten und nimmt das Leder auf.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (11.)

Schürrle mit der nächsten Chance! Castro führt den Ball am linken Strafraumeck, will Reus mit einem Chip-Pass in Szene setzen. Moisander wehrt die Kugel vor die Füsse von Schürrle ab, welcher aus 18 Metern sofort im Fallen abzieht. Drobný macht sich ganz lang und kann die Kugel mit den Fingerspitzen zur Ecke lenken. Nach dieser kommt Piszczek relativ freistehend zum Kopfball, setzt diesen aber ohne Drück drüber.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (12.)

Etwas mehr als zehn Minuten sind gespielt in einer von Beginn an hart umkämpften Partie mit vielen Fouls - und bislang noch keinen ambitionierten Torannäherungen. Augsburg bestimmt die Begegnung unterdessen, Hoffenheim kommt kaum einmal bis in die gegnerische Hälfte.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (13.)

Mönchengladbach bringt seine spielerische Überlegenheit früh auf den Rasen, erarbeitet sich Feldvorteile. Darmstadt baut zunächst auf eine vielbeinige Defensive, wirkt aber alles andere als sattelfest: Die Fohlen haben sich schon zwei gute Abschlüsse herausgespielt.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (11.)

Pascal Gross schlägt vom linken Flügel einen Freistoss in das Zentrum, doch als sich der Ball senkt ist nur Ralf Fährmann in der Nähe. Dafür hätten die langen Jungs nicht aufrücken müssen.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (10.)

Gelbe Karte für Kostas Stafylidis (FC Augsburg)
Die erste Gelbe in dieser Partie gibt's ironischerweise wegen einer Schwalbe - Augsburgs Kostas Stafylidis simuliert und kassiert dafür seine fünfte Karte in dieser Saison. Damit wird er seiner Elf kommende Woche fehlen.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (8.)

Yunus Mallı tritt erstmals in Aktion. Nach Ablage von Gomez zieht der Türke wuchtig mit rechts im Strafraum ab und verzieht nur knapp.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (8.)

Artistisch: Max Meyer erhält ein Ball aus dem Zentrum, im Strafraum setzt der Spielmacher zum Fallrückzieher an. Meyer trifft die Murmel nicht optimal, sie rollt rund zwei Meter neben dem Kasten ins Toraus.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (9.)

...die Hereingabe von Jonathan Schmid wird zunächst abgewehrt. Aus dem Hinterhalt kommt dann Teamkollege Daniel Baier zum Schuss - der erste Torversuch in dieser Partie geht aus 20 Metern gut anderthalb Meter drüber.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (10.)

Raffael scheitert freistehend an Esser! Hofmann ist an der rechten Grundlinie erneut schneller auf den Beinen als Holland. Diesmal legt er in den Bereich zwischen Fünfmeterraum und Elfmeterpunkt für den Brasilianer ab. Der hält den rechten Innenrist hin, bleibt aus sechs Metern aber am rechten Arm des Darmstädter Keepers hängen.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (8.)

Der Treffer hat der Borussia deutlich Auftrieb gegeben. Warteten die Tuchel-Schützlinge in den ersten Minuten noch ab, so bestimmen sie nun das Geschehen und treiben Bremen von einer Verlegenheit in die nächste. Da fehlt den Hausherren die Ordnung.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (7.)

Leon Goretzka zündet den Turbo, als er mit dem Ball Florent Hadergjonaj überwindet. Der Schalker kann seinen Verfolger nicht abschütteln, schafft es aber noch in den Strafraum. Im Fallen schliesst er ab, nachdem Marvin Matip ihn eingeholt hat. Martin Hansen kann den schwachen Schuss locker aufnehmen. Zwar ist in der Arena kurz Aufruhe, aber ein Elfmeter war das nicht.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (9.)

Die erste Ecke in diesem Spiel verbuchen die Augsburger...

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (8.)

Schiedsrichter Markus Schmidt könnte gezwungen sein, eine frühe Gelbe Karte zu zücken. Als Reaktion auf die extrem vielen Fouls in dieser Anfangsphase und als Zeichen an die Spieler, dass es so nicht weitergehen kann. Das wäre auch im Sinne der Zuschauer, denn zu einem Spielfluss kommt es hier bislang nicht.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (6.)

Und wieder die Gäste! Von rechts kommt der Ball nach links in den Strafraum. Reus kommt dort beinahe freistehend zum Schuss, doch grätscht Bauer im letzten Moment dazwischen und verhindert damit den wohl sicheren Doppelschlag. Starke Aktion des Rechtsverteidigers!

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (5.)

...aber er findet nur einen Wolfsburger Kopf. Doch die Hamburger setzen nach und Kostić kommt wieder an die Kugel. Er zieht nach innen und schliesst ab, aber der Versuch wird abgeblockt.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (6.)

Die Hoffenheimer kommen noch überhaupt nicht zurecht mit dem lebendigen Beginn des FCA, Kerem Demirbay begeht bereits Foul Nummer vier der Gäste, die bislang noch kaum raus aus der eigenen Spielhälfte kommen.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (8.)

Hofmann hat die erste Möglichkeit! Die Fohlen überbrücken das Mittelfeld nach einem Ballgewinn am eigenen Sechzehner sehr schnell. Raffael steckt auf der rechten Sechzehnerseite auf den ehemaligen Dortmunder durch. Der schafft es an Holland vorbei und zieht aus spitzem Winkel ab. Esser rettet in der kurzen Ecke mit dem linken Fuss.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (4.)

Freistoss für die Gäste nach einem Foul von Gerhardt an Müller. Kostić wird den Ball von halbrechts hereinbringen...

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (4.)

Nun bietet sich Almog Cohen hier eine ähnliche Situation wie eben Goretzka: Dario Lezcano versucht mit einem Schuss durch die Schalker Abwehrwand zu kommen, sein Versuch wird aber abgeblockt. Der Abpraller landet bei Cohen, der aus 25 Metern auf das Gehäuse hält. Der Abschluss gerät deutlich zu hoch, es geht mit Abstoss weiter.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (4.)

Augsburg macht den galligeren Eindruck in dieser Anfangsphase. Die Gastgeber gehen extrem früh drauf und lassen die Gäste bei deren Ballbesitz nicht aus der eigenen Hälfte.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (5.)

Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch André Schürrle
Was für ein Bock von Serge Gnabry! Der bislang in der Saison so bärenstark aufspielende Bremer will Marco Reus nach einem langen Einwurf den Ball im Mittelfeld abnehmen, spielt die Kugel aber genau in die Gasse zu André Schürrle, welcher vor Jaroslav Drobný auftaucht, diesen umkurvt und ins leere Tor zur frühen BVB-Führung einschiebt! So ein Fehler darf dem Olympia-Dritten nicht passieren. Was für ein Nackenschlag!

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (5.)

Die Partie beginnt recht zerfahren. Die Gastgeber agieren mit langen Bällen aus dem Mittelfeld. Einen solchen kann Rosenthal vor Christensen erreichen und per Kopf für Čolak ablegen. Letztlich ist Vestergaard zur Stele und verhindert einen ersten Abschluss.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (3.)

Schon drei Fouls gab es in diesen Anfangsminuten zu verzeichnen, bei eisigen -6 Grad Celius in Augsburg.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (2.)

HSV-Neuzugang Papadopoulos muss gleich mal mit einer beherzten Grätsche gegen Wolfsburgs Neuen Ntep ran. Beide tragen zufällig die Nummer 9.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (2.)

Erste Möglichkeit für Königsblau! Max Meyer will einen Steilpass auf die linke Seite spielen, doch das lange Bein von Florent Hadergjonaj ist im Weg. Von diesem prallt die Kugel in den Fuss von Leon Goretzka, der aus gut 19 Metern sofort abzieht. Sein Schuss landet einen knappen Meter neben dem Kasten.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (3.)

Bremen hat in den ersten Minuten mehr Ballbesitz. Dortmund wartet erst einmal ab und lauert auf Ballverluste der Hausherren, um dann schnell kontern zu können. Einen Torschuss gab es auf beiden Seiten noch nicht.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (1.)

Der Ball rollt in der Volkswagenarena!

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (1.)

Während die Gastgeber mit einer 4-1-4-1-Formation antreten, versucht es Hoffenheim heute in einem 3-1-4-2-System. Wir sind gespannt, welcher Ansatz sich heute als erfolgreicher erweist.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (1.)

Spielbeginn

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (3.)

Auch Dieter Hecking setzt auf viele Akteure, die André Schubert in seiner letzten Partie gegen Wolfsburg ins Rennen schickte. Tony Jantschke, Christoph Kramer und Jonas Hofmann starten; Julian Korb, Tobias Strobl und Nico Elvedi (allesamt nicht im Kader) müssen weichen. Etwas überraschend sitzt Neuzugang Timothée Kolodziejczak zunächst nur auf der Bank.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (2.)

Torsten Frings hat darauf verzichtet, die Darmstädter Startelf bei seiner Cheftrainerpremiere stark umzukrempeln, tauscht im Vergleich zur Niederlage in Berlin kurz vor Weihnachten dreimal. Anstelle von Peter Niemeyer, Artem Fedetskiy und Sven Schipplock beginnen Alexander Milošević, Leon Guwara und Antonio Čolak.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (1.)

Los gehts!

Werder Bremen - Borussia Dortmund (1.)

Der Ball rollt! Schiedsrichter Daniel Siebert hat die Partie freigegeben.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (1.)

Der Ball rollt! Die Hausherren starten in Blau von Links nach Rechts, Ingolstadt trägt rote Jerseys.

Werder Bremen - Borussia Dortmund (1.)

Spielbeginn

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (1.)

Spielbeginn

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (1.)

Darmstadt gegen Mönchengladbach – das Pflichtspieljahr 2017 für Lilien und Fohlen ist eröffnet!

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (1.)

Spielbeginn

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach (1.)

Spielbeginn

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Die Spieler klatschen sich ab, es geht zur Platzwahl. Benedikt Höwedes und Marvin Matip übergeben sich die Wimpel, gleich geht es los!

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Lars Stindl gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Aytaç Sulu, so dass die Hausherren anstossen werden.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren spielen traditionell in Grün-Weiss. Die Gäste laufen ebenfalls wie gewohnt in Schwarz-Gelb auf. Freuen wir uns auf ein hoffentlich hochspannendes Spiel!

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Vor ausverkauftem Haus betreten die 22 Hauptdarsteller des Nachmittags den Rasen.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Ismaël bringt die beiden Neuzugänge Ntep und Mallı von Anfang an. Bazoer sitzt zunächst auf der Bank. Beim HSV spielt Mavraj erwartungsgemäss in der Innenverteidigung. Eigentlich sollte Djourou sein Nebenmann sein, aber der verletzte sich beim Warmmachen am Knie. Deshalb spielt der zweite Neue Papadopoulos kurzfristig auch in der Startelf.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Schiedsrichter dieser Partie ist der 31-Jährige Harm Osmers (SV Baden).

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Neben dem Verletzten Moritz Hartmann (Muskelverletzung) muss Maik Walpurgis auf den gelbgesperrten Marcel Tisserand verzichten. Markus Weinzierl trifft es härter, mit Klaas Jan Huntelaar, Franco Di Santo, Breel Embolo (alle verletzt), Nabil Bentaleb und Abdul Rahman Baba (beide Afrika Cup) fehlen einige potentielle Stammspieler. Immerhin: Benedikt Höwedes kann anspielen, nachdem er unter der Woche mit Hüftbeschwerden zu kämpfen hatte.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Ähnlich drastisch formulierte es Hamburgs neuer Vorstandschef Heribert Bruchhagen. Er sprach von einem "Königsspiel" und ergänzte: "Wir sind in einer prekären sportlichen Situation und deshalb sehr fokussiert darauf, die Konzentration auf der Mannschaft zu lassen." Der sportliche Trend unter Gisdol zeigt insgesamt mit immerhin elf Punkten aus sechs Spielen nach oben. "Wir wünschen uns, dass wir stabil durch die Rückrunde kommen, als Einheit auftreten", sagte der Trainer.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Erzielen die Lilien nach 444 Pflichtspielminuten wieder einen Treffer, feiern unter Torsten Frings sogar den ersten Dreier seit dem 22. Oktober oder setzt Dieter Hecking die Fohlen auf die Erfolgsspur und feiert einen erfolgreichen Einstand bei seiner siebten Profistation als Trainer?

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Wölfe-Coach Ismaël freute sich über die zwei abschliessenden Siege, auch weil sie ihm selbst etwas Ruhe verschafften. Der Franzose war wegen der Krise auch selbst in die Kritik geraten und als Trainer in Frage gestellt worden. "Der Start ist absolut wichtig", betonte er. Er legt den Fokus deshalb voll auf die beiden Heimspiele im Januar. "Wir stecken im Abstiegskampf, daran hat sich nichts geändert. Die Lage ist gefährlich, deswegen sollten wir unseren Kampfanzug nicht ausziehen", erklärte Ismaël.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

In Ingolstadt sah die Situation zu Saisonbeginn noch prekärer aus, unter Markus Kauczinski fiel man früh in den Tabellenkeller. "Wir waren nach zehn Spieltagen am Boden. So wenige Punkte aus so vielen Spielen, obwohl man nicht schlechter war, das beschäftigte uns", verrät Innenverteidiger Romain Brégerie. Zwar kann man die Abstiegsränge auch heute noch nicht endgültig verlassen, doch im Falle eines Punktgewinns ist der Relegationsplatz greifbar. "Wir haben uns zusammengerauft und uns durch gute Leistungen zurückgekämpft. Deshalb wissen wir, dass unsere Qualität nie ein Problem war und nun gehen wir mit dem nötigen Selbstvertrauen aus der Pause", verspricht Brégerie.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Für die Regeldurchsetzung im Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor ist Marco Fritz zuständig. Der 38-jährige Bankkaufmann hat seine Karriere als Schiedsrichter beim SV Breuningsweiler aus dem Württembergischen Fussball-Verband begonnen und ist im August 2009 in die Bundesliga aufgestiegen. Seit 2012 ist er zudem FIFA-Referee. Seine Assistenten sind Dominik Schaal und Christoph Bornhorst. Als Vierter Offizieller ist Timo Gerach für die Verwaltungsaufgaben zwischen den Trainerbereichen zuständig.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Ein leichtes Auftaktprogramm sieht für Bremen übrigens anders aus. Heute Dortmund und nächste Woche hat man dann die Bayern zu Gast. Ein Punkt heute wäre bereits ein Erfolg für die Bremer gegen Dortmunder, die zur Aufholjagd blasen und noch die Champions League erreichen wollen. Schiedsrichter der Partie im mit 42.100 Zuschauern restlos ausverkauften Weser-Stadion ist Daniel Siebert. Seine Assistenten an den Seitenlinien heissen Lasse Koslowski und Jan Seidel. In einer guten Viertelstunde geht's los im hohen Norden der Bundesrepublik!

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Auch beim HSV drehte sich das Transferkarussel. Für die Innenverteidigung wurde Mergim Mavraj geholt. Er gilt als Nachfolger von Skandalprofi Emir Spahić, der vor Rückrundenbeginn von Trainer Markus Gisdol aussortiert worden war. Er spielte in den sportlichen Planungen des Trainers ebenso keine Rolle mehr wie Aaron Hunt und Alen Halilović . Mit Kyrgiakos Papadopoulos kam ein weiterer Defensivmann. RB Leipzig hatte das Leiheschäft mit Bayer Leverkusen vorzeitig beendet, nachdem der Grieche wegen Verletzungsproblemen lange ausgefallen und dann kaum berücksichtigt worden war.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

Bislang kam es zu wettbewerbsübergreifend 22 Partien zwischen Augsburg und Hoffenheim. Die Bilanz ist ausgeglichen: neben vier Unentschieden gab es bis dato jeweils neun Siege für beide Seiten. In der vergangenen Saison behielten die Kraichgauer zweimal die Oberhand.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Beide Clubs trennen in der Tabelle nur sechs Punkte: Schalke steht auf Rang Elf, Ingolstadt auf Abstiegsplatz 17. Damit ist wohl weder der eine, noch der andere zufrieden. "Entscheidend wird sein, dass wir gut starten. Gerade in den beiden Heimspielen gegen Ingolstadt und Frankfurt haben wir die Chance, mit guten Auftritten Selbstvertrauen für die restliche Saison zu tanken. Wenn wir gut reinkommen, dann ist vieles möglich", denkt S04-Mittelfeldmotor Leon Goretzka. "Wir haben in der Mitte der Hinrunde gesehen, was passieren kann, wenn wir uns in einen Rausch spielen. Gelingt uns das noch einmal, dann können wir auch noch einige Plätze in der Tabelle klettern."

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

Schiedsrichter dieser Partie ist Markus Schmidt, an der Seitenlinie assistieren ihm Thorben Siewer und Christof Günsch.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Die Bremer blieben vor der Winterpause fünfmal in Folge ohne Niederlage, holten aus diesen Partien neun Punkte. Nach dem 1:1 bei 1899 Hoffenheim kommt es zu drei Wechseln: Clemens Fritz, Fin Bartels und Thomas Delaney ersetzen Miloš Veljković (Bank), Philipp Bargfrede und Zlatko Junuzović (beide verletzt). Alexander Nouri, der wie Thomas Tuchel im letzten Pflichtspiel mit einer Dreierkette startete, stellt ebenfalls wieder auf Viererkette um. Im Angriff sollen Serge Gnabry (links), Fin Bartels (rechts) sowie Claudio Pizarro und Max Kruse (Sturmspitze) wirbeln. Thomas Delaney läuft neben Clemens Fritz im defensiven Mittelfeld auf.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

In Ingolstadt erinnert man sich gerne an die Duelle mit den Knappen: In der vergangenen Saison trennte man sich auf Schalke 1:1, das Rückspiel gewann der FCI gar mit 3:0 - der höchste Sieg der noch jungen Ingolstädter Bundesligahistorie. „Ich muss niemanden an die letzten Partien gegen Schalke erinnern – die haben sich meine Jungs gut eingeprägt. Wir freuen uns riesig, dass es endlich wieder losgeht – besonders, weil das Spiel in Gelsenkirchen ein absolutes Highlight für uns ist", erzählt Trainer Maik Walpurgis vor dem Aufeinandertreffen.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

"Die Vorbereitung war mit 14 Tagen nicht sehr lang, dennoch habe ich in dieser kurzen Zeit ein gutes Gefühl für die Mannschaft bekommen. Sie hat verstanden, dass sie in der Bringschuld ist und ein deutlich anderes Bild abgeben muss als in grossen Teilen der Hinrunde. Dieser Verantwortung sind sich die Jungs bewusst. Ob sie es auch sofort umsetzen können, ist schwer einzuschätzen", drückt sich Dieter Hecking noch recht vorsichtig aus. Für den neuen Mann an der Linie ist das Auftaktprogramm mit Auswärtsspielen in Darmstadt und Leverkusen alles andere als einfach.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Kommen wir zu den Aufstellungen. Thomas Tuchel musste im Vorfeld der Partie lange um Abwehrchef und Ex-Bremer Sokratis (Sprunggelenk) sowie Ousmane Dembélé (Hüftprobleme) bangen. Während der Grieche heute in der Startelf steht, sitzt der Franzose aber immerhin auf der Bank. Auch Marco Reus und Raphaël Guerreiro meldeten sich fit. Nach dem 1:1 gegen Augsburg vor der Winterpause gibt es insgesamt fünf Wechsel: Sokratis, Łukasz Piszczek, Gonzalo Castro, Marco Reus und André Schürrle ersetzen Marc Bartra, Mikel Merino, Ousmane Dembélé, Mario Götze und Pierre-Emerick Aubameyang. Auflaufen wird der BVB dabei in einem 4-1-4-1 mit André Schürrle und Marco Reus abwechselnd als Sturmspitze.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Beide Teams haben in der Winterpause Transfers vorgenommen. Bei Wolfsburg ist das leidige Thema Julian Draxler mit dessen Transfer nach Paris endlich vom Tisch. Als Nachfolger wurde der Mainzer Yunus Mallı für 12,5 Millionen Euro verpflichtet. Ausserdem kamen Riechedly Bazoer aus Amsterdam und Paul-Georges Ntep von Stade Rennes. Für die Zukunft wurde ausserdem das nigerianische Talent Victor Osimhen geholt. "Ich bin erstmal zufrieden", sagte Ismaël.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Dieser Tage drehte sich auf Schalke Vieles um Eric Maxim Choupo-Moting. Der Kameruner sagte, unter anderem wegen den Ausfällen von Klaas Jan Huntelaar und Franco Di Santo, die Teilnahme am Afrika Cup ab. Anschliessend stand seine Spielberechtigung für die Bundesliga auf dem Prüfstand, weil er schon zum vorläufigen Kader zählte. Die FIFA gab dem FC Schalke 04 nun aber grünes Licht, der Angreifer steht in der Anfangsformation.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Was ist die Ursache für den schwachen ersten Saisonabschnitt der Schwarz-Grün-Weissen? Einige Beobachter haben das Fehlen von Führungsspielern als Grund für die Talfahrt ausgemacht, sehen die Verantwortung also nicht nur beim gefeuerten Trainer André Schubert, dem zu häufige Personalwechsel vorgeworfen wurden. Nach dem Abgang Granit Xhakas im Sommer scheint im Kader der Borussia ein Mentalitätsloch entstanden zu sein, das durch die Winterverpflichtung von Timothée Kolodziejczak (Sevilla FC) geschlossen werden soll.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Werder Bremen hat im Winter einige Verbesserungen am Kader vollzogen. Thomas Delaney blieb dabei aber der bislang einzige Neuzugang. Mit Lennart Thy (Leihe zu St. Pauli), Lukas Fröde (Würzburg) und Fallou Diagné (Leihe zum FC Metz) wurden aber drei Reservisten von der Gehaltsliste gestrichen. Damit kann Alexander Nouri mit einem verkleinerten Kader besser an der Taktik feilen. Es wird aber auch von den Spielen heute und nächste Woche abhängen, ob man nicht doch nochmal auf dem Transfermarkt zuschlägt.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Die Schalker haben personell im Winter noch nachgelegt, mit Guido Burgstaller (zuvor 1.FC Nürnberg) und Holger Badstuber (zuvor FC Bayern München) haben sich zwei umworbene Spieler für die Knappen entschieden. Zunächst nehmen beide Neuzugänge auf der Bank Platz. In Ingolstadt verzichtete man gänzlich auf neue Spieler. Obwohl Trainer Maik Walpurgis erst im Laufe der Hinrunde übernahm, scheint sich das vorhandene Spielermaterial mit seinen Vorstellungen zu decken. Unter seiner Führung hat der FCI schliesslich auch einen deutlichen Aufwärtstrend demonstrieren können.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Eine wegen der Fallhöhe noch grössere Enttäuschung waren die bisherigen Auftritte Borussia Mönchengladbachs. Der Vorjahresvierte, der durch die erfolgreiche Playoffrunde zur Champions League sehr optimistisch in die Saison 2016/2017 gestartet war, hat in 16 Begegnungen lediglich 16 Punkte gesammelt und dabei nur 15 Tore geschossen. Von einer weiteren internationalen Teilnahme haben sich die Fohlen-Anhänger bereits frühzeitig verabschiedet und blicken in der Tabelle erst einmal nur auf das untere Drittel.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Bislang blieben die Dortmunder auf dem Winter-Transfermarkt gänzlich inaktiv. Das könnte sich heute oder in den nächsten Tagen aber ändern. Laut der schwedischen Zeitung "Aftonbladet" hat die Borussia das Rennen um Schweden-Supertalent Alexander Isak (17) gewonnen. Der Stürmer wird in seiner Heimat bereits als "neuer Zlatan Ibrahimovic" gefeiert. Aber wie das so häufig mit diesen Vorschusslorbeeren ist, müssen diese auch erst einmal nachgewiesen werden. Trotzdem ist es ein deutliches Zeichen des BVB an die Konkurrenz, dass man sich inzwischen solch hochgehandelten Talente angeln kann. Niemand Geringeres als Real Madrid und Bayern München schalteten die Dortmunder im Kampf um Alexander Isak aus.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Die Winter-Vorbereitung brachte für beide Mannschaften grundauf verschiedene Ergebnisse. Der BVB pflügte geradezu durch die letzten Wochen, schoss die PSV Eindhoven (4:1), Standard Lüttich (3:0) und Drittligist SC Paderborn (6:1) hochkant vom Platz. Anders dagegen die Bremer, die gegen den FC Brügge und den Karlsruher SC jeweils nicht über ein 1:1 hinauskamen. Zur Generalprobe bei Zweitliga-Tabellenführer Braunschweig setzte es zudem eine 1:2-Niederlage. Wenn sich die Testspiel-Leistungen auch heute auf dem Platz widerspiegeln werden, dürften die Dortmunder klarer Favorit sein. Aber das sind sie ja ohnehin schon.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Mit nur acht Zählern und einem ebenso grossem Rückstand auf das definitiv rettende Ufer kann den Lilien im zweiten Saisonabschnitt nur weiteres Wunder helfen, um den dritten Bundesligaabstieg in der Vereinsgeschichte (bisher 1979 und 1982) zu verhindern. Bei einem Torverhältnis von 11:30 hakt es vor allem in der Offensive; in den letzten vier Partien des Jahres gelang Darmstadt kein einziger Treffer. Die drei Auftritte unter Ramon Berndroth haben durchaus Mut gemacht, dass die Rückrunde erfolgreicher wird als die Phase unter Norbert Meier.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

In jedem Fall verspricht die heutige Partie, attraktiven und temporeichen Fussball zu bieten. Sowohl der FCA unter Neu-Trainer Baum und mit seiner 4-1-4-1-Formation als auch die Hoffenheimer, die bevorzugt mit einem 4-2-3-1- antreten, streben ein frühes Pressing und ein schnelles Kurzpasspiel an.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Werder Bremen hingegen steckt wieder einmal tief im Abstiegskampf. Alexander Nouri schaffte es zwar, das Team nach einem katastrophalen Saisonstart (vier Niederlagen am Stück) wieder zu stabilisieren und von den Abstiegsrängen zu führen. Entscheidend von dort absetzen konnten sich die Grün-Weissen aber noch nicht. Das Spiel heute soll zum Ausrufezeichen an die Konkurrenz werden. Gegen dezimierte Dortmunder und mit Defensiv-Neuzugang Thomas Delaney (kam vom FC Kopenhagen) rechnet man sich heute durchaus etwas aus. Auf dem Dänen ruhen viele Hoffnungen, die mit 34 Gegentoren mal wieder schwächste Abwehr der Liga zu stabilisieren. Eine Bürde, vor der er sich laut eigenen Aussagen nicht scheut.

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Während sich die Königsblauen im spanischen Benidorm auf die Rückrunde vorbereiteten, schlug der FCI sein "Trainingslager dahoam" auf: Maik Walpurgis liess seine Schützlinge im kalten Deutschland schwitzen, die Trainingsbedingungen waren trotz des Wintereinbruchs zur Zufriedenheit der Verantwortlichen.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Heute sind die Hanseaten gefordert und müssen gewinnen, um den Abstand auf die Nicht-Abstiegsränge zu verringern. Neben Wolfsburg haben auch Gladbach und Bremen 16 Punkte. Jedoch haben alle drei ein besseres Torverhältnis als der HSV. Der stellt mit nur 14 eigenen Treffern die zweitschlechteste Offensive nach Schlusslicht Darmstadt. Vor der Winterpause verlor der HSV die Partie bei Mainz 05 (1:3) und gewann abschliessend gegen Schalke (2:1). Zuvor hatte es zwei Siege in Folge gegeben, die den HSV auf den Relegationsrang gehievt hatten. Heute wird sich zeigen, wohin der Trend geht.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

Im Gegensatz zum heutigen Gegner verzichteten die Kraichgauer auf ein Trainingslager im Süden, stattdessen bereitete man sich in der kalten Heimat auf die Rückrunde vor. Dort habe er "einen aussergewöhnlichen Geist" ausgemacht, berichtete Nagelsmann im Vorfeld der heutigen Partie. Die Spannung sei hoch gewesen, zudem habe es auch "etwas Wut" gegeben, als Reaktion auf das 1:1 gegen Bremen im letzten Spiel des vorigen Jahres. Auch weil in dieser Begegnung ein möglicher Sieg "verdaddelt" wurde, möchte der 1899-Coach die Hinserie auch nicht als "überragend" bezeichnen.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Frings hat sich zum Start seiner zweiten Karriere eine sehr schwierige Aufgabe ausgesucht, schliesslich ist der SV Darmstadt 98 nach 16 Partien abgeschlagener Tabellenletzter der Bundesliga. Nach dem Abgang des doppelten Aufstiegshelden Dirk Schuster verpflichteten die Verantwortlichen mit Norbert Meier im Sommer einen Trainer, der einen im Vergleich zur Aufstiegssaison spielerisch verbesserten Kader nicht zu den kämpferischen Topleistungen anstacheln konnte, die für den Klassenerhalt notwendig sind.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Für beide Mannschaften soll heute der Grundstein für eine erfolgreichere Rest-Spielzeit gelegt werden. Sowohl BVB als auch SVW sind mit dem bisher Erreichten nur wenig zufrieden. Dortmund beendete das vergangene Jahr mit 27 Punkten auf Platz sechs. Zu wenig für die Ansprüche des Champions-League-Achtelfinalisten. Zumindest muss man mindestens noch heute auf Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (16 Treffer) verzichten. Dieser vertritt sein Land Gabun beim Afrika Cup, könnte aber früher als erwartet wieder in den Kader der Borussia zurückkehren. Dann nämlich, wenn man morgen im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun verliert. In diesem Fall könnte "Auba" bereits nächste Woche in Mainz wieder zur Startelf gehören.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Die Gastgeber konnten mit zwei Siegen vor der Winterpause für etwas Ruhe in und um den Verein sorgen. Nach dem bitteren 0:5 bei den Bayern fand das Jahr mit dem 1:0 gegen Frankfurt und dem 1:2 in Mönchengladbach einen versöhnlichen Ausklang. Aus dem Schneider sind sie damit aber noch lange nicht. Das Team von Coach Valérien Ismaël belegt nach sechzehn Spieltagen den 13. Rang und hat nur drei Punkte Vorsprung auf den heutigen Gegner HSV. Mit einem weiteren Sieg könnten sich die Wölfe etwas von der Abstiegszone absetzen.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

Der jüngste Coach der Bundesliga-Geschichte hat es geschafft, eine funktionierende und konstant auf hohem Niveau spielende Mannschaft zu formen, die auf dem besten Weg ist, sich erstmals für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Dass ein solcher Run Begehrlichkeiten anderer Klubs weckt, versteht sich von selbst: Ab kommender Spielzeit werden Top-Innenverteidigertalent Niklas Süle und Allrounder Sebastian Rudy für den FC Bayern spielen.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Für den 79-fachen deutschen Nationalspieler Frings sind die Lilien die erste Station als Cheftrainer. Der 40-Jährige arbeitete zuvor als Co-Trainer von Viktor Skripnik sowohl beim Bundesligateam als auch bei den Amateuren des SV Werder Bremen. Im Vergleich dazu ist Dieter Hecking ein alter Hase: Nach dem SC Verl (2000-2001), dem VfB Lübeck (2001-2004), Alemannia Aachen (2004-2006), Hannover 96 (2006-2009), dem 1. FC Nürnberg (2009-2012), und dem VfL Wolfsburg (2013-2016) ist Borussia Mönchengladbach schon der siebte Arbeitgeber im Trainergeschäft.

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Einen schönen guten Tag! Die Bundesliga startet wieder voll durch. Im Weser-Stadion kommt es dabei zum Traditionsduell zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund. Viel Vergnügen!

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04

Hallo und Herzlich Willkommen zum 17. Spieltag der Bundesliga! Die Winterpause ist vorbei, heute tritt der FC Ingolstadt auf Schalke an. Anpfiff der Partie ist um 15:30 Uhr.

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Sieben der 18 aktuellen Übungsleiter der Bundesligaklubs sind erst im Laufe der Hinrunde in die Verantwortung ihrer derzeitigen Aufgabe gekommen. Dieter Hecking, dessen Anstellung nach der Entlassung André Schuberts kurz vor Weihnachten bekanntgegeben wurde, und Torsten Frings, der erst am 3. Januar verpflichtet wurde und Interimscoach Ramon Berndroth abgelöst hat, sind die frischesten Neuzugänge auf den Trainerbänken und treffen gleich an diesem 17. Spieltag im direkten Duell aufeinander.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

Augsburgs Neu-Coach Baum geht also ungeschlagen in seine dritte Bundesligapartie. Ungeschlagen ist auch der Trainer des heutigen Gegners, und zwar bereits die gesamte bisherige Saison. Julian Nagelsmann und seine Hoffenheimer sind im Januar 2017 der einzige Klub aus Europas Top-Ligen, der noch keine einzige Niederlage in dieser Spielzeit einstecken musste.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

"Wir wollen nicht verteidigen, sondern den Ball erobern", beschreibt Baum seine Spielphilosophie. Und mit der holte der 37-Jährige aus seinen ersten beiden Spielen vor der Winterpause immerhin vier Zähler. Personell sieht es für den FCA jedoch gerade in Sachen Offensive weiterhin niht optimal aus, ein Faktor, der auch die Arbeit Dirk Schusters erheblich erschwerte. Die wichtigen Offensivstützen Caiuby und Finnbogason fehlen weiterhin verletzt. Immerhin konnte der lange angeschlagene Raúl Bobadilla im spanischen Wintertrainingslager wieder mitmischen.

VfL Wolfsburg - Hamburger SV

Hallo aus der Autostadt Wolfsburg! Endlich wieder Bundesliga! Die Fans freuen sich am 17. Spieltag auf die Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg und dem Hamburger SV. Anstoss ist um 15:30 Uhr!

SV Darmstadt 98 - Bor. Mönchengladbach

Ein herzliches Willkommen zur Rückkehr des Bundesligasamstags aus der Winterpause! Am letzten Spieltag der Hinrunde, der erstmals zu Jahresanfang ausgetragen wird, stehen sich mit dem SV Darmstadt 98 und Borussia Mönchengladbach zwei Vereine gegenüber, deren neue Trainer heute ihren Einstand feiern.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

Paradigmenwechsel beim FCA: Unter Manuel Baum, der den erst im vergangenen Sommer inthronisierten Dirk Schuster kurz vor der Winterpause für viele überraschend abgelöst hatte, soll der Augsburger Angriffsfussball seine Renaissance erleben. Der sportlichen Leitung der Schwaben war die taktische Haltung von Schuster, immerhin "Trainer des Jahres 2016", zu defensiv und destruktiv. Trainernovize Baum soll die Spielkultur wieder zurück in die Fuggerstadt bringen.

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim

Willkommen zur Bundesligapartie zwischen dem FC Augsburg und 1899 Hoffenheim.

Live-Ticker zur Bundesliga: Kann sich der FC Bayern München über einen weiteren Sieg freuen? Strauchelt ein Favorit? Holt sich ein Underdog einen Erfolg? In unserem Live-Ticker zur Bundesliga verpassen Sie kein Spiel der höchsten deutschen Spielklasse. Ob der FCB oder Borussia Dortmund - wir begleiten alle Spiele des Spieltags live in unserem Ticker.

In Kooperation mit Sport1