Manuel Neuer möchte im Bundesliga-Derby beim FC Augsburg wieder für den FC Bayern München zwischen den Pfosten stehen. Der frühere Welttorwart fehlte dem Rekordmeister wegen einer Verletzung am Daumen in Leverkusen und gegen seinen Ex-Klub Schalke und beim Pokal-Erfolg in Berlin.

Mehr Fussball-Themen finden Sie hier

Nationaltorhüter Manuel Neuer will im Bundesliga-Auswärtsspiel des FC Bayern München gegen den FC Augsburg wieder im Tor stehen. "Die medizinische Abteilung hat mir das Go gegeben. Ich bin bereit", berichtete der Kapitän am Donnerstag auf der Internetseite des deutschen Rekordmeisters.

Trainer Niko Kovac hatte Neuer schon am Tag zuvor als "Option" für die Partie am Freitag (20.30 Uhr) bei den abstiegsbedrohten Schwaben bezeichnet.

Das grosse Ziel heisst FC Liverpool

Vier Tage später könnte Neuer demnach auch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Liverpool an der Anfield Road wieder im Tor der Münchner stehen.

Der Kapitän musste zwei Wochen wegen einer Daumenverletzung pausieren. Weiterhin ausfallen werden in Augsburg die Langzeitverletzten Corentin Tolisso und Arjen Robben. (dpa/hau)

Lesen Sie auch: Krankenhaus statt Staatskanzlei: Neuer-Verletzung trübt Bayern-Freude

Das kriegt nicht mal Manuel Neuer hin

Spielaufbau von hinten? Für Irans Torhüter Alireza Beiranvand ist dies kein Problem! Seine Abwurf-Schleuder bekommt nicht mal Manuel Neuer hin. Im Video eine Kostprobe seines Könnens. © DAZN