• Die Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar zum FC Schalke 04 wird immer wahrscheinlicher.
  • Sowohl der Spieler als auch Schalke-Trainer Christian Gross bestätigten das gegenseitige Interesse.
  • Huntelaar lief bereits zwischen 2010 und 2017 für die Knappen auf.

Mehr Fussball-News finden Sie hier

Nach der Verpflichtung von Sead Kolasinac plant der FC Schalke 04 angeblich eine weitere spektakuläre Rückholaktion. Wie "Bild" und "Kicker am Donnerstag berichteten, will der abstiegsbedrohte Fussball-Bundesligist seinen früheren Stürmer Klaas-Jan Huntelaar von Ajax Amsterdam zurückholen und damit die Lücke im Angriff füllen.

Der 37 Jahre alte Stürmer bestätigte am Donnerstagabend das Interesse der Gelsenkirchener. "Schalke 04 hat sich bei Ajax nach mir erkundigt", sagte Huntelaar in einem TV-Interview dem Sender ESPN.

Er könne sich das "durchaus vorstellen", wolle aber "noch eine Nacht drüber schlafen" und es dann mit Ajax besprechen, fügte der Niederländer hinzu.

Für den Stürmer-Oldie sei das "natürlich eine Gefühlsfrage. Es ist so, als ob du dich zwischen zwei Kindern entscheiden musst", sagte er noch dem Sender NOS.

Schalke-Trainer Gross empfängt Huntelaar mit offenen Armen

Schalke-Trainer Christian Gross zeigte sich begeistert und empfängt den Torjäger bereits mit offenen Armen. "Wenn ein Spieler mit dieser Erfahrung, dieser Aura, dieser Persönlichkeit und diesen Qualitäten sich noch einmal bei uns reinhängen würde, wäre das fantastisch", sagte der Schweizer am Freitag. Gleichzeitig stellte der neue Coach aber auch klar: "Noch ist es natürlich nicht fix, aber gegenseitiges Interesse ist da."

Der einstige Weltklasse-Stürmer, der bis 2017 in sieben Jahren 126 Tore für den Revierklub erzielte, ist allerdings inzwischen 37 Jahre alt. Bereits vor Monaten hatte der Niederländer erklärt, dass er im kommenden Sommer seine Karriere bei Ajax beenden wird.

Dass Huntelaar aber immer noch weiss, wo das Tor steht, bewies er am Donnerstag beim 3:1 im Spiel bei Twente Enschede. Kurz nach seiner Einwechslung in der 89. Minute rettete der Torjäger dem Ajax-Team mit zwei Treffern den Sieg.

Schalke 04 sucht Verstärkung für die Offensive

Der Tabellen-Vorletzte Schalke ist noch auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive, nachdem sich der Deal mit dem 36 Jahre alten Stürmer Vedad Ibisevic als Fehlgriff erwiesen hatte und Goncalo Paciencia noch länger ausfällt.

Zuletzt hatte der 19 Jahre alte Matthew Hoppe mit drei Toren beim 4:0-Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim überzeugt und sich für weitere Einsätze nachhaltig empfohlen.

Laut dem Internetportal Sport1 soll Schalke auch beim früheren Wolfsburger und Bayern-Stürmer Mario Mandzukic angefragt haben. Der 34-Jährige soll aber abgesagt haben. (br/lh/dpa/AFP)

Robert Lewandowski, Rafal Gikiewicz, FC Bayern München, FC Augsburg, Bundesliga, 34. Spieltag, 2021
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmässig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.