• Italien ist ungeschlagen und ohne Gegentor ins EM-Achtelfinale eingezogen.
  • Nebenbei knackte die "Squadra Azzurra" einen Uralt-Rekord.

Mehr zur EM 2021 finden Sie hier

Italien ist als Gruppenerste souverän ins EM-Achtelfinale eingezogen. Die "Squadra Azzurra" gewann am Sonntagabend auch das dritte Gruppenspiel zu null und feierte einen 1:0-Sieg über Wales.

Das Tor des Tages erzielte Matteo Pessina in der 39. Spielminute. Wales, das das Spiel nach Roter Karte gegen Ethan Ampadu (55.) mit zehn Mann beendete, qualifizierte sich trotz der Niederlage dennoch als Gruppenzweiter für die K.o.-Phase.

Italien stellt Uralt-Rekord ein

Italien blieb mit dem Sieg gegen Wales auch im 30. Spiel in Serie ungeschlagen und hat damit den italienischen Rekord aus den 30er Jahren eingestellt. Ebenso lange war die "Squadra Azzurra" zwischen 1935 und 1939 unter dem damaligen Nationalcoach Vittorio Pozzo ungeschlagen geblieben.

Pozzo führte die Italiener 1934 und 1938 zu ihren ersten zwei Weltmeister-Titeln und 1936 zum Olympiasieg und prägte damit die wohl bislang erfolgreichste italienische Fussball-Ära.

Die aktuelle Auswahl von Mancini kassierte ihre letzte Niederlage im September 2018 mit 0:1 in der Nations League gegen Portugal. Das 1:0 gegen Wales war Italiens elfter Sieg in Serie, in diesen Partien erzielte die Mannschaft 32 Tore und kassierte kein Gegentor.

(dpa/msc)

Lesen Sie auch: Stadion in Regenbogenfarben als Protest gegen Orban: Reiter schreibt an UEFA

Goretzka
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der EM-Gruppenphase: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der EM-Gruppenphase 2021: Hier finden Sie Momente, die im Gedächtnis bleiben.