José Mourinho hat nach dem Spiel von Manchester United gegen Hull City die Beherrschung verloren. Nach dem enttäuschenden Unentschieden gegen das Kellerkind der Premier League brach der Portugiese ein Interview mit der "BBC" kurzerhand ab.

José Mourinho war nach dem enttäuschenden 0:0 gegen das abstiegsbedrohte Hull City alles andere als zufrieden. Im Interview mit dem Sender "BBC" liess der Trainer von Manchester United seinen Frust über die Schiedsrichterleistung an dem Reporter aus.

Aus seiner Sicht lies der Referee den Hull-Spielern zu viel durchgehen. Auf Nachfrage des Reporters, diese Aussage genauer auszuführen, sagte Mourinho: "Wenn Sie keine Ahnung von Fussball haben, sollten Sie kein Mikrofon in der Hand halten." Mit dieser Aussage brach er das Interview ab.

Auch im Vergleich zu Liverpool-Coach Jürgen Klopp fühlt sich der Portugiese benachteiligt: "Gestern hat ein Vierter Offizieller zu einem Trainer gesagt, dass er seine Leidenschaft mag. Mir wurde dagegen heute gesagt, dass ich mich hinsetzen soll, sonst werde ich auf die Tribüne geschickt."