Bereits früh in der Partie sah es für den Klub von Ex-Bundesliga-Trainer Ralph Hasenhütt nicht gut aus, doch mit diesem Ende hatte wahrscheinlich niemand beim FC Southampton gerechnet: Nach dem Spiel steht die höchste Niederlage der Premier-League-Geschichte zu Buche.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Ex-Bundesliga-Trainer Ralph Hasenhüttl hat mit dem FC Southampton an einem ganz bitteren Abend die höchste Niederlage der Premier-League-Geschichte kassiert. Die Saints erlebten am Freitag ein 0:9-Debakel gegen Ex-Meister Leicester City, der damit die bisherige Bestmarke von Manchester United vom 4. März 1995 (9:0 gegen Ipswich Town) einstellte.

Der Rekordmeister hatte zuvor auch den Rekord bei den höchsten Auswärtssiegen durch das 8:1 bei Nottingham Forest am 6. Februar 1999 gehalten.

Premier League: Vardy trifft dreifach bei Leicesters 9:0-Sieg über Southampton

Eine frühe Rote Karte für Ryan Bertrand (12. Spielminute) begünstigte den Kantersieg von Leicester. Je dreimal Ayoze Perez (19., 39. und 57.) und Jamie Vardy (45., 58. und 90.) sowie Ben Chilwell (10.), Youri Tielemans (17.) und James Maddison (85.) trafen für Leicester.

In dieser Saison hatte zuvor Meister Manchester City den höchsten Sieg gefeiert - das 8:0 gegen den FC Watford war allerdings vor eigenem Publikum.  © dpa

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2019/20: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/2020: Hier finden Sie - regelmässig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.
Teaserbild: © Andrew Matthews/PA Wire/dpa