Das Ergebnis entspricht nicht seinem Selbstverständnis: Zlatan Ibrahimovic ist nur der zweitwertvollste Spieler der US-Liga MLS. Ein Mexikaner gewinnt die Wahl mit grossem Vorsprung.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Der Mexikaner Carlos Vela ist mit riesigem Vorsprung auf den Schweden Zlatan Ibrahimovic zum wertvollsten Spieler der US-amerikanischen Major League Soccer gewählt worden. Vela setzte sich mit 69,6 Prozent der Stimmen durch. Der 38 Jahre alte Ibrahimovic wurde mit nur 14,1 Prozent Zweiter der Online-Wahl unter Spielern, Clubs und Medienvertretern.

Der 30-jährige Vela vom Los Angeles FC, der im Conference-Finale mit 1:3 an den Seattle Sounders gescheitert war, hatte in seiner zweiten Saison in der MLS mehrere Rekorde gebrochen. In 31 Spielen der regulären Saison erzielte der Mexikaner 34 Tore und somit 1,10 Treffer im Schnitt. Mit zudem 15 Vorlagen stellte er auch in der Scorer-Wertung mit 49 Punkten eine neue Liga-Bestmarke auf.

Carlos Vela: "Arbeite daran MVP der Liga zu werden"

"Jeden Tag versuche ich besser zu werden", hatte Vela schon zu Saisonbeginn seine Ziele dargelegt. "Und am Ende arbeite ich daran, der MVP der Liga zu werden. Wenn ich das werden will, muss ich jedem Spiel zeigen, wie gut ich bin", fügte er auf der Homepage seines Clubs hinzu.

Im Conference-Halbfinale hatte sich Los Angeles mit 5:3 im Lokalduell gegen Ibrahimovics Los Angeles Galaxy durchgesetzt, wobei Vela seine Saisontore 35 und 36 gelungen waren. Er ist nun der erste mexikanische Spieler, der sowohl als MVP (wertvollster Spieler) als auch als Rekordtorschütze eine Saison in der US-Prof-Liga beendet hat. (dpa/sap)  © dpa

Zlatan Ibrahimovic begeistert mit Fallrückzieher-Tor für die LA Galaxy

Der schwedische Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic gehört auch mit 37 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen. Im Heimspiel gegen die New England Revolution legt sich der Kapitän der Los Angeles Galaxy den Ball höchstpersönlich zu einem Traumtor vor. © DAZN