Die Statistiken belegen: 1986 gewann nicht Argentinien die WM, sondern Maradona

Zahlreiche Statistiken untermauern den optischen Eindruck: Die argentinische Nationalmannschaft bestand während der WM 1986 in Mexiko mindestens zur Hälfte nur aus einem Spieler. Kapitän Diego Maradona setzte als Torschütze, Vorlagengeber und Dribbelkönig Massstäbe und krönte sich folgerichtig zum Weltmeister. (Teaserbild: STAFF / AFP) © ProSiebenSat.1